Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2004, 23:54   #1   Druckbare Version zeigen
indemnity Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
carbonate als base?

hallo,
tut mir leid, wenn euch die frage lächerlich erscheint, ich kenn mich nicht so gut aus auf dem gebiet.
meine frage ist, ob man zB K2CO3(aq) durch erwärmen zu CO2 und KOH(aq) zerfallen lassen könnte.
__________________
† In principio creavit Deus caelum et terram. † Genesis 1:1 †
indemnity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2004, 23:59   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von indemnity
hallo,
tut mir leid, wenn euch die frage lächerlich erscheint, ich kenn mich nicht so gut aus auf dem gebiet.
meine frage ist, ob man zB K2CO3(aq) durch erwärmen zu CO2 und KOH(aq) zerfallen lassen könnte.
Muss Dir nicht leid tun...

Die Antwort ist: nein.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.05.2004, 00:15   #3   Druckbare Version zeigen
indemnity Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: carbonate als base?

auch nicht erwärmen + druck? irgendwie muss man dem CO32- doch ein O2- abjagen können oder nich?
__________________
† In principio creavit Deus caelum et terram. † Genesis 1:1 †
indemnity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 00:38   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von indemnity
auch nicht erwärmen + druck? irgendwie muss man dem CO32- doch ein O2- abjagen können oder nich?
Ionen lassen sich ohne Gegenion nicht so einfach verjagen.

Was Du meinst ist die thermische Zersetzung:

2 K2CO3 ---> 4 K + 2 CO2 + O2

Das geht im Prinzip, aber dabei ensteht kein OH- und es hat eigentlich auch sonst nichts mit Basen zu tun.

Ach so, Du könntest auch meinen

K2CO3 + H2O ---> 2 K+ +HCO3- + OH-

Geändert von belsan (02.05.2004 um 00:45 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 00:48   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von belsan
Was Du meinst ist die thermische Zersetzung:

2 K2CO3 ---> 4 K + 2 CO2 + O2
ui.... und bei wieviel °C zersetzt sich K2O so in etwa?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 00:50   #6   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von buba
ui.... und bei wieviel °C zersetzt sich K2O so in etwa?
350 °C

manche sagen auch 375 °C
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 01:01   #7   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Und ich soll tatsächlich glauben, dass das Kaliumoxid, das aus Kaliumcarbonat entsteht, durch Erhitzen, noch dazu bei solchen Temperaturen, zu Kalium und Sauerstoff zerfällt, ganz analog zu HgO --> Hg + 1/2 O2 ?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 01:08   #8   Druckbare Version zeigen
indemnity Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von buba
das Kaliumoxid, das aus Kaliumcarbonat entsteht
also geht das doch?!
__________________
† In principio creavit Deus caelum et terram. † Genesis 1:1 †
indemnity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 01:08   #9   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von buba
Und ich soll tatsächlich glauben, dass das Kaliumoxid, das aus Kaliumcarbonat entsteht, durch Erhitzen, noch dazu bei solchen Temperaturen, zu Kalium und Sauerstoff zerfällt, ganz analog zu HgO --> Hg + 1/2 O2 ?
Also gut, ich hab's weder ausprobiert noch nachgemessen, aber im CRC Handbook 2002 steht unter K2O: mp/°C 350 dec.
( Ein Siedepunkt ist nicht angegeben.)

Jetzt weiss ich nicht in was K2O sonst "decomposen" sollte als in Kalium und Sauerstoff.

Zugegeben, Kaliumcarbonat schmilzt erst bei 898 °C aber dann wird sichs wohl auch langsam zersetzen.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 01:10   #10   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von indemnity
also geht das doch?!
Nicht in wässriger Lösung, von der im ersten Beitrag die Rede war.

K2O kann zu K2O2 und KO2 weiterreagieren; das könnte ich mir bei 350°C eher (aber auch nicht so recht) vorstellen als eine Zersetzung in die Elemente. Naja...

Geändert von buba (02.05.2004 um 01:16 Uhr)
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 01:23   #11   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von buba
K2O kann zu K2O2 und KO2 weiterreagieren; das könnte ich mir bei 350°C eher (aber auch nicht so recht) vorstellen als eine Zersetzung in die Elemente. Naja...
Damit könntest Du Recht haben
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 10:38   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von belsan
Also gut, ich hab's weder ausprobiert noch nachgemessen, aber im CRC Handbook 2002 steht unter K2O: mp/°C 350 dec.
? So einen niedrigen Zersetzungspunkt halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Der D'Ans-Lax gibt als Schmelzpunkt 740 °C an.
Im HoWi steht als Schmelzpunkt >740 °C, und die Schmelzpunkte von Na2O (1132 °C) und Li2O (1570 °C).
Wenn selbst Schwermetalloxide bis über 1000 °C beständig sind, warum sollten sich dann ausgerechnet die Alkalimetaloxide so ohne weiteres zersetzen?

Und noch einen: KOH siedet bei 1327 °C, ohne sich in Wasser, Kaliumoxid oder sonstwas zu zerlegen.


Afaik sind die Carbonate von Kalium und Natrium bis weit über 1000 °C stabil.

Außerdem gings ja um eine Zersetzung in wässriger Lösung...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 12:28   #13   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: carbonate als base?

Naja, was soll ich sagen.

Im CRC-Handbook stehts halt drin und das ist im Moment die einzige Quelle auf die ich Zugriff habe.

mp/°C
Li2O : 1570 ; Na2O : 1132; K2O 350 dec; Rb2O 400 dec; Cs2O 490

Wenn da nicht ein Druckfehler vorliegt, dann scheint die von buba angemerkte Reaktion von K2O zu K2O2 (490 °C) und KO2 (380°C) aus irgeneinem Grund besonders begünstigt zu sein.
Das wird wohl irgendwie mit der aufzufüllenden 3d-Schale und u. U. mit ungünstigen Radienverhältnissen zusammenhängen.

Wie auch immer, richtig ist, dass sich die Frage sicher auf wässrige Lösungen bezog und da geht's halt nicht.
Was eine unpräzise formulierte Frage so alles auslösen kann.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 16:57   #14   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: carbonate als base?

Bezüglich des Cäsiumoxids stimmen die Angaben im D'Ans-Lax überein, (Zers. 400 °C); dies scheint aber für das Erhitzen an Luft zu gelten; denn unter Stickstoff soll der Schmelzpunkt 490 °C (ebenso laut HoWi) betragen. Beim Erhitzen in Gegenwart von O2 dürfte sich wohl das Superoxid bilden. Allerdings soll Cs2O orangerot sein, was mir auf kleine Stöchiometriemängel hinzudeuten scheint...

Für Rb2O ist angegeben: Schmp. 505 °C (HoWi sagt: > 567 °C) und: "wird durch Licht allmählich zersetzt unter Freiwerden von Metall"...


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2004, 17:00   #15   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: carbonate als base?

vielleicht meint er ja ne Hochtemp.-BZ, die mit der Schmelze als Elektrolyt betrieben werden soll ...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaliumhydrogenpthalat als Base Titration sam25 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 15.07.2012 12:31
Ampholyt gelöst in Wasser (reagiert er als Säure oder als Base?) fabian02 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 15.03.2012 13:23
DBU als Base happy2000 Organische Chemie 16 01.12.2011 07:30
Kann HF als Base reagieren? (Theoretisch) Bambi Allgemeine Chemie 5 13.11.2011 20:50
Arzneiwirkstoffe als Base Phata Allgemeine Chemie 1 19.03.2007 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.



Anzeige