Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen
L. Jäger, B. Wüthrich, B.K. Ballmer-Weber
62.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2018, 12:13   #1   Druckbare Version zeigen
pharmadrama  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Protolysegrad berechnen

Hallo !


Ich verzweifle grad an einer Aufgabe zu Acidimetrie und zwar lautet die Aufgabenstellung : Eine verdünnte Lösung mit pKa = 5,1 wird zu einem Puffer mit pH = 6,4 und ausreichender Pufferkapazität gegeben. Berechnen Sie den Anteil der deprotonierten Form der Säure in Bezug zu ihrer Gesamtmenge (in %)


Für die Berechnung des Protolygrades brauche ich ja die Konzentration und an die komme ich durch den pH-Wert, aber ich weiß nicht welche Formel ich dafür benutzen soll?
Also es handelt sich um eine schwache Säure, deswegen könnte ich die für die schwache Säure nehmen, aber es ist eine Pufferlösung.
Jedoch gibt es bei der Henderson-Hasselbalch-Gleichung zwei Konzenrationsangaben, da kann ich ja nicht einfach nach einer auflösen.


Danke schon mal im Voraus!
pharmadrama ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.08.2018, 13:16   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.579
AW: Protolysegrad berechnen

Zitat:
Zitat von pharmadrama Beitrag anzeigen
Eine verdünnte Lösung [einer Säure mit] mit pKa = 5,1 wird zu einem Puffer mit pH = 6,4 und ausreichender Pufferkapazität gegeben. Berechnen Sie den Anteil der deprotonierten Form der Säure in Bezug zu ihrer Gesamtmenge (in %)
Zitat:
Zitat von pharmadrama Beitrag anzeigen
Für die Berechnung des Protolygrades brauche ich ja die Konzentration
Nö. Nur das Verhältnis von zwei Konzentrationen.

Ist es so verständlicher?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 13:17   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.263
AW: Protolysegrad berechnen

[HA] + [A-] = 100%
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 13:31   #4   Druckbare Version zeigen
pharmadrama  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Protolysegrad berechnen

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Nö. Nur das Verhältnis von zwei Konzentrationen.

Ist es so verständlicher?

Aber lautet die Formel nicht Wurzel aus Ks-Wert geteilt durch die Anfangskonzentration der Säure?
pharmadrama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 13:34   #5   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.579
AW: Protolysegrad berechnen

Hmm. Nö. Schreib mal eine Reaktionsgleichung auf. Es ist Dir nicht klar, welche Gleichung Du nehmen musst. Dafür musst Du überlegen wie weit die Reaktion abläuft. Dafür sind der pKa und der vorhandene pH eine Hilfestellung.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 16:50   #6   Druckbare Version zeigen
pharmadrama  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Protolysegrad berechnen

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Hmm. Nö. Schreib mal eine Reaktionsgleichung auf. Es ist Dir nicht klar, welche Gleichung Du nehmen musst. Dafür musst Du überlegen wie weit die Reaktion abläuft. Dafür sind der pKa und der vorhandene pH eine Hilfestellung.



Ok das Thema ist nicht wirklich meine Stärke, aber ich glaube ich hab jetzt verstanden worum es geht :


Es gibt eine Gesamtkonzentration an H3O+ Ionen, die ich über die Formel für mittelstarke Säuren berechnen kann.
Ein großer Teil davon wird vom Puffer abgefangen und der Rest geht deprotoniert in die Lösung.
Also lautet doch die Reaktionsgleichung :


HA + H2O -> A- + H3O+



Oder liege ich komplett falsch?
pharmadrama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 16:53   #7   Druckbare Version zeigen
pharmadrama  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Protolysegrad berechnen

Zitat:
Zitat von pharmadrama Beitrag anzeigen
Ok das Thema ist nicht wirklich meine Stärke, aber ich glaube ich hab jetzt verstanden worum es geht :


Es gibt eine Gesamtkonzentration an H3O+ Ionen, die ich über die Formel für mittelstarke Säuren berechnen kann.
Ein großer Teil davon wird vom Puffer abgefangen und der Rest geht deprotoniert in die Lösung.
Also lautet doch die Reaktionsgleichung :


HA + H2O -> A- + H3O+



Oder liege ich komplett falsch?



Ok mir fällt grad auf, dass ich die Gesamtkonzentration an H3O+ gar nicht berechnen kann, weil ich ja gar nicht weiß was die Anfangskonzentration ist.
War also alles bullshit
pharmadrama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 20:44   #8   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 452
AW: Protolysegrad berechnen

alpha = Ks/[c(H+)+Ks]


Ks kennst du und c(H+) durch den pH-Wert der Pufferlösung.
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
acidimetrie, chemie, ph wert, protolysegrad, pufferlösung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Protolysegrad berechnen sayma Analytik: Quali. und Quant. Analyse 8 17.09.2017 17:52
Stoffmengenkonzentration berechnen mit pH-Wert und Protolysegrad Durchblick Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 10.05.2012 21:14
Protolysegrad JundL31 Allgemeine Chemie 3 10.11.2009 21:41
Protolysegrad u.a. ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 26.11.2000 21:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.



Anzeige