Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2004, 15:48   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ein paar Fragen zu Pd/C

Hallo!

Muss man gekauftes Palladium auf Aktivkohle (5% o. 10%) vor Verwendung erst noch aktivieren oder nicht? Wenn ja wie? Und wie sieht es nachdem Gebrauch aus - Reaktivierung??
So viele Fragen

mfg
Jaaanos
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 16:58   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Zitat von Jaaanos
Hallo!

Muss man gekauftes Palladium auf Aktivkohle (5% o. 10%) vor Verwendung erst noch aktivieren oder nicht? Wenn ja wie? Und wie sieht es nachdem Gebrauch aus - Reaktivierung??
So viele Fragen

mfg
Jaaanos
Willkommen bei uns!

Normalerweise aktiviert sich das Palladium beim Hydrieren von selbst.
Danach ist es so aktiv, dass es sich bei Luftkontakt entzündet - muss also mit großer Vorsicht gehandhabt werden (Aufbewahrung unter Wasser).

Was willst Du denn hydrieren?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 17:11   #3   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

das Zeugs hydriert ja nicht nur, wir oxidieren damit auch einiges

nat. ist das Pd dann nicht auf Kohle...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 17:16   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Zitat von Alichimist
nat. ist das Pd dann nicht auf Kohle...
Zu "Palladium" und "Kohle" fällt mir noch ein, dass man inzwischen eine Menge "Kohle" für den Kat hinlegen muss...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 18:56   #5   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Pd/C: ¤ 12,5/ g
Pt/C ¤ 25/ g

(Sigma/Aldrich)


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 19:18   #6   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

..und das bei durchschnittlichen 7,20 ¤/g für's Palladium..
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 19:27   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Zitat von Adam
Pd/C: ¤ 12,5/ g
Pt/C ¤ 25/ g

(Sigma/Aldrich)


Gruß
Adam
Die Preise haben sich seit dem Katalog 2000/2001 fast verdreifacht...
Die Relation Pd/Pt war aber damals etwa so wie heute.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 22:33   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Zitat von FK
...Die Preise haben sich seit dem Katalog 2000/2001 fast verdreifacht...
Du vergisst, dass zwischendurch die Umstellung von DM auf ¤ war, macht alleine 195%. Die verbleibenden 105%, verteilt auf fast vier Jahre, entsprechen pro Jahr einer subjektiven Teuerung von unter 12% p.a.

Bereinigt um Jahreszeit- und Konjunktureinflüssen kommt das statistische Bundesamt auf eine objektive Inflationsrate von < 1%.

Die Preise sind also stabil geblieben.

Geändert von bm (11.06.2004 um 22:44 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 22:40   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Zitat von bm
Bereinigt um Jahreszeit- und Konjunktureinflüssen kommt das statistische Bundesamt auf eine objektive Inflationsrate von < 1%.

Die Preise sind also stabil geblieben.
Richtig; dem sadistischen Bundesamt können wir ja rücksichtslos vertrauen...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 22:51   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Zitat von FK
Richtig; dem sadistischen Bundesamt können wir ja rücksichtslos vertrauen...

Gruß,
Franz
Aber sicher doch :

Wie Du selbst schreibst

Zitat:
Die Relation Pd/Pt war aber damals etwa so wie heute.
Da der Preis von Pd nicht gestiegen ist, kann auch der Preis von Pt nur irrelevant gestigen sein. Bei 2 (von 2) Produkten (=100%) sind die Preise also nahezu stabil.

Daraus kann man ableiten, dass es für alle Produkte (=100%) keine Teuerung gab.

Aber alle jammern!

Geändert von bm (11.06.2004 um 23:44 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 22:56   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Zitat von bm
Bei 2 (von 2) Produkten (=100%) sind die Preise also nahezu stabil.

Daraus kann man ableiten, dass es für alle Produkte (=100%) keine Teuerung gab.
Ich habe noch Besseres entdeckt. Wenn man den Preis für Kartoffeln zu dem für Benzin in Relation setzt, stellt man fest, dass Kartoffeln billiger geworden sind.

Was wollen wir mehr?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 23:00   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Jetzt wird es volkswirtschaftlich gefährlich :

Wir befinden uns also in einer sogenannten "Deflationsphase". Die Preise sinken auf breiter Front. Für ein heute gekauftes Produkt müssen wir mehr bezahlen, als wenn wir es morgen kaufen würden (und übermorgen noch weniger).

Die fatale Folge :

Die Käufer halten sich zurück, eben weil sie mit sinkenden Preisen rechnen. Die Folge ist ein drastischer Rückgang der Nachfrage, ein dramatischer Konjunktureinbruch.

Abhilfe :

Man muss die Preise deutlich erhöhen!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.06.2004, 23:08   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Jetzt wird es volkswirtschaftlich gefährlich :

Zitat:
Zitat von bm
Abhilfe :

Man muss die Preise deutlich erhöhen!

Wir führen die DM in der EU ein. Womit sich die Preise automatisch verdoppeln.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2004, 23:14   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Wir sollten uns als Wirtschaftsminister

zur Verfügung stellen (einer für die EU, der andere für Deutschland, interner Gehaltausgleich wäre möglich).

Wir stehen am Abgrund. Wir beide würden alle einen grossen Schritt nach vorne bringen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2004, 11:18   #15   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
AW: Ein paar Fragen zu Pd/C

Zitat:
Richtig; dem sadistischen Bundesamt können wir ja rücksichtslos vertrauen...
Der war gut!

Was habe ich neulich zu dem Thema gehört:

"Die Lebensmittel sind zwar geringfügig teurer geworden aber dafür gibt es enormen Preissturz bei Fernsehern, Kühlschränken etc."

Also ich kaufe jeden Tag mind. 10 Kühlschränke und 20 Fernseher


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Dogma aus der Genetik und ein paar Fragen dazu tomdoc Medizin & Pharmazie 8 23.08.2011 07:39
Ein paar Fragen... Chemiker0815 Organische Chemie 10 01.04.2011 11:28
Ein paar Fragen zu Fragen aus dem Zeeck jkjsf Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 24.03.2009 19:01
ein Paar Fragen... Pharmaziestudentin Allgemeine Chemie 8 02.11.2006 05:05
Fragen zu Voraussetzungen und Ablauf im Chemiestudium (ehem. ein paar Fragen von mir) kaliumcyanid Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 7 01.03.2005 22:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:59 Uhr.



Anzeige