Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2004, 17:53   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Bitte um Lösung dieser Chemieaufgabe.

Speiseessig hat die Aufschrift 5% Essigsäure.
Man gibt 10ml Speiseessig in einen 250ml Messkolben, füllt mit Wasser auf und schüttelt gut durch. 25ml dieser Lösung wird in einen Erlmeierkolben gegeben und mit 3 Tropfen Phenolphthalein versetzt und mit Natronlauge (c= 0,1 mol/l) titriert. Die Dichte von Essig und Essigsäure ist in etwa gleich.

a)Welche Stoffmenge an Essigsäure ist in der untersuchten Probe und in 10 ml Speiseessig enthalten?

b) Wieviel ml der Maßlösung werden zur Neutralisation benötigt?

Bitte um schnelle Antworten, wenn möglich bis heute Abend (Mittwoch).
Ihr würdet einem Schüler damit sehr helfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 17:56   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Zitat:
Bitte um Lösung dieser Chemieaufgabe.
Zitat:
Bitte um schnelle Antworten, wenn möglich bis heute Abend (Mittwoch).
Ihr würdet einem Schüler damit sehr helfen.
Wie bitte?
Wenigstens eigene Ansätze solltest Du schon posten, das ist hier nicht das "Ich schicke meine Hausaufgaben und andere Leute machen sie für mich"-Forum!
Also, erstmal eigene Ideen posten, dann schauen wir mal...

EDIT:
Davon mal abgesehen finde ich keine Angabe, wieviel Natronlauge überhaupt bei der Titration verbraucht wurde...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 17:59   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

dann gebt mir doch bitte den Ansatz und ich mache weiter, aberich weiß nicht wo ich anfangen soll.

Liebe Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:00   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Mehr Angaben hab ich aber auch nicht , heißt das b) ist nicht lösbar ?
Ich werde es versuchen , aber mir fehlen so viele Größen in meiner Formel.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:02   #5   Druckbare Version zeigen
Schnüffler Männlich
Mitglied
Beiträge: 90
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Wie sollen wir dir bei b) helfen ? Dazu müsste man sofort titrieren. Ich habe gerade Zeit und searche mal bei google. Schreibe dann wieder!

P.S.: Hast du sonst keine weiteren Angaben??
__________________
Definition "Meter":

Das Meter ist das 1.650.763,73 fache der Wellenlänge der von Atomen des Nuklids 86KR beim Übergang vom Zustand 5d5 zum Zustand 2p10 ausgesandten, sich im Vakuum ausbreitender Strahlung.
Schnüffler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:02   #6   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

1 % Essigsäure bedeutet, dass ein Gramm Essigsäure in 100 ml Wasser gelöst worden ist. Das bedeutet, dass .... Gramm Essigsäure in 100 ml Wasser gelöst worden sind, wenn deine Lösung 5 % ist. Die Masse in Gramm kannst du jetzt über die Formel von Essigsäure in mol umrechnen.
Mach das erstmal!

edit: Oder sollt ihr überprüfen, ob das mit dem 5 % stimmt?
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:04   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Als erstes solltest Du mal aufschreiben, was da passiert, so nach dem Motto:
Natronlauge + Essigsäure -> Wasser + ...
(und das Ganze natürlich als Formel )
Es handelt sich bei deiner Reaktion um eine Neutralisationsreaktion, d.h. dass Du bis zu dem Punkt titrierst, wo die zugegebene Hydroxid-Konzentration gleich der ursprünglichen Säurekonzentration ist. Wenn Du also beispielsweise als Absolutmenge 0,01 mol NaOH verbraucht hast, hattest Du auch 0,01 mol Essigsäure in den eingesetzten 25ml.
Dann musst Du die Verdünnung mit einberechnen (Du hattest ja 10 ml Essig auf 250 ml aufgefüllt).
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:06   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Ich denke dann : 5 Gramm in 100 ml.
Ich hoffe mal das ein Gramm gleich ein mol/l , dann wäre die Lösung
5mol/l, ist das richtig
Sonst hilf mir bitte.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:07   #9   Druckbare Version zeigen
webbo Männlich
Mitglied
Beiträge: 48
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Ich habe gerade kein tafelwerk zur Hand, kannst du mir die Molmasse bitte nennen
webbo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.04.2004, 18:08   #10   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Zitat:
Mehr Angaben hab ich aber auch nicht , heißt das b) ist nicht lösbar ?
Ich werde es versuchen , aber mir fehlen so viele Größen in meiner Formel.
Zitat:
1 % Essigsäure bedeutet, dass ein Gramm Essigsäure in 100 ml Wasser gelöst worden ist. Das bedeutet, dass .... Gramm Essigsäure in 100 ml Wasser gelöst worden sind, wenn deine Lösung 5 % ist. Die Masse in Gramm kannst du jetzt über die Formel von Essigsäure in mol umrechnen.
Mach das erstmal!
Die Frage ist eigentlich, worum es überhaupt geht. Dieser Versuch an sich macht nur Sinn, wenn wir die genaue Essigsäure-Konzentrazion im Essig nicht kennen (nach dem Motto: die Konzentration beträgt grob 5%, wir wollen es aber genauer wissen). In diesem Fall ist der Ansatz von Rolando nicht anwendbar, sondern man müsste eben wissen, welche Menge Natronlauge im Experiment verbraucht wurde.
@ Lutherking:
Habt Ihr den Versuch in der Schule durchgeführt?

Zitat:
Ich habe gerade kein tafelwerk zur Hand, kannst du mir die Molmasse bitte nennen
Von Essigsäure? Beträgt 60,05 g/mol
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:10   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Ich finde das super nett, wie ihr mir helfen wollt. Ich versuche das alles zu verstehen, aber wir hatten diese ganzen Begriffe noch nicht. Es ist ein schlechtes Argument am Lehrer rumzumäkeln, aber wenn in einem angekündigten Test für den alle wie die verrückten gelernt haben 16 von 20 Leuten eine 5 oder schlechetr schreiben, dann spricht das doch Bände.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:10   #12   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Stimmt Zarathustra, es macht wenig Sinn, aber es muss sonst ja eine Angabe der verbrauchten NaOH-Lösung geben... Sonst ist es wirklich nicht lösbar...
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:12   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Das schaffe ich echt nicht, das hatten wir nie gemacht. Er meinte das ist eine Einstiegsaufgabe. Mit Formel zur Molmasse haben wir nie gearbeitet.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:14   #14   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

Dann würde ich ihm das sagen! Die Molmasse brauchst du auf jeden Fall, außerdem noch Wissen um Neutralisationen und Lösungen - so einfach ist die Aufgabe nicht. Welche Klasse bist du denn?
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2004, 18:16   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: bitte um Hilfe, Aufgabe um Neutralisation

a) 10 ml lösung

10 ml 5%iger CH3COOH aq
--> 0,5 ml CH3COOH aq

1000ml CH3COOH <> 60g CH3COOH <> 1mol/l
0,5 ml CH3COOH <> 0,03g CH3COOH <> 0,0005 mol/l


25 ml lösung
0,5 ml CH3COOH auf 10 ml sind jetzt auf 250 ml...bedeutet es sind nur noch 0,002ml säure auf einen ml füssigkeit...das mal 25 ml und man kommt auf 0,05ml CH3COOH in der neuen lösung....nach obriger dreisatzrechnung bedeutet das 0,00005 mol/l stoffmengenkonzentration.

b) ein NaOh molekül kann ein CH3COO-minus teilchen neutralisieren, das heißt wir brauchen 0,00005 mol NaOH zur Neutralisation. 0,1 mol sind in einem liter wasser. es würden also 0,00005/0,1 * 40 = 0,02 ml ausreichen.


Was haltet ihr von dieser Antwort
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe Neutralisation. Hilfe, bitte ! Schneggchen Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 15.07.2012 23:07
p*V=nRT Aufgabe, bitte um hilfe DeusDeorum Physikalische Chemie 7 24.02.2006 21:01
Neutralisation (Vormals:Hilfe! kleine aufgabe) shaq Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 10.01.2006 19:21
Wahrscheinlichkeits Aufgabe, Bitte Hilfe ehemaliges Mitglied Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 5 18.01.2005 18:57
Bitte um Hilfe -> Stöchiometrie-Aufgabe ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 22.08.2004 15:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:15 Uhr.



Anzeige