Organische Chemie
Buchtipp
Multiphase Homogenous Catalysis
B. Cornils, W.A. Herrmann, Istvan T. Horvath, W. Leitner, S. Mecking, H. Olivier-Bourbigou, D. Vogt
329,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2004, 14:52   #1   Druckbare Version zeigen
wolferl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 355
Glycin

Hallo,
ich bin total verwirrt, ich komm mit meine gedanken auf keine grünen Zweig mehr, also bitte verzeiht mir das die frage doch eher wahrschenilch lächerlich ist, aber ist glycin apolar oder polar?
hab 2 literaturstellten wo es einmal so und einmal so beschrieben ist!
bitte helft mir!
__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
wolferl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2004, 14:56   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.622
AW: Glycin

Zitat:
aber ist glycin apolar oder polar?
Glycin ist eine polare Aminosäure, allein schon wegen der Aminogruppe, der Carboxylgruppe und dem kleinen Rest (Wasserstoff).
Übrigens löst sich Glycin sehr leicht in Wasser und ist in Ether unlöslich, was natürlich auch für die Polarität dieser Verbindung spricht.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2004, 15:00   #3   Druckbare Version zeigen
wolferl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 355
AW: Glycin

danke ich habs mir eh so gedacht, aber in meinen skriptum steht apolar drinnen. Und kannst du mir auch noch das von Tryptohan sagen? Tyrosin is ja auch polar, oder? aber bei tryptophan bin ihc mir nicht so sicher
__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
wolferl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2004, 15:10   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.622
AW: Glycin

Tryptophan wird zu den Aminosäuren mit unpolarer Seitenkette gezählt, da dieser unpolare Rest auch relativ groß ist, spielen die Carboxyl- und Aminogruppe weniger eine Rolle. Ich würde die Verbindung als kaum polar bezeichnen, interessanterweise löst sich Tryptophan kaum in kaltem Wasser (in heißem schon), und gar nicht in Chloroform.
Tyrosin ist eher polar (polare Seitenkette, Hydroxylgruppe am aromatischen Ring), aber dennoch schwer in Wasser löslich, in Alkohol, Ether und Aceton unlöslich!
Ich denke das Problem ist die Betrachtungsweise: Natürlich kann die Seitenkette eine polare Gruppe enthalten, wenn die Seitenkette aber dennoch große unpolare Bereiche aufweist, kann die Aminosäure insgesamt dennoch kaum löslich in wasser sein (Tyrosin ist dafür doch ein super Beispiel).
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2004, 16:16   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.270
AW: Glycin

Zitat:
Zitat von wolferl
danke ich habs mir eh so gedacht, aber in meinen skriptum steht apolar drinnen.
Den Skriptumschreiber sollte man an den Ohren ziehen...


Aminosäuren sind niemals apolar, das ergibt sich schon aus der Zwitterionenstruktur.
Glycin ist so ziemlich das Gegenteil von apolar...

Polarität und Schwerlöslichkeit in Wasser sind nicht unbedingt ein Widerspruch. Man denke an zahlreiche schwerlösliche Salze oder an Cellulose...

Aromatische Aminosäuren können sich im Kristallgitter gut aufeinanderstapeln; die parallel liegenden Ringe werden durch van-der-Waals-Kräfte zusammengehalten. Da kann das Wasser nicht viel ausrichten...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2004, 16:23   #6   Druckbare Version zeigen
wolferl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 355
AW: Glycin

Ich glaub ich hab was verwechselt, ungenau gelesen: In meinem Skript steht drinnen, das die Amionsäruen einen apolaren Rest haben: dann kann man ja glycin, ala, val, leu, ileu, phe pro dazuzählen oder?
und die anderen haben einen rest mit polarer funktioneller Gruppe: Ser, Thre, Cys-SH, Cys-SS, Cys, Met, Try,Tyr, Asn Gln
und dann halt noch mit sauerem und basischem Rest der rest

Und generall kann man sagen, das alle Amionsäuren einen polaren Charakter haben, auch wenn sie apolare Seiten ketten haben?
__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
wolferl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2004, 16:30   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.622
AW: Glycin

Zitat:
Und generall kann man sagen, das alle Amionsäuren einen polaren Charakter haben, auch wenn sie apolare Seiten ketten haben?
Ja, wenn man sich auf die Carboxyl- und Aminogruppe bezieht.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.04.2004, 16:55   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.270
AW: Glycin

Zitat:
Zitat von wolferl
In meinem Skript steht drinnen, das die Amionsäruen einen apolaren Rest haben: dann kann man ja glycin, ala, val, leu, ileu, phe pro dazuzählen oder?
Ja, wobei man bei Glycin drüber diskutieren kann, ob der Rest = H ist (unpolar) oder ob gar kein Rest dran ist (was ich vorziehen würde; ist aber meine private Ansicht).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
IR-Glycin Kocicka Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 18.01.2012 19:33
Glycin IR-Spektroskopie ekk Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 04.01.2012 10:25
Quantitative bestimmung von Glycin in einem Eisen-2-glycin-Sulfat-Komplex Gilgamesh Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 15.01.2009 21:18
glycin ehemaliges Mitglied Organische Chemie 12 05.05.2008 18:10
glycin ehemaliges Mitglied Organische Chemie 1 29.04.2003 20:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:09 Uhr.



Anzeige