Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2004, 17:27   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich frage zu orbitalmodell

ich werde aus dem orbitalmodell nicht so ganz schlau:
als orbital bezeichnet man die eigen(wellen)funktion eines elektrons.
das quadrat der funktion gibt einem die aufenthaltswahrscheinlichkeit des elektrons an einem bestimmten ort an.
gut, was sollen dann aber all diese zeichnungen bei denen dann das "2p orbital" oder sonst etwas dargestellt wird? die zeigen mir doch eben gerade diese "kugelwolke" der vlt. 95%-igen aufenthaltswahrscheinlichkeit des elektrons.
und irgendwo in dieser "wolke" hält sich das elektron auf.
die zeichnungen zeigen doch nicht das elektron (die wellenfunktion des elektrons) an sich, also eine zeichnung des "1s orbitals" heißt nicht, dass das elektron oder die funktion irgendwie rund ist?

die frage mag sich total blöd anhören, aber es verunsichert mich, weil der begriff orbital teilweise scheinbar auch für das quadrat der funktion verwendet wird...
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2004, 17:47   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: frage zu orbitalmodell

Zitat:
Zitat von natter
ich werde aus dem orbitalmodell nicht so ganz schlau:
als orbital bezeichnet man die eigen(wellen)funktion eines elektrons.
das quadrat der funktion gibt einem die aufenthaltswahrscheinlichkeit des elektrons an einem bestimmten ort an.
gut, was sollen dann aber all diese zeichnungen bei denen dann das "2p orbital" oder sonst etwas dargestellt wird? die zeigen mir doch eben gerade diese "kugelwolke" der vlt. 95%-igen aufenthaltswahrscheinlichkeit des elektrons.
und irgendwo in dieser "wolke" hält sich das elektron auf.
die zeichnungen zeigen doch nicht das elektron (die wellenfunktion des elektrons) an sich, also eine zeichnung des "1s orbitals" heißt nicht, dass das elektron oder die funktion irgendwie rund ist?

die frage mag sich total blöd anhören, aber es verunsichert mich, weil der begriff orbital teilweise scheinbar auch für das quadrat der funktion verwendet wird...
Willkommen bei uns!

Wie Du schon gesagt hast - ein Orbital ist ein Raum, in dem das Elektron mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit anzutreffen ist.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2004, 19:35   #3   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: frage zu orbitalmodell

Dein Verständnisproblem mag daher rühren, dass man sich in der Quantenchemie, aus der das Born'sche Orbitalmodel herrührt, von der Vorstellung des Elektrons als Teilchen, dass auf einer bestimmten Bahn fliegt, ob nun kreisförmig oder verschlungen, verabschieden musste.

Man kann eben nur angeben wo die Wahrscheinlichkiet höher oder niedriger ist das Elektron zu einem bestimmten Zeitpunkt anzutreffen, wenn sich ein Elektron im Orbital befindet.

Zitat:
die zeichnungen zeigen doch nicht das elektron (die wellenfunktion des elektrons) an sich, also eine zeichnung des "1s orbitals" heißt nicht, dass das elektron oder die funktion irgendwie rund ist?
Richtig. Die Wellenfunktion zeigt nicht das Elektron.
Ein Orbital zeigt auch keine Elektronen.
Orbitale gibt es auch völlig ohne Elektronen.


Die Wellenfunktion für ein 1s Orbital hat Kugelsymmetrie; m. a. W.: sie ist rund.
Für ein 2p Orbital ist sie nicht mehr rund.
(Allerdings sind alle drei 2p Orbitale zusammengenommen wieder kugelsymmetrisch, sprich rund.)

Die Wellenfunktion ist eine dreidimensional stehende Wahrscheinlickeitswelle und was letzendlich wie bei einer Welle schwingt ist die Wahrscheinlichkeit.

Ihr Quadrat ist, wie richtig gesagt, der Aufenthaltswahrscheinlichkeit ein Elektron in einem Raumbereich zu finden, proportional, und erst das hat eine physikalische Bedeutung.

(Um noch etwas mehr Verwirrung zu stiften, Orbitale sind sehr nützliche theoretische Konstrukte, aber es wird nie auch mit den ausgeklügeltsten Methoden gelingen ein einzelnes Orbital sichtbar zu machen.)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.04.2004, 20:52   #4   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
AW: frage zu orbitalmodell

Zitat:
die frage mag sich total blöd anhören, aber es verunsichert mich, weil der begriff orbital teilweise scheinbar auch für das quadrat der funktion verwendet wird...
"Orbitale" stellen definitionsgemäß Einzelelektronenwellenfunktionen dar.

Das ganze Problem in der Betrachtung von Bohr resultiert aber aus der Heisenberg´schen Unschärferealtion. Zwar bewegen sich Elektronen auf bestimmten Ellipsenbahnen, der genaue Aufenthaltsort der Elektronen allerdings ist aufgrund der Unschärferelation nicht exakt bestimmt, ihre Verteilung kann nur stochastisch beschrieben werden.

Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2004, 20:44   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: frage zu orbitalmodell

ok, danke für eure hilfe, ihr habt mir ziemlich geholfen
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zum Orbitalmodell Ernie93 Physikalische Chemie 17 09.11.2010 22:01
Frage zu Orbitalmodell, betr. zweifachbindung xand3r Allgemeine Chemie 5 05.10.2010 20:59
Frage zur Notation im Orbitalmodell Quotenangsthase Allgemeine Chemie 4 14.11.2009 21:29
Frage zum Orbitalmodell? Seren Organische Chemie 3 06.05.2009 22:29
Frage zum Orbitalmodell gast Organische Chemie 5 14.06.2007 14:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.



Anzeige