Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2004, 17:24   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Borax Gefährlichkeit

Hallo,

eigentlich wollten wie für einen Kindergeburtstag etwas von dem Slimy http://www.versuchschemie.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=24 anmischen, aber wenn ich so in ein Sicherheitsdatenblatt von Borax schaue bin ich am zweifeln ob das nicht zu gefählich ist. Oder ist die Konzentration so gering das es unbedenklich ist ? Und könnte es sein das das käufliche aus anderen Zutaten besteht ?

viele Grüße

Mario
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2004, 18:11   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Borax Gefährlichkeit

Willkommen bei uns!

Zeigen kann man sowas ohne weiteres.
Wenn jemand den ganzen Schleim auf einmal austrinkt, könnte es evtl. zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen. Auftretender Brechreiz muss aber nicht unbedingt etwas mit dem Borax zu tun haben...



Interessant übrigens diese "hydrolisierten Boratome"...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2004, 08:45   #3   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Borax Gefährlichkeit

Ungefährlicher sind wohl wasserlösliche Acrylharze, wie sie z. B. in Kläranlagen zur Ausflockung von Schwebstoffen verwendet werden. Rührt man sie in Konzentrationen von 1-2% mit Wasser an, bildet sich ein dicker, zäher Schleim (Grün einfärben und auf Türklinken kleben!)
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2004, 17:02   #4   Druckbare Version zeigen
Zek Männlich
Mitglied
Beiträge: 467
AW: Borax Gefährlichkeit

Warum dissoziiert Borax in wässriger Lösung zu Borsäure und Natronlauge? Ich meine, die Reaktion müsste doch eigentlich umgekehrt ablaufen, nämlich dass aus Borsäure und Natronlauge Borax entstehen müsste.
Zek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2004, 17:17   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Borax Gefährlichkeit

Zitat:
Zitat von Zek
Warum dissoziiert Borax in wässriger Lösung zu Borsäure und Natronlauge? Ich meine, die Reaktion müsste doch eigentlich umgekehrt ablaufen, nämlich dass aus Borsäure und Natronlauge Borax entstehen müsste.
Die Theorie auf der Seite steht sowieso auf etwas wackeligen Beinen...

Borax ist Natriumtetraborat; die Anionen enthalten also 4 Boratome. Das Tetraboration hydrolysiert (Gleichgewichtsreaktion) zum "Monoborat" (Tetrahydroxoborat).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2004, 18:15   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Borax Gefährlichkeit

Hallo,

und vielen Dank für die Antworten, ich habe jetzt mal das Experiment versucht, aber das funktioniert nicht so wie es sein sollte.
Vielleicht habe ich den falschen Polyvinylalkohol, ich habe diesen hier verwendet: http://www.omikron-online.de/cyberchem/preise/prs-html/analysen/6996-spz.htm
nachdem die 2 Lösungen gemischt werden bleibt es flüssig das ändert sich auch nicht, wielange könnte denn die Reaktion dauern ?

viele Grüße

Mario
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2004, 18:23   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Borax Gefährlichkeit

Der Polyvinylalkohol dürfte der Richtige sein (hoher Hydrolysegrad).

Wie lange hast Du denn nach dem Mischen gewartet?
- auf der Seite wird das so dargestellt, als würde das Verdicken ziemlich schnell vor sich gehen (sonst taugt das auch nicht für eine Vorführung -

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2004, 18:28   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Borax Gefährlichkeit

ist jetzt ca. 30min her, hat sich aber nichts geändert, der Polyvinylalkohol war komplett gelöst, und die Lösung war ca 80°C warm hab sie aber auf ca. 30°C abkühlen lassen.

Ich werde es noch ne weile stehen lassen.

viele Grüße

Mario
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.08.2004, 21:12   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Borax Gefährlichkeit

sodala, scheinbar stimmen die Mengenangaben nicht so ganz, ich habe das Ganze jetzt mal richtig erhitzt und ziemlich Wasser verdampfen lassen, dann wird es wenn es abkühlt dicker und fester, Konsistenz ist in etwa wie Speisestärke mit Wasser, wenn man es schnell bewegt ist es Fest bzw. Spingt wie ein Ball auf dem Schreibtisch, wenn man es liegen lässt zerläuft es.

viele Grüße

Mario
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefährlichkeit Chlorbenzol hpag Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 29.09.2009 15:18
Isopropanol Gefährlichkeit Lampenöl Conny7 Lebensmittel- & Haushaltschemie 7 09.09.2009 07:20
Gefährlichkeit Krebserregender Stoffe Chemienator Biologie & Biochemie 17 19.08.2007 22:49
Gefährlichkeit von Röntgenstrahlung Clari Physik 8 20.03.2007 22:03
Gefährlichkeit von Ethern Maki83 Organische Chemie 2 09.09.2006 09:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.



Anzeige