Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2004, 22:40   #46   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: flüssiger Stickstoff

Normale Behälter für flüssig Stickstoff (auch Druckbehälter) haben eine Doppelwandung. Zwischen der Außenwand und der Innenwand befindet sich ein Vakuum (natürlich kein absolutes ). Die Wärmeleitung von außen nach innen ist dadurch stark behindert, trotzdem verdampft immer ein wenig Stickstoff. Wärmer werden kann die Suppe dabei natürlich nicht, sie befindet sich ja schon am Siedepunkt! Normale Aufbewarungsbehälter für flüssig Stickstoff (Dewars) sind daher auch immer offen zu lagern! Sonst werden aus den Dewars ruck-zuck Druckbehälter, was gar nicht gut ist!
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2004, 09:32   #47   Druckbare Version zeigen
LarsG Männlich
Mitglied
Beiträge: 26
AW: flüssiger Stickstoff

Zitat:
Zitat von Lupovsky
Wärmer werden kann die Suppe dabei natürlich nicht, sie befindet sich ja schon am Siedepunkt!
Das verstehe ich nicht, kannst Du das genauer erklären?

Weil hier gerade so viele Stickstoff-Profis zusammen sind: Vielleicht könnt Ihr euch dieses Thema mal anschauen, vielleicht hat Jemand eine Lösung:

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=18832
LarsG ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.09.2004, 10:31   #48   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: flüssiger Stickstoff

Zitat:
Zitat von Blue Crystal
...
Bei und wird das Zeug übrigens immer in großen Bottichen mit lose aufliegendem Deckel aufbewahrt und zum Benutzen in kleine Dewars abgefüllt. Reste werden zurückgekippt - oder für Spielereien verwendet
Nun auch noch mein Senf zu dem uralten, aufgewärmten Thread:

Flüssigen Stickstoff aus einem kleinen Dewar sollte man nicht in das große Vorratsgefäß zurückkippen. Das gilt übrigens für alle Chemikalien!
Beim flüssigen Stickstoff besteht die Gefahr des Ausfrierens von Sauerstoff aus der Luft, das ist dann gar nicht nett!

Für alle, die mal so ein Dewar sehen möchten, habe ich auch noch ein Bild beigefügt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dewar1.JPG (62,9 KB, 20x aufgerufen)
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2004, 11:18   #49   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: flüssiger Stickstoff

Flüssig Stickstoff kann deshalb nicht wärmer werden, weil es eine Temperatur von -195,8°C hat. Diese Temperatur entspricht dem Siedepunkt von Stickstoff unter Normaldruck. In einen Druckbehälter wird die Temperatur etwas höher liegen (Druckabhängig), aber auch am entsprechenden Siedepunkt. Bei Wärmezufuhr verdampft eine entsprechende Menge Stickstoff, die Temperatur bleibt dabei konstant. Genauso wie ein Stück Eis im Sommer solange 0°C hat bis es geschmolzen ist, unabhängig von der Außentemperatur. Komplexerweise kann der Stickstoff in einem Druckbehälter sich theoretisch dabei leicht erwärmen, da der verdampfende Stickstoff eine Druckerhöhung zur Folge hat. Da aber normalerweise ständig flüssig Stickstoff dem Behälter entnommen wird verringert sich der Druck auch wieder, wodurch der Kompression entgegengewirkt wird.

Das Bild von Tiefflieger stellt übrigens einen Druck-Dewar dar und kein offenen Dewar. In solch einen Dewar schüttet man normalerweise kein gebrauchten Stickstoff wieder zurück, das wäre recht aufwendig, bzw beim öffnen des gefüllten Dewars würde wahrscheinlich mehr Stickstoff verdampfen, als man letztendlich wieder reinschüttet.
Mit der Gefahr der Sauerstoffanreicherung an der Oberfläche von flüssigen Stickstoff, welches in offenen Dewars gelagert wird, hat Tiefflieger absolut recht. Sauerstoff hat einen höheren Siedepunkt als Stickstoff (-182,9°C), und kondensiert an der Oberfläche des flüssigen Stickstoffs.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2004, 12:21   #50   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: flüssiger Stickstoff

Zitat:
Zitat von Lupovsky
und kondensiert an der Oberfläche des flüssigen Stickstoffs.
Aufgrund seiner höheren Dicchte sinkt er dann runter und sammelt sich unten als kleiner hübsch blauer See.
Das ist übrigens ein Riesen-Glück: N2 und O2 sind im flüssigen Zustand nicht mischbar und bilden nicht mal ein Azeotrop! Das ist ein recht seltener Fall, wenn man mal die binären Phasendiagramme daraufhin durchscannt. Und wenn Mutter Natur nicht diese Gnade gezeigt hätte, hätten wir's heute ganz schön schwer, reinen flüssigen Stickstoff und damit auch reinen N2 für Schutzgasapparaturen hinzubekommen.

Wollt ich nur mal anmerken
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
flüssiger Stickstoff - heißes Wasser Firster Allgemeine Chemie 28 13.08.2009 20:16
flüssiges Helium und flüssiger Stickstoff beta81 Allgemeine Chemie 5 01.05.2009 11:42
Flüssiger Stickstoff als Showeffekt LarsG Off-Topic 68 16.09.2006 21:30
Flüssiger Stickstoff - Bezugsquelle und Haltbarkeit Chemiefreak91 Allgemeine Chemie 52 03.05.2006 20:28
Warum ist flüssiger Stickstoff so ungefährlich ehemaliges Mitglied Physik 9 27.03.2006 02:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:35 Uhr.



Anzeige