Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2004, 17:10   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Masseanteil berechnen

Hallo,

bin neu hier - und leider auch in der Chemie. Habe das vor 20 Jahren mal gelernt und nie wieder gebraucht... Nun muss ich aber aus beruflichen Gründen doch wieder an?s Thema Chemie... Und nun stehe ich vor der ersten Lösungsaufgabe, von der ich keinen blassen Schimmer habe:

Von Bor kommen 2 natürliche Isotope vor . (hoch) 10B, das die Masse 10.0129 u besitzt und (hoch) 11B mit der Masse von 11, 00931 u. Die relative Atommase von Bor beträgt 10,811 u. Wie groß ist der Masseanteil der beiden Isotope?

Wer kann mir erklären, was hier überhaupt gefragt ist? Meint man die jeweilige Masse der Neutronen und Protonen in jeweils einem Isotop? Wozu brauch ich dann aber die relative Atommasse des normalen Bors? Ich blicke weder die Aufgabenstellung noch die Lösung. Jemand gab mir den Tipp eine Funktionsgleichung zu nutzen... Ich weiß nicht wie. Kann mir bitte jemand helfen und es mir möglichst leicht erklären... bin erst seit einer Woche beim Chemielernen :-(

LG und danke

Lapo
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2004, 17:33   #2   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Masseanteil berechnen

Herzlich willkommen im Forum!

10B heißt, dass es 5 Neutronen hat. (Bor hat ja die Ordnungszahl 5, daher hat es 5 Protonen und 5 Elektronen.)
11B heißt, dass es 6 Neutronen hat, zusätzlich zu den 5 Protonen und 5 Elektronen.

Die beiden sind Isotope, d.h. sie unterscheiden sich nur in ihrer Neutronenanzahl, nicht in ihrer Protonenzahl.

Zitat:
Die relative Atommase von Bor beträgt 10,811 u. Wie groß ist der Masseanteil der beiden Isotope?
Also, ein Mol 10Bor wiegt 10.0129 g
Ein Mol 11Bor wiegt 11, 00931 g
In der Natur kommen natürlich beide gemischt vor, wenn man dort Bor analysiert, wiegt ein Mol 10,811 g. Gefragt ist jetzt also, aus welchen Isotopen sich das zusammensetzt.

Kannst du dir jetzt die Formel erschließen?
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2004, 21:44   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Masseanteil berechnen

Danke dir vielmals, Rolando. Ich habe zu mindest jetzt erst mal verstanden, was ich da berechnen soll.

10,029 x% + 11,00931 (100%-x%) = 10,891 .... denke ich...

Trotzdem komm ich nicht weiter. Aber dass ist dann wohl eher ein Fall füs Matheforum... Hab keinen Schimmer mehr, wie man so etwas ausrechnet... :-(
Wäre toll, wenn du mir das auch noch erklären könntest... (schäm)

LG Lapo
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2004, 22:49   #4   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Masseanteil berechnen

Ein kleiner Tippfehler:
Zitat:
Von Bor kommen 2 natürliche Isotope vor . (hoch) 10B, das die Masse 10.0129 u besitzt
Das sieht bei dir in der Gleichung anders aus, 10,0129 stimmt.

Deine Gleichung stimmt schon, sie ist nur zum Rechnen nicht so anschaulich. Ich habe sie mal so geschrieben, ist aber genau dasselbe:

10,0129x + 11,00931 (1-x) = 10,891

Da kannst du jetzt ja erstmal ausmultiplizieren, dann zusammenfassen und nach x auflösen. Dann ist es einfach...

PS: Das passt hier schon noch rein - Mathe ist ja eh nur ein Hilfswissenschaft...
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2004, 06:37   #5   Druckbare Version zeigen
dario88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 195
AW: Masseanteil berechnen

Die Lösung müsste sein, dass:

10B: 19,9 %
11B: 80,1 %

I hoff des stimmt, weil Chemie-Genie bin i keins.

cu, DARIO
__________________
„Ein Element ist eine Materiesorte, deren Atome alle die gleiche Kernladugszahl haben.“

„Non cogito, tamen sum“
dario88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2004, 20:27   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Masseanteil berechnen

Sorry, war gestern unterwegs und kam nicht online...

Ich hatte gerade gerechnet - ohne zu sehen, dass die Lösung schon da steht. Danke Dario :-)

Ich stell mein Ergebniss trotzdem mal ein... hatte gegen jede Regel x- Zahlen hinter dem Komma gelassen, weil ich dachte es hilft ;-)


10,0129x + 11,00931 (1-x) = 10,811
10,0129x + 11,00931 -11,00931x = 10,811 /- 11,00931
10,0129x -11,00931x = - 0,19831
-0,99641x = - 0,19831
x = 0,1990

L = 19,90245 % vom Bor-Isotop mit 10,0129 u Masse
80,09755 % von dem Isotop mit 11,00931 u Masse

Aber zumindest habt ihr mir etwas Duchblick verschafft :-) Danke euch! Ihr werdet mich bestimmt noch öfters hier sehen ... :-(.

LG Lapo

Geändert von lapo (17.06.2004 um 20:36 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Masseanteil jet-ti Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 13 03.09.2010 05:07
Masseanteil von Cystein berechnen-ratlos- eigentlich einfach methylamin Organische Chemie 2 20.03.2009 17:41
pH von HNO3 mit Masseanteil 0,0063% terpenoisoprenoide Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 20.03.2009 17:26
Masseanteil einer Salzsäure PaulaP Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 18.09.2006 18:33
Berechnung Masseanteil CaCO3 Sancho Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 16.05.2006 17:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:00 Uhr.



Anzeige