Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2001, 12:58   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Aminosäuren - Rechenaufgaben

Kann mir bitte jemand bei folgenden Aufgaben helfen?!

1.) Stellen Sie die Gleichungen für die beiden Ks-Werte einer protonierten Monoaminomonocarbonsäure auf und bestätigen Sie die Berechnungen des Isoelektrischen Punktes der Aminosäure durch die Gleichungen:

KS1 * KS2 = c²(H3O+ bzw.
pH= 0,5 * (pKS1 + pKS2)

2.) Für Glutaminsäure werden drei pKS-Werte angegeben:
pKS1 = 2,13; pKS2 = 4,32; pKS3 = 9,95

Welchen Säure-Base-Reaktionen entsprechen die drei Säurekonstanten? Der Isoelektrische Punkt von Glutaminsäure liegt bei relativ niedrigem pH-Wert. Geben Sie eine Erklärung!
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.06.2001, 14:34   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Glutaminsäure ist

2-Aminopentandisäure, 2 Säurefunktionen, 1 Basefunktion, was hat wohl den höchsten pks-Wert?
Bleibt noch die Zuordnung der beiden niederen pKs :

Pentanmonosäure (Valeriansäure) hat einen pKs von 4.8, führt man in 2-Postion eine Aminogruppe ein erhält man keine natürliche Aminosäure, der 2-Aminopentansäure entspricht am ehesten Valin (2-Amino-isovaleriansäure, pKs = 2.29) oder auch Leucin (pKs = 2.33).

Mit diesen Informationen sollte man eigentlich die pKs-Werte genau zuordnen können.

Isoelektrischer Punkt : An diesem liegt die AS als neutrales Molekül vor. Was passiert wenn wie die Struktur von Glutaminsäure als Funktion des pH-Wertes betrachten. Beginnend bei sehr tiefen pH : alle protonierbaren Gruppen in der AS sind auch protoniert, die AS hat die Ladung (+1). Erhöhung des pH-Wertes = beginnende Deprotonierung, wo. Bei pH=2.13 ist die Hälfte aller Moleküle gerade 3 fach protoniert, die andere Hälfte gerade 2 fach (Warum, wie heisst und wie lautet die zugrunde liegende Gleichung?). Jetzt steigern wir den pH bis der überwiegende Teil der Moleküle gerade die Ladung (0) hat. Bei welchem pH ist das? pH=3.225, warum?

mfg bm
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2001, 16:39   #3   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Tag auch...

pKs1=2,13 -COOH(erste dep.;der pks-Wert ist um zwei Einheiten kleiner als der einer gewöhnlichen CS. Ursache: elektronenziehender Effekt der prot. Aminogruppe)
pKs2=4,32 -COOH(im Rest;zweite dep.)
pKs3=9,95 -NH3(dritte dep.)

Der Isoelektriche Punkt ergibt sich aus:
pI= pKs1+pKs2/2 = 3,225
(Der pI ergibt sich aus dem Mittelwert der pks-Werte der beiden Gleichgewichte, an denen die ladungsneutralisierte Form der AS beteidigt ist)
Am pH=3,225 (pI) ist die Anzahl der positiv geladenen AS-Moleküle gleich der Anzahl der negativ geladenen.

Cu
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

Geändert von Adam (20.06.2001 um 16:42 Uhr)
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechenaufgaben JanMedic Physik 8 24.05.2012 16:56
Rechenaufgaben ivjayjay Physikalische Chemie 6 23.10.2010 16:30
rechenaufgaben roya Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 12.03.2006 20:06
Neutralisation: Rechenaufgaben marinacgw Allgemeine Chemie 3 12.04.2005 16:28
Rechenaufgaben... ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 08.12.2000 12:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.



Anzeige