Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen
L. Jäger, B. Wüthrich, B.K. Ballmer-Weber
62.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.2018, 12:18   #1   Druckbare Version zeigen
sonnescheint  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
logd

LogD ist ja der verteilungskoeffizient einer Substanz zwischen der Octanol und Wässrigen Phase, nur dass der wässrigen Phase Buffer zugesetzt wird,weil wir einen bestimmten ph Wert erreichen wollen. Ab welchem log D wert kann man wirklich davon sprechen ob die Verbindung lipophil genung ist? Und wird der logD nur mit HPLC bestimmt?
Danke
sonnescheint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 12:39   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.751
AW: logd

was bedeutet 'lipophil genug'? Genug für was?

Jede Methode, die es erlaubt die Konzentration der zu untersuchenden Substanz(en)in Octanol oder Wasser zu bestimmen kann man heranziehen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 12:58   #3   Druckbare Version zeigen
sonnescheint  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: logd

Ich meine ab welchem wert kann ich von lipophil sprechen?
sonnescheint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 13:07   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.579
AW: logd

Stell Dir mal einen fließenden Übergang von weiß über grau nach schwarz vor. Wo ist da der exakte Übergang von weiß nach schwarz?

Deine Frage hat die gleiche Logik.

Bei einem Verteilungskoeffizienten LogD = 0 löst sich die Substanz gleich gut in Wasser wie in Octanol (das ist banal, weil es so definiert ist). Octanol ist jetzt aber auch nur eine relativ wassrerunlösliche Vergleichssubstanz. Wenn man z.B. Octan als Öl nimmt, sieht das schon wieder etwas anders aus.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 13:09   #5   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.430
AW: logd

Der Wasser-Oktanol Verteilungskoeffizient wird meist nach OECD 107 (Schüttelflasche), OECD 117 (HPLC), OECD 122 (pH), OECD 123 (Rühren), OECD 107 (gesättigte Lösungen) bestimmt.
Puffer ist nur notwendig wenn a) der pH-Wert so eingestellt werden muss, dass in der wässrigen Phase die nicht ionisierte Form der Substanz vorliegen soll oder b)die Ionisierung der Substanz in Kauf genommen wird und bei verschiedenen pH-Werten gemessen werden soll.
Für neutrale Substanzen erhält man dann den
{log K_{OW}}
Für ionisierbare Substanzen dann den
{log D_{OW}}
wobei der pH-Wert zwingend angegeben werden muss.
Die HPLC Methode ist primäre für neutrale Substanzen geeignet, ein log D (mit Puffer an der Dissoziation gehindert) ist möglich aber nicht sonderlich zielführend.
Nach Reach ist ein log KOW > 3 eher lipophil und gibt Anlass eine Bioakkumulation zu vermuten.
safety ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 15:00   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.751
AW: logd

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Bei einem Verteilungskoeffizienten LogD = 0 löst sich die Substanz gleich gut in Wasser wie in Octanol
d.h. wenn der logD > 0 ist, ist die Verbindung eher lipophil, wenn der logD < 0 ist, ist sie eher hydrophil
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 15:16   #7   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.579
AW: logd

Aber nur, wenn man Octanol als das Maß aller Dinge nimmt. Das mag im Bereich Umwelttechnik sein, in anderen ist es dann eher ungebräuchlich.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.08.2018, 15:53   #8   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.751
AW: logd

ja, natürlich sind die Begriffe lipophil/hydrophil immer auch relativ.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
logD-pH-Profil tesire Medizin & Pharmazie 0 29.06.2012 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:05 Uhr.



Anzeige