Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2004, 01:12   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
pKs & Henderson-Hasselbach

Hallo Alle,

ich habe hier gerade eine etwas ältere Klausur vorliegen, die uns unser
Chemielehrer zum Üben mitgegeben hat. Im Materialanhang findet sich eine
Wertetabelle zu der Titration einer unbekannten Dicarbon-Säure (c=?) mit
Natronlauge (c=0,1 mol/l), sowie der entsprechende Graphen zum
Titrationsverlauf. Laut der Aufgabenstellung handelt es sich bei der
unbekannten Säure um eine mehrprotonige Säure, die nicht vollständig
prolysiert.

Ein Teil der Aufgabenstellung ist es nun den pKs-Wert anhand der Lage
des Halbäquivalenzpunktes zu bestimmen - bis hier hin ist mir alles
klar. In der Lösung, die wir dazu von unserem Lehrer bekommen haben,
steht allerdings: Erkennung des pKs-Wertes anhand der Lage des
Halbäquivalenzpunktes (Henderson-Hasselbach-Gleichung).

Den Ansatz mit der Henderson-Hasselbach-Gleichung verstehe ich in diesem
Zusammenhang nicht ganz, schließlich kann man hiermit lediglich
berechnen inwiefern sich der pH-Wert des Puffersystems bei Säure- bzw.
Laugenzugabe verändert, wenn die Konzentration der Säurerestionen und
der Säuremoleküle bekannt ist - was in dem konkreten Beispiel ja nicht
der Fall ist.

Was könnte gemeint sein?

Danke schonmal,

Sebastian

Edit: Mir fällt gerade auf, ich beim Rechnen mit besagter Gleichung noch Probleme habe. Also wenn ich das richtig verstanden habe, lässt sich unter Zuhilfenahme der Puffergleichung bestimmen, inwiefern sich der pH-Wert z.B. einer Säure mit (ich nenne es mal) Pufferpotential bei der Zugabe einer Lauge ändert, oder? Die Gleichung wurde offenbar von dem MWG abgeleitet. Sie lautet:

pH = pKs + lg ( c(Ac-) / c(HAc) )

Lässt sich jetzt damit z.B. bei der Titration von Essigsäure nur der pH-Wert innerhalb des Pufferbereiches (ich hoffe das nennt man so ) oder zu jedem Zeitpunkt der Titration berechnen?

Geändert von Cbn5 (02.05.2004 um 01:20 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.05.2004, 10:46   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: pKs & Henderson-Hasselbach

Willkommen bei uns!

- Zum Thema "Henderson-Hasselbalch" gibts bei uns eine Unmenge Beispiele (kommt etwa dreimal pro Woche...).

Setze doch mal in die Gleichung gleiche Konzentrationen von Säure und Anion ein, dann siehst Du schon...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 16:01   #3   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: pKs & Henderson-Hasselbach

wohlbemerkt, die KONZentrationen
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Henderson Hasselbach Gleichung marie-joana Anorganische Chemie 3 06.10.2010 18:12
pH-Wert/Henderson-Hasselbach minajan Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 25.03.2009 17:29
henderson- hasselbach verwenden? ilonaBM Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 17 18.03.2009 17:41
Blutpuffer Henderson-Hasselbach Daniel08 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 14.10.2007 18:39
Henderson-Hasselbach-Gleichung Kin Ovanesov Anorganische Chemie 2 19.04.2006 18:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:30 Uhr.



Anzeige