Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2004, 20:57   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Achtung Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Hallo,
ich wende mit als Chemie-nichtkenner jetzt einmal an euch..
Zwar müssen wir ein Schülerexperiment machen und folgende aufgaben sind zu machen
geg sind: verdünnte Salpetersäure, verdünnte Schwefelsäure, verdünnte Salzsäure

Aufgaben: 1.) Überlegen sie, welche Ionen in den ihnen übergebene stoffproben enthalten sein könnten [mit erklärung]
Nachweismöglichkeiten?

Ich habe überall geschaut und auch wirklich überhaupt keine Ahnung von Chemie, so dass ich nicht sagen kann,welche Ionen darin enthalten sidn [also in diesen Stoffen] und schon gar keine Erklärungen..
und die nachweismöglichkeiten weiß ich auch nicht...

ich wäre sehr dankbar, wenn lösungen kommen würden..
Danke im voraus
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2004, 21:07   #2   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Also, da dies alles starke Säuren sind, werden natürlich alle H+ abspalten, was natürlich nicht so vorliegt sondern eher als H3O+.
Des weiteren kommen aus Salzsäure Cl- -Ionen (Nachweis mit Silbernitrat, wobei AgCl(weiß) ausfällt)und aus Salpetersäure NO3 -. Ein schöner Nachweis dafür ist das Lunges Reagens oder die Ringprobe.
Schwefelsäure ist eine zweiprotonige Säure, kann somit 2 Protonen abspalten, und somit insgesamt 3 Ionen liefern. Die letzten beiden wären HSO4- und SO42-. Das Sulfat-Ion weist du am besten mit Bariumchlorid nach, wobei schwerlösliches Bariumsulfat ausfällt.

Als Erklärung dafür, warum diese Ionen vorliegen, würde ich sagen gibst du die Säure/Base Reaktionen an, wobei starke Säuren vollständig dissoziieren. Bei der Schwefelsäure glaub ich aber kaum, dass die 2. Stufe vollkommen deprotoniert.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2004, 21:13   #3   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Herzlich willkommen im Forum!

Erstmal musst du die Formeln der Stoffe rausfinden. Das geht mittels google ganz einfach.

BSP: "Salpetersäure" --> http://www.google.de/search?q=Salpeters%C3%A4ure&ie=UTF-8&hl=de&btnG=Google-Suche&meta
der 5. Treffer ist richtig gut: http://de.wikipedia.org/wiki/Salpeters%E4ure
Also ist die Formel für Salpetersäure HNO3
Säure liegen in Wasser dissoziert, d.h. in Form von Ionen vor. Hier wären das H+-Ionen und NO3--Ionen.
Der Nachweis für NO3--Ionen ist allerdings relativ kompliziert, die für die anderen sind leicher und gut mit Google zu finden.

Trotzdem hier der Nitratnachweis:
Zitat:
Der chemische Nachweis für Nitrate ist relativ kompliziert. Aufgrund der dabei verwendeten giftigen Reagenzien eignet sich der Versuch weniger für die Schule. Ein gängiger Nachweis erfolgt mit Lunges Reagenz. Die Reagenz besteht aus zwei Lösungen, die getrennt aufbewahrt werden. Reagenz 1 ist eine 1%ige Lösung von Sulfanilsäure in 30%iger Essigsäure und Reagenz 2 eine konzentrierte Lösung von Napthylamin in 30%iger Essigsäure. Zum Nachweis eines Nitrats gibt man auf eine Tüpfelplatte eine kleine Menge der Stoffprobe und säuert sie mit verdünnter Salzsäure an. Danach gibt man je einen Tropfen von Reagenz 1 und 2 hinzu und versetzt die Mischung mit einigen Milligramm Zinkstaub. Eine langsam sich bildende Rotfärbung zeigt die Existenz von Nitrat-Ionen an. Bei der Reaktion wird das Nitrat durch das Zink zu Nitrit reduziert, und in Reaktion mit den Reagenzien bildet sich ein roter Azofarbstoff.

Quelle: http://www.seilnacht.com/Lexikon/Nitrate.htm

EDIT: Da war wohl jemand schneller...
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2004, 21:24   #4   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Also ich finde diesen Lungens-Reagens Nachweis recht schön, wobei die Ringprobe in der Schule eher machbar ist.

Hab nochmal nachgeschlagen, und die läuft so:

Lösung mit Schwefelsäure(verd.) ansäuern und gesättigter Eisensulfatlösung dazugeben. Danach mit konz. Schwefelsäure unterschichten, wobei an der Phasengrenze ein brauner Ring erscheint, der das NO3- anzeigt
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 13:29   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Zitat:
...wobei die Ringprobe in der Schule eher machbar ist
Naja, ich finde nicht, dass konz. Schwefelsäure in die Hände der Schüler gehört, ausgenommen vielleicht einzelne Versuche in der Oberstufe.
Naphthylamin und Sulfanilsäure sollten in der Schule vorhanden sein (zur Herstellung von Azofarbstoffen in der Oberstufe), bin mir hinsichtlich der Toxizität von Naphtylamin aber nicht sicher (müsste mitterweile als krebserregend eingestuft worden sein)...

Zitat:
Bei der Schwefelsäure glaub ich aber kaum, dass die 2. Stufe vollkommen deprotoniert.
Spielt aber bei der Betrachtung in der Schule keine Rolle, die Schüler können davon ausgehen, dass starke Säuren nährungsweise vollständig dissoziieren...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 14:30   #6   Druckbare Version zeigen
dario88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 195
Verärgert AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Zitat:
Zitat von zarathustra
Naja, ich finde nicht, dass konz. Schwefelsäure in die Hände der Schüler gehört
Für wie blöd stufst du Schüler eigentlich ein? Glaubst du wir schütten uns das Zeug gegenseitig auf den Kopf? Wenn man weis, dass man konz. Schwefelsre in der Hand hat, ist doch jeder vorsichtig!

cu, DARIO
__________________
„Ein Element ist eine Materiesorte, deren Atome alle die gleiche Kernladugszahl haben.“

„Non cogito, tamen sum“
dario88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 15:49   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Zitat:
Schwefelsre in der Hand hat, ist doch jeder vorsichtig
Bin zwar seit einiger zeit nichtmehr in der schule aber wenn sich nicht alzuviel verändert hat spielen schüler immernoch gerne rum und auch bei Schwefelsäure gibt es einpaar "nette" Sachen die man machen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 17:21   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Zitat:
Zitat von dario88
Für wie blöd stufst du Schüler eigentlich ein? Glaubst du wir schütten uns das Zeug gegenseitig auf den Kopf? Wenn man weis, dass man konz. Schwefelsre in der Hand hat, ist doch jeder vorsichtig!

cu, DARIO
Ich habe solches und Schlimmeres gesehen, und zwar von Studenten, die eigentlich mehr Lebenserfahrung als Schüler haben sollten.
Sollte man jedenfalls glauben...
Sieh mal in unserem Thread "Katastrophen..." nach, was Leute ohne böse Absicht anrichten können.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 18:54   #9   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Während der Facharbeitszeit sind bei drei Schülern Hosen und bei zweien ein Pullover ruiniert worden - durch konz. Schwefelsäure...
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 19:12   #10   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Mein Labormantel hat auch schon das ein oder andere Loch wegen dme Zeug, was aber nicht heißen muss, dass man deswegen leichtsinnig damit umgeht. Manchmal passiert sowas halt.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 20:13   #11   Druckbare Version zeigen
dario88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 195
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Zitat:
Zitat von HF
Mein Labormantel hat auch schon das ein oder andere Loch wegen dme Zeug, was aber nicht heißen muss, dass man deswegen leichtsinnig damit umgeht. Manchmal passiert sowas halt.
Das ist schon klar, dass man beim Experimentieren nicht gerade das teueste Zeug anhat. Ein Labormantel wäre schon angebracht, weil bei dem ist es nicht schade, wenn er irgendwann ein Sieb ist.
I gehe jetzt mittlerweile das 10. Jahr in die Schule und habe noch niemanden gesehen, der mit konz. Schwefelsre "herumspielt". Vielleicht habe ich auch das Glück in einer "zivilisierten" Klasse zu sein.

cu, DARIO
__________________
„Ein Element ist eine Materiesorte, deren Atome alle die gleiche Kernladugszahl haben.“

„Non cogito, tamen sum“
dario88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 20:43   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Zitat:
Zitat von dario88
I gehe jetzt mittlerweile das 10. Jahr in die Schule und habe noch niemanden gesehen, der mit konz. Schwefelsre "herumspielt". Vielleicht habe ich auch das Glück in einer "zivilisierten" Klasse zu sein.
Ja, da hast Du wohl Glück gehabt...
Mir hat eine Studentin mal konz. Schwefelsäure über den Arm gespritzt; ich habe mir selbst mal verdünnte Schwefelsäure übergegossen (...ich hätt gern eine neue Hose, bitteschön...).
eine Kommilitonin hat sich konz. Salpetersäure auf den Kopf laufen lassen, beim Pipettieren wurden unfreiwillige Geschmacksproben durchgeführt, so mit Kupfersulfat und Natronlauge; es gab Flecken in allen Farben sowie Löcher in allen Größen, explodierende Reagenzgläser, Kolben, Apparaturen und Labors, Rauchwolken in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen, Brandblasen, Schnittwunden und teure Scherben und wer weiß was noch alles...
Shit happens, wie das Sprichwort sagt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 20:51   #13   Druckbare Version zeigen
dario88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 195
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

@FK

Wenn man das so liest is es ganz schön lustig, aber ich glaube, dass es das nicht war.
Ich muss gestehen, dass ich mir mit konz. Schwefelsre auch schon einen Pulli mehr oder weniger zerstört habe, aber das ist unabsichtlich passiert. Ihr habt in gewisser Weise sicher recht, dass mit den konz. Sren nicht zu spaßen ist, aber ich glaube, dass auch sSchüler mit einer Flasche konz. H2SO4 umgehen können

cu, DARIO
__________________
„Ein Element ist eine Materiesorte, deren Atome alle die gleiche Kernladugszahl haben.“

„Non cogito, tamen sum“
dario88 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.06.2004, 21:11   #14   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Wer mal sehen will, was Schwefelsäure mit der Haut macht, soll mal Schwefelsäure auf Zucker geben. Dann weiß man, warum man damit vorsichtig sein muss.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 21:20   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ermittlung von Stoffen durch Nachweis von Ionen

Zitat:
Zitat von dario88
aber ich glaube, dass auch sSchüler mit einer Flasche konz. H2SO4 umgehen können
Die meisten schon (gilt auch für Studenten).
Pech, wenn Du neben einem stehst, der es nicht kann...

Unfälle passieren, wenn man
a) keine Ahnung von den Gefahren hat
und
b) wenn man sich jahrelang an das Hantieren mit gefährlichen Stoffen gewöhnt hat und glaubt, dass man auch im Halbschlaf damit umgehen kann und es dann mal tatsächlich tut...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachweis von Halogenid-Ionen durch Reaktion mit Silber-Ionen nicksn Organische Chemie 2 20.07.2011 18:18
Nachweis von Silber-Ionen durch Fällung mit Natriumchlorid-lösung Kiarmin Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 21.12.2010 08:12
Nachweis von eisen(III)-Ionen durch Berliner Blau -nini- Anorganische Chemie 12 22.10.2010 13:40
nachweis von chlorid-ionen durch fällung als AgCl mina210 Allgemeine Chemie 6 20.06.2008 21:40
Nachweis von Blei-Ionen mit Dichromat-Ionen Morgenmuffel85 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 27.09.2007 14:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:26 Uhr.



Anzeige