Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2001, 17:26   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag

1. charakterisieren sie
die hexagonale dichteste Kugelpackung
die diamantenstruktur
das kubisch flächenzentrierte Gitter
die Natriumchloridstruktur
das Perowskit Gitter

2. Beschreiben sie
-- das System mit vollkommener
Löslichkeit im flüssigen und im
festen Zustand
-- das System mit vollkommener
Löslichkeit im flüssigen und
beschränkten Löslichkeit im festen
Zustand
-- das peritektische System
-- intermetalllische Verbindungen
3. Was ist die Wärmekapazität?
Was ist die Wärmeleitfähigkeit?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.03.2001, 22:55   #2   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
Pfeil

Soviele Fragen, dan wollen wir mal einen Anfang machen.

Hexagonale (a) und kubische (b) dichteste Kugelpackung (der Abstand identischer Schichten ist durch den Pfeil angedeutet) [HoWi] Tipp von mir: Murmeln aus dem Keller holen und beide Strukturen mal nachbauen (kein Scherz!!) Nur so sieht man die Tetraeder- und Oktaederlücken

<IMG SRC="http://fachschaft.chemie.uni-dortmund.de/user/mschlues/abc.gif" border=0>
---------------------

Kubisch-flächenzentrierte und -raumzentrierte Packung. Die Massenschwerpunkte einer "kubisch-flächenzenrierten Kugelpackung" (a), bei der die Kugeln die Ecken sowie Flächenmitten eines Würfels bezetzen, bzw. einer "kubisch-innenzentrierten Kugelpackung", bei der die Kugeln die Ecken und die Raummitte eines Würfels besetzten, sind hier wiedergegeben.
kubisch-flächenzenrierten Kugelpackung gleich kubisch-dichteste Kugelpackung [HoWi]

<IMG SRC="http://fachschaft.chemie.uni-dortmund.de/user/mschlues/flache.gif" border=0>
--------------------

Natriumchloridstruktur Jedes Natrium-Ion ist dabei oktaedrisch von 6 Chlorid-Ionen und jedes Chlorid-Ion oktaedrisch von 6 Natrium-Ionen umgeben ("koordiniert"). Im gewählten Raumausschnitt besetzen die Chlorid-Ionen die Ecken und Flächenmitten, die Natrium-Ionen die Kantenmitten sowie die Raummittedes Würfels. [HoWi]

<IMG SRC="http://fachschaft.chemie.uni-dortmund.de/user/mschlues/nacl.gif" border=0>

---------------


Perowskit Struktur In der Perowskit Struktur CaTiO3 bilden die Ionen Ca2+ und O2- zusammen eine kubisch-dichteste Packung, in deren O6 Oktaeder-Lücken die kleinen Ti4+ -Ionen untergebracht sind. [HoWi]


<IMG SRC="http://fachschaft.chemie.uni-dortmund.de/user/mschlues/perowskit.gif" border=0>

Die kubische Struktur des Perowskit. Drei senkrecht aufeinandergestapelte Elementarzellen sind dargestellt. [Huheey]
-------

zu 2 empfehle ich mal in ein Lehrbuch deiner Wahl (wie wärs mit [HoWi] Holleman-Wiberg, Lehrbuch der Anorganischen Chemie) unter dem Begriff : "Grundlagen der Festkörperchemie, Schmelz und Erstarrungsdiagramme binärer Systeme; Phasendiagramme" nachzuschlagen.
Bei Bedarf kann ich auch einscannen (will aber nicht )

zu 3:
spezifische Wärmekapazität
(Symbol c)
Bezeichnung für diejenige Wärmemenge dQm, die man einem Gramm eines beliebigen, einheitlichen Stoffes zuführen muss, um seine Temepatur um ΔT zu erhöhen: c=dQ/ΔT. Die spezifische Wärmekapazität ist gleich den Quotienten aus der Wärmekapazität dQ/dT und der Masse m und wird in JK-1g-1 angegeben. Man muss zwischen der spezifischen Wärmekapazität bei konstantem Druck (cp) und der bei konstantem Volumen (cv)unterscheiden. [Römpp]
---------------

Wärmeleitfähigkeit
Unter der gelegentlich auch spezifische Wärmeleitvermögen genannten Wärmeleitfähigkeit versteht man eine vektorielle physikalische Größe, die eine Maßzahl für die Wärmeleitung in einem homogenen Körper darstellt; die Wärmeleitfähigkeit sollte daher nicht mit der Temperaturleitfähigkeit (in m2/s) verwechselt werden. Die auch als Wärmeleitzahl &lambda; bezeichnete Wärmeleitfähigkeit hat die Dimension J/cm·s·K od. W/cm·K, früher cal/cm·s·grd oder kcal/m·h·grd.
[Römpp]

Geändert von buba (15.12.2001 um 22:13 Uhr)
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 18:39   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag

Hast du ne ahnung, wo man im Internet was drüber finden könnte.
Ich hab zwar ein paar Seiten gefunden nur da sind so doofe *.wrl Datein die ich nicht öffnen kann, weil ich keine Ahnung hab mit welchen Programm ich die öffnen kann.

Das sind die Internetseiten:
http://ruby.chemie.uni-freiburg.de/Vorlesung/strukturchemie_2.html
http://www.uni-tuebingen.de/uni/emi/alt/sammlung/SysMin1.htm
http://www.grg3.asn-wien.ac.at/schule/proj/1998/utechnik/solarz.htm
http://ruby.chemie.uni-freiburg.de/Vorlesung/Strukturtypen/ab_natriumchlorid.html
http://btc5x5.che.uni-bayreuth.de/perowskit.htm
http://www.gwdg.de/~ckrauns1/Doktorarbeiten/SHeede97.html
http://www.tmk-magnetworld.de/smco-magnete.html
http://saftsack.fs.uni-bayreuth.de/thermo/stat.html
http://www.energieinfo.de/eglossar/node188.html
http://cc.uni-paderborn.de/lehrveranstaltungen/_aac/vorles/skript/kap_5/ionen.html


Ich werd mal versuchen mir das Buch zu besorgen, nur falls ichs nicht ausborgen kann...
Und danke für die Beantwortung der Fragen.

Geändert von buba (15.12.2001 um 22:14 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halbleiter-Ausarbeitung tmmaster Physik 1 19.06.2009 20:54
Ausarbeitung Galvanische Zelle fa60 Allgemeine Chemie 3 21.02.2007 18:20
Ausarbeitung: AAS JochenF Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 01.06.2006 15:45
Ausarbeitung zum Thema Kaliumtrioxalatochromat(III)-Trihydrat Morgaine Anorganische Chemie 2 02.01.2006 21:56
Ausarbeitung Thema Brennstoffzelle ArneE Allgemeine Chemie 10 26.02.2002 23:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:37 Uhr.



Anzeige