Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2004, 21:00   #1   Druckbare Version zeigen
Matsch weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
Hilfe!!

Ich muss am donnerstag in chemie eine art hausarbeit zum thema basen, säuren und indikatoren abgeben.
und ich hab da jetzt mal 'n paar fragen:
1) wie reagieren die salze nacl, natriumacetat und natriumsulfat mit wasser (sauer, neutral, alkalisch) und warum und wie sieht die reaktionsgleichung aus.
2) wie reagiert ein dihydrogenphosphat-ion in der protolyse mit wasser, ebenso hydrogenphosphat-ion und phosphat-ion (gleichung)

danke für die hilfe.
grüße matsch
Matsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 21:16   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

Hallo!
Wenn du das bis Donnerstag abgeben musst, ist noch ein bißchen Zeit
Zu 1)
Du könntest überlegen, aus welchem Säure- bzw. Basenrest sich diese Salze zusammensetzen. Und dann könnte man sich überlegen, ob das schwache oder starke Säuren bzw. Basen sind, also z.B. wie sehr der Säurerest "darauf aus sind" das abgegebene Proton wieder aufzunehmen...

Zu 2)
Sagt dir der Begriff Ampholyt etwas? Damit kann man glaube ich bei dieser Frage viel anfangen....
  Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 21:21   #3   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Hilfe!!

So müsste das mit dem Trihydrogenphosphat aussehen, wenn man es in Wasser gibt:

H3PO4 ↔ H+ + H2PO4-1 ↔ 2H+ + HPO4-2 ↔ 3H+ + PO4-3
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 21:52   #4   Druckbare Version zeigen
Matsch weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

@schafron
ich hab da jetzt schon mal drüber nachgedacht, is wahrscheinlich falsch, aber gucke es dir doch mal an und sag ob es richtig oder falsch ist. wär echt nett.

1) CH3COONa + H2O --> CH3COOH + NaOH
Na2SO4 +H2O --> H2SO4 + NaO (scheint mir aber irgendwie komisch)
aber wie die jetzt reagieren hab ich auch nach mehrfacher sichtung meines schulbuches nicht herausgefunden.

2) könnte sein, dass
H2PO4 (-) + H2O --> H3PO4 + OH(-)

HPO4 (2-) + 2H2O --> H3PO4 + 2 OH(-)

PO4 (3-) + 3H2O --> H3PO4 + 3OH (-)

so aussieht, hab aber keine ahnung.
falls du die richtige antwort weißt, könntest du sie mir bitte sagen?!
danke

@alle
ich hab noch ne frage:

500ml wässerige ammoniaklsg (0,2mol/l) werden mit 500ml ammoniumchloridlsg gemischt. welche konz. muss die ammoniumchloridlsg besitzten, damit eine pufferlsg vom pH-wert 9,5 entsteht?
danke
Matsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 22:12   #5   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

Für die letzte "aufgabe" brauchst du die Henderson-Hasselbach-Gleichung:

pH = pKb + lg ([schwache Base]/[Salz der Base])

Wenn du da die Werte einsetzt und umformst, erhälst du den richtigen Wert...

Ach ja: pKb von NH3 ist 4,76
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 22:17   #6   Druckbare Version zeigen
Matsch weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

@Rolando
is super nett von dir. du hast nicht zufällig auch die antworten auf die anderen fragen parat? weiß echt bald nicht mehr weiter. bin schon total verzweifelt!
grüße matsch
Matsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 22:22   #7   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

Zu 1.: Deine Gleichung zu der Reaktion von Natriumacetat mit Wasser ist richtig. Jetzt hast du also Essigsäure und Natriumhydroxid. Eine schwache Säure und eine starke Base. Also ist der pH-Wert im ...... Bereich!

Natriumchlorid ist Kochsalz. Löse mal Kochsalz in Wasser und trinke es (nicht zu viel Salz!) Schmeckt es sauer? Nein. Schmeckt es seifig? Nein. Es schmeckt salzig. Ergo: Die Lösung von Kochsalz in Wasser ist ........

Natriumsulfat löst sich in Wasser... wie Kochsalz... Ist also auch .......

Die Begründungen für die letzten zwei ist im übrigen ähnlich wie die für die erste Aufgabe... Starke Säure + starke Base --> neutral
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.04.2004, 22:26   #8   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

Zitat:
Zitat von Rolando
Bei dem mit dem Sulfat muss ich noch nachdenken...
da gibt's nix gross nachzudenken, der Fall liegt wie beim NaCl, keine nennenswerte Protolyse/hydrolyse..
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 22:28   #9   Druckbare Version zeigen
Matsch weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

@rolando

natriumacetat + wasser --> basich

nacl +wasser --> neutral

denk bitte weiter nach!! danke, danke, danke

grüße matsch
Matsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 22:28   #10   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

Zitat:
da gibt's nix gross nachzudenken, der Fall liegt wie beim NaCl, keine nennenswerte Protolyse/hydrolyse..
Ist mir auch aufgefallen... Vergesse nur immer das Schwefelsäure ja auch stark ist... Liegt wohl daran, dass wir im Unterricht nicht damit hantieren können (dürfen)
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2004, 22:50   #11   Druckbare Version zeigen
GaNg Männlich
Mitglied
Beiträge: 312
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

Zitat:
Zitat von Matsch

2) könnte sein, dass
H2PO4 (-) + H2O --> H3PO4 + OH(-)

HPO4 (2-) + 2H2O --> H3PO4 + 2 OH(-)

PO4 (3-) + 3H2O --> H3PO4 + 3OH (-)

so aussieht, hab aber keine ahnung.
Achte mal darauf, dass du hier Gleichgewichtsreaktionen hast. Denn so kann man das nicht sagen. Ich glaube jedenfalls nicht dass Hydrogenphosphat eher ein Proton aufnimmt als Wasser. Denn das hieße ja: Wasser sei die stärkere Säure als Hydrogenphosphat.
GaNg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2004, 00:23   #12   Druckbare Version zeigen
Matsch weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

@ronaldo
müsste es nicht
pOH =pKb + lg ([schwache Base]/[Salz der Base])
statt pH heißen?

denn sonst ergibt sich bei mir totaler mist.

so müsste es dann richtig sein:
pOH + 9,5 =14 --> pOH = 4,5

4,5= 4,76 +lg (0,2)/x
10^(-0,26)= 0,2/x --> x =0,34 mol/l

aber ich weiß auch nicht. wahrscheinlich ist das auch wieder falsch.
naja trotzdem danke matsch
Matsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2004, 07:03   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Hilfe!!

Zitat:
Zitat von Rolando
So müsste das mit dem Trihydrogenphosphat aussehen,
H3PO[SUB]4[/SUB
Sag lieber "Phosphorsäure"...


Was die Hydrolyse von Sulfat betrifft:
die ist sehr geringfügig, aber noch messbar.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2004, 09:57   #14   Druckbare Version zeigen
Rolando Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.105
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

Deine Gleichung stimmt fast, das ganze war aber mein Fehler da ich Gleichung für Säure benutzt habe. Die für Basen lautet:

pOH = pKb + lg( [Salz der Base] / [schwache Base]

@ FK: Ich habe den ganzen Kram in Amerika gelernt, mit den deutschen Namen tue ich mich noch etwas schwer... aber danke!
Rolando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2004, 15:41   #15   Druckbare Version zeigen
Matsch weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Basen, Säuren und Indikatoren

hallo,
hab das jetzt heut abgegeben. mal sehen, was ich drauf bekomme.
wollt mich bei euch für die hilfe bedanken.
grüße matsch
Matsch ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säuren und Basen MartinMartin Organische Chemie 0 12.07.2012 18:09
Lewis Basen/Säuren die keine Brönsted Basen/Säuren sind GoldennBoy Allgemeine Chemie 2 15.02.2012 12:56
Starke Säuren/Basen - Schwache Säuren/Basen Felgner Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 14.12.2006 14:59
Starke Säuren/Basen, Schwache Säuren/Basen ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 17.03.2005 16:38
Säuren und Indikatoren ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 22.02.2003 14:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.



Anzeige