Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.2004, 17:43   #1   Druckbare Version zeigen
Sunshine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.324
Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Hallo!

Ich hab mal wieder eine gaaanz blöde Frage:
Ich versuch grad meine Aufgaben zu lösen und ne Reaktionsgleichung aufzustellen. Nur habe ich ein kleines Prob, denn ich weiß net wie Fe (Eisen) in Elektronenschreibweise aussieht. Weiß netma ob das jetzt der richtige Ausdruck für die Schreibweise ist.(Z. Bsp. Wasserstoff ist danach H-H. Wie sieht das mit Eisen aus?) Vielleicht war's auch die Lewisschreibweise?

Jedenfalls sitzt ich schon viel zu lange an dem Chemie-Zeugs dass ich grad wirklich keine Kopf mehr hab und einfach nurnoch blöd fragen kann: Wie sieht das aus? (damit ich endlich weiterschaffen kann. ist ja nemmer viel dann)

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit,
Bye..
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 17:45   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Eisen liegt nicht molekular vor, so wie Wasserstoff, sondern als Metallgitter.

Und füll mal dein Profil aus.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 17:59   #3   Druckbare Version zeigen
Sunshine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.324
AW: Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Zitat:
Zitat von Last of the Sane
Eisen liegt nicht molekular vor, so wie Wasserstoff, sondern als Metallgitter.

Und füll mal dein Profil aus.
Wie soll ich dann eine Reaktionsgleichung für die Reaktion Eisen + Essigsäure erarbeiten? okay, ich weiß, dass Fe2+ und H2 rauskommt. Aber damit komm ich net weiter weil ich ja net weiß wie das Elektronendingsda für Eisen aussieht.

Profil: Warum? Das interessiert doch niemand, oder?
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 18:00   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

also mir Wasserstoff hast du recht, der kommt in der Natur häufig als Molekül vor und sieht (so denke ich mal das du das gemeint hast) nach der Lewisschreibweise so aus:

H-H,
Eisen (FE) wiederrum kommt in der Natur nicht als Molekül vor und steht im Periodensystem in einer Nebengruppe, die ich eigentlich so nicht behandle, aber es sollte dann so aussehen (es sollte ja 8 Elektronen auf der äußersten Schale haben...Orbitalmodell aussen vorgelassen)


|FE|
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 18:03   #5   Druckbare Version zeigen
Sunshine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.324
AW: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Genau das ist mein Prob. Mit Nebengruppen kenn ich mich auch net aus. Dass es wohl 8 Elektronen hat war mir auch klar, nur wie das dann aussieht? Weil so wie oben hätte es ja ne volle Hülle bzw. würde net weiterreagieren. Aber das tut es ja in meinem Fall doch. Die Frage ist wie macht es das?
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 18:04   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: AW: Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Zitat:
Zitat von Sunshine
Wie soll ich dann eine Reaktionsgleichung für die Reaktion Eisen + Essigsäure erarbeiten? okay, ich weiß, dass Fe2+ und H2 rauskommt. Aber damit komm ich net weiter weil ich ja net weiß wie das Elektronendingsda für Eisen aussieht.
Schreib einfach Fe hin, so ist es gebräuchlich.

Und reagieren tut es in einer Redox-Realktion; es gibt Elektronen ab.

Zitat:
Profil: Warum? Das interessiert doch niemand, oder?
Doch mich interessiert es! Sonst würde ich wohl nicht fragen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.04.2004, 18:05   #7   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.582
AW: Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Zitat:
Zitat von Sunshine
Wie soll ich dann eine Reaktionsgleichung für die Reaktion Eisen + Essigsäure erarbeiten? okay, ich weiß, dass Fe(2+) und H2 rauskommt. Aber damit komm ich net weiter weil ich ja net weiß wie das Elektronendingsda für Eisen aussieht.
Drei Worte: Periodensystem der Elemente.

Herumwandernde Elektronenpaare kannst du für deine Reaktion sowieso nicht so wirklich aufstellen - was das einzige wäre, wozu du eine Lewisschreibweise von Eisen brauchen könntest.

Edit: irgendwie postet ihr zu schnell...
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 18:10   #8   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
AW: Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Zitat:
Zitat von Sunshine
[...]Profil: Warum? Das interessiert doch niemand, oder?
Zum einen sind Menschen von Natur aus neugierig, zum anderen hat das Profil auch noch einen anderen Vorteil: Man kann erkennen, auf welchem Niveau eine Antwort verlangt wird und das trägt sicher zum besseren Verständnis bei.
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 18:34   #9   Druckbare Version zeigen
Sunshine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.324
AW: Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

@ Lost: Danke Aber an was gibt es denn die Elektronen ab und wo von geht denn an der Essigsäure der Wasserstoff weg? D.h, wie sieht die Essigsäure nach der Reaktion aus?

@ DrD.: Nunja, das Periodensystem half mir ja net weil ich mich mit Nebengruppen net auskenn' Dass es 8 Elektronen hat war mir ja klar, nur wo die sind.. und da wir ja vermutlich ma wieder Redox-Reaktionen machen..

@ Matzi & Lost zum Thema Profil: Ich glaub man merkt meiner Fragestellung zu 90% an auf welchem chemischen Niveau ich mich befinden *grins* .. 'wer Fragen hat, kann mir schreiben' (in dieser SWR1-Kinder-Pinguin-Stimme die (früher) immer auf SWR1 kam). Nee also über mich gibts ja net viel wissenswertes und nunja. Weiß net.
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 20:26   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: AW: Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Zitat:
Zitat von Sunshine
@ Lost: Danke Aber an was gibt es denn die Elektronen ab und wo von geht denn an der Essigsäure der Wasserstoff weg? D.h, wie sieht die Essigsäure nach der Reaktion aus?
Redoxreaktionen sind dir bekannt? Oxidationszahlen? Aufnehmen tun die Elektronen natürlich die Wasserstoff-Ionen.


Zitat:
Nee also über mich gibts ja net viel wissenswertes und nunja. Weiß net.
Einfach alle Punkte im Profil wahrheitsgemäß ausfüllen. Fertig. Mehr wollen wir gar nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 21:53   #11   Druckbare Version zeigen
D@nny Männlich
Mitglied
Beiträge: 356
AW: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Aus Gewohnheit würde ich auch nur Fe schreiben, aber es gibt ja noch unsere Chemielehrerin :O

Ich habe es damals so gelernt, dass Metalle Atomrümpfe mit freien Elektronen sind, und ich deswegen eine einzelnes Metallatom (die kleinste sich wiederholende Reihe) hinschreiben kann.
Da man ja nur die Valenzelektronen angibt, wäre das Punkt Fe Punkt (ich hoffe, du weißt was ich meine. Ist AFAIK nach Lewis.
D@nny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 22:22   #12   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Wieso ein Punkt? Im 4s-Orbital hat Fe zwei Elektronen, im 3d-Orbital sechs. Wenn man das Schalenmodell anwendet, sind es in der 3. Schale vierzehn Elektronen und in der 4. Schale zwei.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 22:31   #13   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Zitat:
@ Lost
*g* Er heisst LotS. Lost ist das Giftgas. Jaja, der Tippfehlerteufel.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 22:34   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Ganz blöde Frage - Elektronenschreibweise?

Zitat:
Zitat von buba
Wieso ein Punkt?
Er hat geschrieben "Punkt Fe Punkt"... quasi zwei Punkte, damit meinte er wohl die beiden 4s.

Trotzdem irgendwie nicht sinnvoll, bzw. hilfreich.

@Godweal: War wohl ein Freudscher Versprecher oder sowas.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 22:38   #15   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von Last of the Sane
Er hat geschrieben "Punkt Fe Punkt"... quasi zwei Punkte, damit meinte er wohl die beiden 4s.
ups, hab ich überlesen
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine blöde Frage ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 7 22.10.2010 15:01
blöde Frage (Loslichkeitsprodukt) nickeloxid Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 27.04.2010 15:15
(blöde) Frage nickeloxid Mathematik 6 18.12.2009 18:27
mal ne ganz blöde Frage! noob67 Anorganische Chemie 10 17.03.2007 21:30
Frage zur Elektronenschreibweise der Alkane königsblau Organische Chemie 6 26.09.2005 21:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.



Anzeige