Physik
Buchtipp
Optische Nachrichtentechnik
G. Schiffner
27.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Physik

Hinweise

Physik Mechanik, Optik, Teilchenphysik, Kernphysik oder einfach das gesamte Spektrum der Physik in diesem Forum.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2018, 14:47   #1   Druckbare Version zeigen
Mechatroniker89 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Mechanik - Adäquater Motor zur Auslegung des Antriebsstrangs

Hallo Community,
ich bearbeite gerade folgende Aufgabe:
Ein Elektromotor mit nachgeschalteten Getriebe soll eine Drehbewegung eines Rundtisches bewerkstelligen. Drehzahl und Trägheitsmoment des Tisches sind 80 1/min bzw. 5 kgm². Getriebeübersetzung beträgt 75 mit einem Wirkungsgrad von 80%. Außerdem herrscht eine konstante Reibung in der Lagerung von 21 Nm.

Aufgabe ist es nun, einen von vier Motoren (Tabelle im Anhang) für den Dauerbetrieb (S1-Betriebsart) auszuwählen, welcher folgende Antriebsaufgabe bewältigt:
Beschleunigung des Tisches innerhalb 0,1s auf 80 1/min, Trägheitsmoment des Motors und Getriebes kann vernachlässigt werden.

Nun habe ich folgendes berechnet:
Erst die Winkelbeschleunigung { = \frac{2\cdot pi\cdot 75\cdot 80}{0,1\cdot 60} = 6283 s^{-2}}
Daraufhin das Moment, mit { M = \frac{21}{0,8\cdot 75} + \frac{6283\cdot 5}{0,8\cdot 75^2} = 7,33 Nm }


Doch welcher der Motoren eignet sich nun am besten für die Antriebsaufgabe? Motor 2, da das Ergebnis dem Bemessungsdrehmoment am nächsten ist? Oder doch Motor 3? Auf was muss ich hier achten?

Beste Grüße - Mecha89
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Tabelle_potentielle Motoren.PNG (3,8 KB, 4x aufgerufen)
Mechatroniker89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 20:38   #2   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.256
AW: Mechanik - Adäquater Motor zur Auslegung des Antriebsstrangs

Hi Mechatroniker89,

das kann man auf der Basis der vorgelegten Daten nicht berechnen, weil das Drehmoment der Motoren stark von Drehzahl abhängt. Deine Daten gelten für Solldrehzahl. Bei niedrigerer Drehzahl ist das Drehmoment viel niedriger.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 14:40   #3   Druckbare Version zeigen
Mechatroniker89 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Mechanik - Adäquater Motor zur Auslegung des Antriebsstrangs

Hallo cg,
danke für die Antwort.
Die Bemessungsdrehzahl aller vier potenziellen Motoren soll der berechneten Drehzahl von 6000 1/min (also den 75*80 1/min) entsprechen, heißt es in der Aufgabenstellung weiter.
Wenn alle zu Verfügung stehenden Motoren dies erfüllen, erfolgt die Auswahl anhand des Bemessungsdrehmoments des jeweiligen Motors, oder?

Beste Grüße - Mecha89
Mechatroniker89 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.04.2018, 10:43   #4   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.256
AW: Mechanik - Adäquater Motor zur Auslegung des Antriebsstrangs

Nein, das Drehmoment ist drehzahlabhängig. Ohne M=f(n)-Diagramm keine Chance.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
antriebstechnik, mechanik, motoren

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auslegung Sedimentationsbehälter Epinephrin90 Physik 1 10.04.2014 15:03
Auslegung Vakuumförderer binsilo Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 20.08.2013 09:35
Auslegung Wärmeübertrager CTA 2004 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 5 07.03.2011 13:03
Auslegung Rektifikationskolonne FT71 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 23.04.2008 15:12
wärmetechnische Auslegung Bea Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 01.06.2006 11:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:05 Uhr.



Anzeige