Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2004, 19:07   #1   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
Um welche Verbindung handelt es sich?

Bei dem Versuch Kristalle in verschiedenen Lösungsmitteln zu züchten ist bei uns ein komisches Ergebnis herausgekommen. Das Gleiche passierte auch bei dem Versuch Mischkristalle zu züchten.

Wir haben einfach mal versucht eine Kupfersulfatlösung mit Natronwasserglas zu mischen. Heraus kommt ein komisches Zeug, dass einen an etwas zu dick geratenen und eingefärbten Haferschleim erinnert. Gibt man Ammoniak hinzu so löst es sich einigermaßen wieder. Allerdings bekommt man dann eine mehr als tiefblaue Lösung, die noch blauer ist als Königsblau. Nun würde ich gerne wissen was da entstanden ist.
Gibt man eine Kupfersulfatlösung mit einer Natrium-Kaliumtartrat Lösung zusammen bekömmt man auch sowas komisch ausgeflocktes allerding hat es hier eine sehr schöne helltürkise Farbe. Um das wieder in Lösung zu bekommen hab ich wieder Ammoniak dazugegeben und es löste sich auch in diesem kräftigen Blau.
Ich vermute mal, dass es sich um Komplexverbindungen handelt. Würde aber gerne genaueres darüber wissen. Vielleicht weiß ja jemand was genaueres oder hat Lust sich den Kopf darüber zu zerbrechen.

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten
Ramona
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2004, 19:17   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
mit Überschuss Ammoniak: Tetraamminkupfer(II)-Kation
mit Überschuss Tartrat: Ditartratocuprat(II)-Anion

http://www.studenten-city.de/forum/showpost.php?p=193996&postcount=5
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2004, 19:17   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

Zitat:
Wir haben einfach mal versucht eine Kupfersulfatlösung mit Natronwasserglas zu mischen. Heraus kommt ein komisches Zeug, dass einen an etwas zu dick geratenen und eingefärbten Haferschleim erinnert.
Sagt Dir der Versuch "Chemischer Garten" was? In die Richtung wird das wohl gehen.
Zitat:
Gibt man eine Kupfersulfatlösung mit einer Natrium-Kaliumtartrat Lösung zusammen bekömmt man auch sowas komisch ausgeflocktes allerding hat es hier eine sehr schöne helltürkise Farbe.
Eigentlich sollte sich ein Tartrat-Komplex des Kupfers bilden, hätte eigentlich nicht vermutet, dass der unlöslich ist...
Zitat:
Um das wieder in Lösung zu bekommen hab ich wieder Ammoniak dazugegeben und es löste sich auch in diesem kräftigen Blau.
Das wird von der Farbe her wohl ein Tetraaminkupfer-Komplex sein.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2004, 19:22   #4   Druckbare Version zeigen
thermostat Männlich
Mitglied
Beiträge: 69
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

Mit Ammoniak bildet Kupfer i.d.R. Tetraamminkomplexe, die manchmal dazu beitragen, dass die Kupferionen in Lösung gehen. Dieser Komplex hat dann eine tiefblaue Farbe.

Ich vermute, dass der Niederschlag bei Natronwasserglas aus Kupfersilicat bestand, das durch Bildung des Amminkomplexes wieder in Lösung ging.
Warum allerdings mit Kaliumnatriumtartrat ein Niederschlag ausgefallen ist, ist mir ein Rätsel, denn AFAIK ist der Kupfertartratkomplex wasserlöslich. War da noch etwas anderes dabei?

P.S.: zarathustra ist mir zuvorgekommen
thermostat ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.09.2004, 19:23   #5   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

In den chemischen Garten gibt man aber Kristalle und keine Lösungen. Aber die entstehende Farbe ist genauso. das heißt man könnte auch eine nchemischen Garten aus Kupfersulfat machen und dann umrühren. Wenn man nun Ammoniak hinzugibt sollte es wieder so schön blau werden.

Kann ich diesen Tetraaminkupferkomplex irgendwie gezielt herstellen um eine vergleichsprobe zu haben?
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2004, 19:25   #6   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

nein da war nichts anderes mit dabei. Nur Kupfersulfat in Wasser gelöst und Natrium-Kaliumtartrat in Wasser gelöst.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2004, 19:26   #7   Druckbare Version zeigen
thermostat Männlich
Mitglied
Beiträge: 69
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

Zitat:
Zitat von Akkordeon1987
Kann ich diesen Tetraaminkupferkomplex irgendwie gezielt herstellen um eine vergleichsprobe zu haben?


Vielleicht Ammoniaklösung zu einem löslichen Kupfersalz, z.B. CuSO4?
thermostat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2004, 19:26   #8   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

Zitat:
Kann ich diesen Tetraaminkupferkomplex irgendwie gezielt herstellen um eine vergleichsprobe zu haben?
Ja, einfach eine Kupfersulfat-Lösung mit Ammoniak-Lösung versetzen, es bildet sich zunächst ein Niederschlag, dann weiter so viel Ammoniak-Lsg. zugeben, bis sich der Niederschlag gerade wieder löst.
Man kann übrigens durch Zugabe von Ethanol den Komplex auch zum Ausfällen bringen und so als Feststoff erhalten.

EDIT:
Siehe auch: http://www.chemieunterricht.de/dc2/komplexe/index.html
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2004, 19:27   #9   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

cool danke werd ich morgen früh in meiner Freistunde gleich mal machen
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2004, 10:16   #10   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Um welche Verbindung handelt es sich?

Tetramminkupfer(II)sulfat kann man sehr hübsch als (leider trikline) Kristalle züchten. Eine vollständige Vorschrift dafür findest Du auf Seite 63 in
http://limonite.chemie.uni-freiburg.de/np/nebenfachskript.pdf
Die Kristalle sind nicht luftstabil: sie verlieren Ammoniak und Kristallwasser. Man lackiert sie deshalb am besten gleich nachdem man sie aus der Lösung genommen hat.

Das, was bei Zugabe von NaK-Tartrat ausgefallen ist, war sicher Cu(OH)2. Das NaK-Tartrat (Salz einer bzw. zweier starken Base mit einer schwachen Säure) reagiert in Lösung alkalisch. Deshalb fiel das Hydroxid aus. Hättet ihr mehr Tartrat zugegeben, wäre deiser Niederschlag unter Bildung eines dunkelblauen Tartrato-Komplexes wieder in Lösung gegangen.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Um welche Reaktion handelt es sich? hebegebe Organische Chemie 27 22.07.2011 11:13
Um welche Einheit handelt es sich? Haus Allgemeine Chemie 21 06.12.2009 23:16
Um welche Fettsäure handelt es sich? apfel Organische Chemie 8 24.02.2008 19:43
Um welche Säure handelt es sich? lk1986 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 12 22.05.2005 14:13
Um welche chemische Verbindung handelt es sich? ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 18 13.07.2001 13:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.



Anzeige