Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2004, 15:04   #1   Druckbare Version zeigen
Gonzalez  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Hi Ihr!
Hab da mal 'ne kleine Frage, und zwar:
Ist es realistisch, davon auszugehen, dass das Volumen irgendwann null wird?
Ich glaube, die Antwort lautet Nein, da ja immer min. 1 Mol (22,4 L) vorhanden ist, oder liege ich da jetzt total falsch?
Kann mir da jmd helfen?
Gonzalez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2004, 15:37   #2   Druckbare Version zeigen
kat1 Männlich
Moderator
Beiträge: 4.404
AW: Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Ich sehe nicht ganz, worauf Du hinaus willst? Kannst Du Dich evtl. ein wenig mehr erklären.

Ist die Frage, ob man ein Volumen mit einem Mol Gas soweit komprimieren kann, dass das Volumen Null wird? Das ist weder theoretisch noch praktisch möglich, hat aber nichts mit dem molaren Normvolumen für ideale Gase zu tun, denn dieses gilt wie gesagt nur für ideale Gase unter Standardbedingungen.
__________________
Mfg Uwe

All those, who believe in telekinesis, raise my hand.

Bitte beachtet die aktualisierten Forenregeln und die Etikette bei ChemieOnline .
kat1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2004, 15:59   #3   Druckbare Version zeigen
Humbug Männlich
Mitglied
Beiträge: 380
AW: Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Zitat:
da ja immer min. 1 Mol (22,4 L) vorhanden ist
die Angabe vonn 22,4 l bezieht sich auf Normbedingungen (0°C, 1013 mbar). Wenn du weiter abkühlst, nimmt das Volumen auch noch weiter ab. Nach dem idealen Gasgesetz nimmt es dann bei 0 K auch kein Volumen mehr ein. Wobei an diesem Punkt das ideale Gasgesetz nicht mehr gilt und du wahrscheinlich eh schon einen Phasenwechsel zu flüssig bzw. fest durchlaufen hast (abgesehen davon sind 0 K auch nicht erreichbar).
Humbug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2004, 17:06   #4   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Ich nehme mal an, Du wolltest auf pV = nRT raus? Aber (wie schon mein Vorgänger gesagt hat), dass gilt am absoluten Nullpunkt nicht. Ausserdem werden eigentlich alle Gase irgendwann mal flüssig, die meisten werden sogar irgendwann mal fest.
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.08.2004, 21:02   #5   Druckbare Version zeigen
Gonzalez  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
AW: Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Danke für eure Antworten schon mal!
Auf mehrfachem Wunsch werde ich die Frage noch mal etwas erläutern...
Also, ich habe hier einen Graph, der die Volumenzunahme bei verschiedenen Temperaturen ermittelt (100ml Luft auf 300°C erhitzt). Dem kann man auch entnehmen, dass das Volumen mit abnemender T auch an V abnimmt, soweit klar...
Nun zeigt dieser Graph an, dass das Volumen bei -250°C 0ml beträgt...
Nun die Frage, ob das realistisch ist, davon auszugehen, dass das Volumen irgendwann null wird?
Würde das nicht heißen, dass sich die Teilchen (so gut wie) gar nicht bewegen, wenn V=0?
Greetz°
Gonzalez
Gonzalez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2004, 21:28   #6   Druckbare Version zeigen
Humbug Männlich
Mitglied
Beiträge: 380
AW: Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Aus dem Graphen erkennt man, daß er entweder leichte Meßfehler gemacht worden sind oder das Gas sich nicht 'ideal' verhält. Sonst würde nämlich bei -273°C V=0 werden.
Aber wie gesagt, man kann den Graphen nicht soweit extrapolieren.
Humbug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2004, 22:34   #7   Druckbare Version zeigen
Gonzalez  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
AW: Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Ja, aber das ist nicht unbedingt die Antwort auf meine Frage (Nun die Frage, ob das realistisch ist, davon auszugehen, dass das Volumen irgendwann null wird?).
Ja oder nein...?
Mit Begründung, bitte...
Gonzalez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2004, 23:00   #8   Druckbare Version zeigen
Humbug Männlich
Mitglied
Beiträge: 380
AW: Volumen-Temperatur-Gesetz für Gase

Nein, die Gasatome/ -moleküle haben ein Eigenvolumen und dieses weiter zu verkleinern, ist nicht so einfach.
Humbug ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ideale Gase und ihr Volumen enzymhemmung Allgemeine Chemie 2 29.03.2012 10:15
Gesetz idealer Gase herleiten (Totales Differential) FU_Fighterin Physikalische Chemie 7 19.10.2011 22:04
Isothermen realer Gase - molares Volumen DeadlySin Physikalische Chemie 6 06.11.2010 21:42
Molares Volumen idealer Gase mordor Physikalische Chemie 4 21.11.2009 11:14
Gase-Flüssigkeiten-Temperatur ehemaliges Mitglied Physik 1 16.12.2000 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.



Anzeige