Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2004, 20:40   #16   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

aso da es im anderen topic untergegangen ist

Molare Masse = relative Atommasse

und, wieso Teilchenverhältnis?
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2004, 21:37   #17   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

sorry für nochne frage, es ist ja "HgO". Wieso muss man bei molaren Massen dann O2 nehmen. Ich weiß reiner Sauerstoff tritt ja immer als zweiatomige Moleküle auf, aber hier ist es doch in einer Vebrindung als Oxid. Es heißt doch auch nicht "HgO2"...
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2004, 22:02   #18   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

habe das jetzt shcon bei der letzten chemie stunde erfahren...eigentlihc kann ich das...nur bei der HA kommt bei mir total der mÜll raus....habe mal bis schritt 6 gemacht, nur wenn ich das ausrechne, geht das über 40,0 g hinaus....


40,0g Methan werden vollständig verbrannt. Wieviel Gramm Wassterdampf und wieviel Gramm Kohlenstoffdioxid entstehen?

1.
gegeben: m(CH4) = 40,0 g
gesucht: m(CO2), m(H2O), n(CO2), n(H2O)

[letzten zwei nur indirekt. Eigentlich nicht gesucht, benötigt man aber für die Rechnung]
---------------------------------------
2.
M(C) = 12 g/mol
M(H) = 1 g/mol
M(O2) = 32 g/mol

muss man da jetzt auch noch: M(H4) und so aufschreiben, oder reicht das?
---------------------------------------
3.
CH4 + 2 O2 -----> CO2 + 2 H2O
---------------------------------------
4.
n(CH4)/n(CO2) = 1/1 ---> n(CO2 = n(CH4)

n(CH4)/n(H2O) = 1/2 ---> n(H2O) = 2*n(CH4)
---------------------------------------
5.
n(CH4) = m(Ch4)/M(CH4) = 40,0 g/16 g/mol = 2,5 mol

n(CO2) = n(CH4) = 2,5 mol

n(H2O) = 0,5*n(CH4) = 2,5 mol * 2 = 5,00 mol
---------------------------------------
6.

m(CO2) = 2,5 mol * 44

Geändert von ShockTreatment (26.05.2004 um 22:32 Uhr)
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2004, 10:45   #19   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

Ist doch alles korrekt!
Es entstehen 110 g CO2! Das das über die 40g hinausgeht ist nicht verwunderlich, da Du ja auch noch Sauerstoff hineinsteckst!
mH2O = n*M =5mol*18g/mol = 90g

Kannst ja mal spaßeshalber die Masse von Sauerstoff berechnen und vorher ein Ergebnis prophezeihen.
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2004, 13:31   #20   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

ah stimmt, und er sauerstoff ist ja relativ groß...

6.

m(CO2) = 2,5 mol * 44 g/mol = 110 g

m(H2O) = 5 mol * 18 g/mol = 90 g

so wenn ich jetzt den Sauerstoff im Edukt ausrechne müsste der bei 160 g liegen, da CO2 und H2O hier zusammen 200 Gramm ergeben. Und 40,0 Gramm methan + 160 Gramm Sauerstoff wären 200 g.

m(O2) = 5 mol * 32 g/mol = 160 g

JUHUUU
passt

danke caesar
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2004, 14:00   #21   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

Keine Ursache! Man hilft ja, wo man kann!
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2004, 12:04   #22   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

Hallo...man hat 4,55 g kupfer und soll ausrechnen, wie viel mol das sind...geht doch einfach so oder?

n = m/M

4,55 g/63,5 g/mol = 0,072 mol

denn ich hatte in einem anderen thema irgendwie was gesehen, wo da jmd noch was mit 6,022*1023 multipliziert hatte...
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.05.2004, 12:10   #23   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

Deine Rechnung ist richtig. 6,023*1023 ist gibt an wieviele Teilchen ein mol enthält. Du könntest also durch Multiplikation der Stoffmenge mit dieser Zahl die Anzahl der Kupferteilchen bestimmen, was aber ja nicht die Aufgabe ist.
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2004, 12:16   #24   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

aso das wäre dann die rechnung wie viele teilche 0,072 mol wären
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2004, 12:03   #25   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

hallo neue aufgabe

Wie viel Gramm Wasserstoff entstehen bei der Elektrolyse von 170 g Wasser?

erstmal nur frage zu den ersten beiden schritten

1.
gegeben: m(H2O)
gesucht: m(H2), n(H2), n(H2O)

ist das so korrekkt mit H2 oder nur H?

2.

M(H2O) = 18 g/mol
M(H2) = 2 g/mol

auch da H2 oder nur H?
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2004, 12:05   #26   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

H2 stimmt, also ist deine Rechnung bislang richtig.
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2004, 12:08   #27   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

Wenn Du mit den Faradayschen Gesetzen arbeiten willst, ist die Frage wie lange mit welcher Stromstärke elektrolysiert wird.....
Oder kennt ihr die noch gar nicht?
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2004, 13:13   #28   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Da nichts dergleichen erwähnt ist und es bisher auch nur um einfache Stöchiometrie-Rechnungen ging, denke ich, man soll von einer vollständigen Elektrolyse der 170 g ausgehen.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2004, 13:18   #29   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

Zitat:
Zitat von buba
Da nichts dergleichen erwähnt ist und es bisher auch nur um einfache Stöchiometrie-Rechnungen ging, denke ich, man soll von einer vollständigen Elektrolyse der 170 g ausgehen.
OK! Ich schweige also noch von den Fardayschen Gesetzen und helfe ggf. bei weiteren stöchomentrischen Problemen weiter!

Liebe Grüße,
Iulius Caesar
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2004, 13:44   #30   Druckbare Version zeigen
ShockTreatment Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
AW: Errechnen der Massen von O und Hg bei 100 g HgO

also bisher interessiert uns weniger, mit wie viel stromstärke irgendwie die elektrolyse gemacht wird

achja die aufgabe war, wie viel g wasserstoff entstehen aus 270 g Wasser...ich habe keine Lust bzw Zeit alle schritte aufzuschrieben, kann trotzdem jmd vllt prüfen ob das korrekt ist?

das ist der letzte schritt:

m(H2) = n(H2) * M(H2) = 15 mol * 2 g/mol = 30 g

Bei der Elektroylse von 270 g Wasser, entstehen 30 g Wasserstoff
ShockTreatment ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Berechnung von Massen melliss Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 13.04.2011 19:38
Massen und -anteile bei bestimmten Bedingungen peppe Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 01.09.2009 14:17
100% Reflexion und 100 % Transmission ChemieErstSemester Physik 5 04.03.2007 17:00
Hifle.. bei Rechnung Massen-% von Essigsäure reptile Allgemeine Chemie 9 21.06.2005 19:57
HgO und Magnesiumhydroxid Astat Allgemeine Chemie 5 25.07.2003 23:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:00 Uhr.



Anzeige