Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2004, 16:16   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Bruttoformel für Edelstahl

Hallo an alle Chemie-Experten,

da ich Maschinenbauer bin habe ich leider wenig Ahnung von Chemie. Nun kann ich folgendes Problem nicht lösen.
Die maximale Wärmekapazität eines Festkörpers berechnet sich zu:

Cvm = 3*Rm Rm = 8,31 J/mol K

Ich möchte nun die maximale Wärmekapazität von Edelstahl wissen, welche in [J/kg K] angegeben wird.

Dafür muss ich die Atommasse wissen. Mit einer Bruttoformel könnte ich die Molmasse bestimmen.

Nun meine Frage: Weiss jemand wie ich auf die Bruttoformel von Edelstahl komme. Gesucht wird z.B. X20Cr13. Wobei mich spezielle Sorten nicht wirklich interessieren.
Bis jetzt habe ich mit dem Atomgewicht von Eisen (Fe) gerechnet, 55,847g.
Ich denke, dass das für Edelstahl nicht wirklich zutrifft.

Gruß

Klaudio
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.04.2004, 16:41   #2   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Bruttoformel für Edelstahl

Schau mal in diese Tabelle:

http://www.io.tudelft.nl/research/dfs/idemat/Onl_db/Id82p.htm

"specific heat" dürfte das sein, was du suchst.

Diese dürfte aber für jeden Edelstahl (aufgrund der geringfügig anderen Zusammensetzung) leicht unterschiedlich sein.
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2004, 14:31   #3   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Bruttoformel für Edelstahl

Zitat:
Zitat von Klaudio


Nun meine Frage: Weiss jemand wie ich auf die Bruttoformel von Edelstahl komme. Gesucht wird z.B. X20Cr13. Wobei mich spezielle Sorten nicht wirklich interessieren.
Der Standard-Edelstahl ist V2A oder richtiger NiCr18/8:
18% Nickel, 8% Chrom, Rest Eisen
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2004, 15:09   #4   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.308
Blog-Einträge: 1
AW: Bruttoformel für Edelstahl

Hallo, genaue Auskunft über die zusammensetzung von Legierungen
gibt DER STAHLSCHLÜSSEL. Dürfte aber schwierig sein daranzukommen.
Wenn die gesuchte Legierung genormt ist, schau doch mal in den DIN-
Büchern nach.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2004, 21:52   #5   Druckbare Version zeigen
Humbug Männlich
Mitglied
Beiträge: 380
AW: Bruttoformel für Edelstahl

Es gibt Zig Sorten von Edelstählen.

Wenn es um X20Cr13 geht, der Name bedeutet:

X = hochlegiert
20 = 0,2 % Kohlenstoff
Cr13 = 13 % Chrom
(Rest Eisen)
Humbug ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säure für Edelstahl/gegen Gold gesucht zaerberus Anorganische Chemie 11 01.10.2012 21:32
Edelstahl für Schwefelsäure Woifi Verfahrenstechnik und Technische Chemie 10 01.02.2011 18:23
Edelstahl Thierfie Allgemeine Chemie 17 06.04.2009 14:14
Edelstahl auflösen Alex1977 Anorganische Chemie 5 11.11.2008 23:12
Kalium-Hexacyanoferrat für ~schönen~ Edelstahl Ziggy_q Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 04.01.2005 20:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.



Anzeige