Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2001, 11:39   #1   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.811
Beitrag

Hallo,

kennt jemand von euch Internetseiten zum Thema Ölfleckversuch

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen !

------------------
Kutti
Moderator
C.Kuttruff@gmx.net
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2001, 15:28   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Beitrag

meinst du den, bei dem man rausfinden soll, wie groß ein ölsäure-molekül ist??

brauchst du die rechnung??

hippie

------------------
Es gibt Probleme, die löst man am besten in HCl
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.01.2001, 16:08   #3   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.811
Beitrag

Genau den hippie. Wenn du mir da irgendwelche Infos hast, dann poste einfach was. Ob Rechnung oder Bild, ich bin für alles offen !

Gruß
Kutti
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2001, 17:02   #4   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Beitrag

DURCHFÜHRUNG:
in eine glaswanne füllt man wasser und bestreut die oberfläche hauch dünn mitt bärlapp-sporen. dann gibt man einen tropfen eines ölsäure-benzin gemisches (1:1000) zu und zwar so, dass derfleck die sporen zur seite schiebt. dann wartet man bis das benzin verdunstet ist und mißt den durch messer des flecks.

AUSWERTUNG:
1 tropfen ≈ 0,02 ml gemisch
1 trpofen ≈ 0,02/1000 ml ölsaüre
V (ölsäure)= 0.00002 ml= 0,02 mm3

A (fläche)= &p; *r2 in mm2

V= A*h

h (ölsäuremolekül)= V/A

es sollten etwa 1/1000000 also 0,000001 mm als molekülgröße rauskommen.

hoffe es hilft dir was

mfg
hippie

------------------
Es gibt Probleme, die löst man am besten in HCl

<FONT COLOR="#ffffff" SIZE="1" FACE="Verdana, Arial, Geneva, Helvetica">[Dieser Beitrag wurde von hippie am 28.01.2001 editiert.]</font>
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2001, 17:11   #5   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.811
Beitrag

Vielen Dank hippie !
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2001, 19:37   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag

@ Kutti

Soll ich Dir mal unsere Meßwerte aus dem Physik-LK raussuchen?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2001, 17:53   #7   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.811
Beitrag

Wäre echt spitze Moritz
Danke im voraus
Gruß
Kutti
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2001, 17:12   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag

Unsere Ergebnisse waren:
"Durchmesser" des (idealisierten) Ölsäure-Moleküls 9,9*10-10m
"Durchmesser" eines Atoms 2,6*10-10m
Loschmidsche Konstante: 4,1*1023mol-1

Sind Eure Ergebnisse genauer, Kutti?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2001, 10:32   #9   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.811
Beitrag

Sorry Moritz, das ging jetzt ein bißchen länger bis ich die Werte wieder aus den alten Unterlagen herausgeräumt hatte.
Aber wir haben damals folgende Ergebnisse errechnet:

- Zahl der Moleküle in der Ölschicht: a = 5,9 * 1014

- Avogadro - Zahl (Lohschmidtsche Konstante): N = 9,8 * 1021

Unsere Ergebnisse sind also verglichen mit euren ziemlich ungenau !

------------------
Kutti
Moderator
C.Kuttruff@gmx.net
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ölfleckversuch mit Kampfer c00per Allgemeine Chemie 0 26.10.2011 15:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:04 Uhr.



Anzeige