Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2004, 10:17   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

Hi an alle

Bei mir im Betrieb ist eine Frage aufgekommen. Es geht um die Berechnung einer Volumenprozentangabe bei Mischung der folgenden Elemente:

1.) Ethanol 96% Menge: 2,5 gal = 9,46 liter

gemischt mit

2.) H20 (destilliertes Wasser) Menge: 2,5 gal = 9,46 liter

Meine Frage ist nun, 1.)wieviel Volumenprozentig ist diese entstandene Mischung und 2.) ist dies ein linerar Vorgang, sprich wenn ich nun 12,5 und 12,5 liter mische, hat die entstandene Mischung die selben Volumenprozente.

Für eure Hilfe wären wir hier sehr dankbar.

MFG,
Habkenplan
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.09.2004, 10:38   #2   Druckbare Version zeigen
kat1 Männlich
Moderator
Beiträge: 4.404
AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

Ja die Konzentration bezieht sich nunmal auf das Volumen, wenn ich also das Volumen verdopple und den Anteil an Ethanol aber konstant halte, so habe ich danach eben nur die halbe Konzentration. Auf die Mengen, die ich da zusammenkippe, kommt es nicht an.
__________________
Mfg Uwe

All those, who believe in telekinesis, raise my hand.

Bitte beachtet die aktualisierten Forenregeln und die Etikette bei ChemieOnline .
kat1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 12:32   #3   Druckbare Version zeigen
Ellipson Männlich
Mitglied
Beiträge: 931
AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

Muß beim Verdünnen die Änderung des partiellen Molvolumens beachtet werden? Vielleicht ist die Abweichung vom Idealverhalten und damit der Fehler aber auch vernachlässigbar klein, habe es nicht ausgerechnet.

Gruß
Martin
Ellipson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 12:47   #4   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

seit wann sind Ethanol und Wasser ELEMENTE?? hab ich da was verpasst?
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 16:21   #5   Druckbare Version zeigen
Ellipson Männlich
Mitglied
Beiträge: 931
AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

... und wann wird endlich das Leclanche- und das Daniell-Element in das Periodensystem aufgenommen?
Ellipson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 18:02   #6   Druckbare Version zeigen
Deals, Alder! Männlich
Mitglied
Beiträge: 530
AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

Volumenprozent-mäßig darf das nix ändern. Nur Massenprozent sind bei EtOH und H2O natürlich nicht die selben. In dem Fall wären es weniger . Die genaue Zahl hab ich net im Kopf, aber das kann man in Ethanoltabellen nachlesen, z.B. im Europ. Arzneibuch.

...und was ist mit dem galvanischen Element
Deals, Alder! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 18:58   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

Das hilft mir leider noch nicht sehr weit. So ne Ethanoltabelle hab ich hier, das Problem daran ist nur, das ich entweder schon die % oder die Dichte (g/ml) wissen muss um auf ne Antwort zu kommen. Und das ist was mir fehlt.
Irgondwo hab ich da noch aus Schulzeiten im Hinterkopf das, wenn ich 96% Ethanol und Wasser zu gleichen Teilen Mische nicht 50% Ethanol erhalte, aber die Formel und der Weg wie ich auf die Antwort komme ist mir total entfallen.
Ich würd mich ganz doll freuen wenn Ihr mir dabei helfen könnt.
Mfg, Habkenplan
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 18:59   #8   Druckbare Version zeigen
Ellipson Männlich
Mitglied
Beiträge: 931
AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

yup, durch die Mischung wird sich das Volumen ändern (Volumen der Mischung <> 2 x 9.46l) und damit ist auch die konzentration <> 96% / 2, da ja Konz. = Stoffmenge / Volumen. Die Stoffmenge ist aber gleich, nur das Volumen ist nicht exakt die doppelte.
Hier ein PDF mit einer Grafik bzgl. der part.mol.Vol., die Berechnung aus thermodyn. Größen wird wohl eher was abendfüllendes sein.
http://www.chemie.uni-kassel.de/mmc/pub/ws0304/part-molvolumen.pdf
Tipp Dir doch mit Werten aus diesen Graphen ein Makro in EXCEL.

Gruß
Martin

Geändert von Ellipson (08.09.2004 um 19:06 Uhr)
Ellipson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 22:30   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ethanol/Wassermischung // Volumenprozente

Zitat:
Zitat von Habkenplan
Hi an alle

Bei mir im Betrieb ist eine Frage aufgekommen. Es geht um die Berechnung einer Volumenprozentangabe bei Mischung der folgenden Elemente:

1.) Ethanol 96% Menge: 2,5 gal = 9,46 liter

gemischt mit

2.) H20 (destilliertes Wasser) Menge: 2,5 gal = 9,46 liter

Meine Frage ist nun, 1.)wieviel Volumenprozentig ist diese entstandene Mischung und 2.) ist dies ein linerar Vorgang, sprich wenn ich nun 12,5 und 12,5 liter mische, hat die entstandene Mischung die selben Volumenprozente.

Für eure Hilfe wären wir hier sehr dankbar.

MFG,
Habkenplan
Also erstmal : Willkommen hier!

Zur Frage :

Wenn man 1 l Flüssigkeit A und 1 Liter Flüssigkeit B mischt, erwartet man in der Regel 2 l Mischung zu erhalten.

Das ist der sogenannte "ideale Fall".

Wenn die Moleküle von A und B ähnlich sind, ergibt sich auch eine solche "ideale Mischung".

Wenn nicht?

Der Extremfall : Die Moleküle A und B haben total verschiedene Eigenschaften, sie mischem sich einfach nicht. Giesse Öl auf Wasser, Du wirst das beobachten. Das Gleiche gilt für "Fettaugen" auf einer Suppe.

In diesem Fall spricht man von "Zwei-Phasen-Bildung" (unten die Suppe, oben das Fett).

Wenn es nicht ganz so extrem ist, mischen sich A und B. Aber da A und B sich gegenseitig ein wenig abstosssen wird aus 1 l A und 1 l B etwas mehr als 2 l Mischung (man spricht dann von Volumenexpansion).

Ein weiterer denkbarer Fall ist : Die Moleküle A bilden irgendwie ein sperriges Gitter, in dessen Lücken gerade die Moleküle B passen.

Beispiel : Nehme ein Glas und fülle Kieselsteine mit einem Durchmesser von 2 cm ein. Wiege das Glas. Ist es voll! Ja.

Gebe feinen Sand hinzu, bis das Glas wieder voll ist. Wiege es nochmal. Ist es voll? Ja! Ist es schwerer als zuvor? Ja!

Fülle dasselbe Glas (mit den Kieselsteinen, mit den Sand) mit Wasser, bis das Glas wieder voll ist. Wiege es nochmal. Ist es voll? Ja! Ist es schwerer als zuvor? Ja!

So ähnlich verhält es sich mit einer Mischung von Ethanol und Wasser :

100 ml Ethanol und 100 ml Wasser ergeben weniger als 200 ml Mischung. Man spricht von Volumenkontraktion.

Vorsicht : 100 g Wasser und 100 g Ethanol ergeben 200 g Mischung.

Unterscheide zwischen Volumenprozent und Masseprozent!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
massen- und volumenprozente ma19g89da Allgemeine Chemie 16 24.10.2008 19:30
Ethanol Wassermischung! Lydischen Allgemeine Chemie 11 07.01.2008 02:43
Doppel : Ethanol Wassermischung! Lydischen Medizin & Pharmazie 1 06.01.2008 23:35
Löslichkeit von LiCl in Ethanol - Ethanol/IsoOktanmischungen Abel Allgemeine Chemie 2 05.01.2008 11:25
Ethanol ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 09.12.2000 18:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:24 Uhr.



Anzeige