Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2004, 18:59   #1   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 11.536
Geräte für Praktika selbst kaufen?

Hallo zusammen,

wolle Euch mal fragen, was Ihr in Euren Uni-Praktika (v.a. OC) an Geräten selber kaufen müsst/musstet.

Wir mussten bei uns in der OC eigentlich gar nichts selbst kaufen, höchstens bezahlen, wenn man was geschrottet hat. Von einer Bekannten aus Marburg weiß ich, dass die sogar Schliffklemmen u.ä. selbst kaufen mussten und ihrendwie kommt es mir auch komisch vor, dass andere Leute eigene Töpfe für Ölbäder haben müssen.

Andere Frage die mich auch beschäftigt ist, ob Ihr für Euren Praktika Geld bezahlen müsst, habe auch aus Marburg gehört, dass die Studenten einen festen Betrag für Chemikalien bezahlen müssen.
Auch dass kenne ich von meinem Studium nicht!

Also, bitte zahlreich auf beide Fragen antworten, am besten mit Angabe, wo und ggf. was Ihr studiert.

Viele Grüße,
Sebastian
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2004, 21:21   #2   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

nix, alles konnte geliehen werden; kaputtes musste dann bezahlt werden, es gibt aber eine Rechnung für die Versicherung. Ein kleines Entgeld für Lömis (Aceton) musste bezahlt werden (25 DM); Uni Dortmund, 1996

Habs ichs vergessen oder verdrängt, AC Grund gabs ja auch noch:

2 Fritten, 2cm Platindraht, Pasteurpipetten, Reagenzgläser und Filterpapier musste ich mir glatt zulegen...

Geändert von No Regrets (31.03.2004 um 23:17 Uhr) Grund: AC ;)
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2004, 22:37   #3   Druckbare Version zeigen
Tommes Männlich
Mitglied
Beiträge: 187
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Also bei uns an der RWTH Aachen mußten wir im ersten Semester (Einführungskurs) eine Grundausstattung kaufen (400,-DM), die mußte dann auch noch im zweiten Semester im AC Grundpraktiukum verwendet werden (danach kann man damit einige zerstörte Gegenstände der geliehen Ausrüstungen ersetzten).
Im OC Grundpraktikum mußten wir dann nur 5Euro pauschal für LöMi bezahlen, sonst nur, das was kaputt gegangen ist.
Im OC-F-Praktikum haben wir eine Grundausstattung gestellt bekommen, müssen, aber einiges selbst dazu kaufen. So sind in der Ausstattung nur 4 (in worten VIER!!) Schliffklammern dabei, keine Schläuche, keine Füllung für das Ölbad (Kristallisierschale und Alutopf) und mit den Glasgeräten kommt man auch nur zurecht wenn man sich von den Nachbarn, die Dinge, die sie gerade nicht brauchen leiht... Chemikalien kosten normalerweise nicht (außer bei einem meiner Versuche... Edukte waren ua Saccharose und Bäckerhefe, das gabs nicht in de Chemikalienausgabe und ich mußte in den nächsten Supermarkt laufen...), Lömis kosten 50Cent pro Liter (das summiert sich auch ganz schön...).

In den anderen Instituten ist das aber angeblich besser (=billiger) geregelt.
__________________
Wenn der Abend naht ganz sacht und leis, finden wir uns ein im Feuerkreis. Und wer nie an seine Freunde denkt und auch nie den roten Wein ausschenkt, der kann bleiben wo er ist. Draußen weht gewiss ein kalter Wind doch die Feuer nicht erloschen sind für uns Sänger wie Ihr wißt.
-Erik Martin (mac)
Tommes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2004, 17:45   #4   Druckbare Version zeigen
Pauni Männlich
Mitglied
Beiträge: 493
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Das Selberkaufen-Müssen ist an verschiedenen Ländern unterschiedlich. Üblicherweise muss man für die ersten Kurse Material kaufen, in höheren Semestern wird alles bereitgestellt.
Auch an der TU-Graz musste ich in den ersten 4 Semestern Material um rund 300 Euro kaufen, aber dafür müssen wir nichts bezahlen, wenn was zerstört wird (Ausnahme: mutwilliges Zerstören).
__________________
Pauni
Pauni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2004, 09:56   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von zarathustra
Wir mussten bei uns in der OC eigentlich gar nichts selbst kaufen, höchstens bezahlen, wenn man was geschrottet hat.
Hier genauso.
Praktisch war es, wenn man sein eigenes Schliff-Fett hatte.

Zitat:
Andere Frage die mich auch beschäftigt ist, ob Ihr für Euren Praktika Geld bezahlen müsst, habe auch aus Marburg gehört, dass die Studenten einen festen Betrag für Chemikalien bezahlen müssen.
Auch dass kenne ich von meinem Studium nicht!
Ich auch nicht, aber ich wäre prinzipiell nicht gegen eine vernünftige pauschale "Chemikaliengebühr".
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2004, 17:42   #6   Druckbare Version zeigen
weisermann Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
Daumen runter AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Also ich bin echt überrascht, was man so von D hört. Hier, in Wien, bekommen wir nicht nur das Equipment gestellt, auch LMs werden bezahlt, CHem. einfach alles. Selbst als wir etwas kaputt gemacht haben, war das kein Problem. Jaja, ich hatte mal ner Kollegin geholfen, denn die hatte einen dünnen(!) Wasserschlauch als Vakuumschlauch mißbraucht und ihn schließlich nicht mehr herunterbekommen. Mit ein bißchen roher Gewalt geht alles nur war dann ein Glassinterfilter im Eimer...
ALSO WAS IST BEI EUCH DRÜBEN LOS??
Habt ihr Studiengebühr oder so?
__________________
cogitatio arcana bonorum
weisermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2004, 21:06   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 11.536
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

@ Weisermann
Zitat:
Hier, in Wien, bekommen wir nicht nur das Equipment gestellt, auch LMs werden bezahlt, CHem. einfach alles. Selbst als wir etwas kaputt gemacht haben, war das kein Problem.
Ich kenne es eingentlich auch so, dass man alles an Geräten und Chemikalien gestellt bekommt, aber das bezahlen muss, was man kaputt macht, ich denke das ich auch sinnvoll, umso besser geht man mit den glasgeräten um...
Meine Frage kommt einfach daher, dass meine Bekannte aus Marburg mir (wie oben geschrieben) gesagt hat, dass sie pauschal Geld für Chemikalien vor den Praktika bezahlen muss und sich für OC etliche sachen selbst kaufen musste.

Daher frage ich mich, ob das eher die Ausnahme oder die Regel ist, aber irgendwie haben leider noch nicht genügend Leute geantwortet, um dass wirklich beurteilen zu können.
Also Leute, bitte schreibt, wie es bei Euch ist.

Vielen Dank im Voraus,
Liebe Grüße,
Sebastian
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2004, 15:14   #8   Druckbare Version zeigen
StefanK Männlich
Mitglied
Beiträge: 294
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Wir müssen fürs AC-Praktikum jeweils 25 Euro Kaution zahlen, die Chemikalien gibts umsonst. Im OC-Praktikum erhöht sich die Kaution meines Wissens auf 50 Euro.
Die geschrotteten Geräte müssen ersetzt werden, sonst kriegt man den Schein nicht. Daher kann man die Kaution auch abschaffen.
Den Erstis wird geraten, Ersti-Pakete zu kaufen (stellt die Fachschaft zusammen). Da sind dann Verbrauchsmaterialien drin: pH-Papier, Magnesia-Stäbchen und -Rinnen, Glühröhrchen, Holzklammer, Drahtnetz, Tropfflaschen, Filterpapier, ein paar Reagenzgläser und Zentrifugengläser. Das kostet dann noch mal 34 Euro.
__________________
"Wenn ich tot bin, spielt einfach meine Platten weiter." Jimi Hendrix
StefanK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2004, 20:33   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

1980 war es in Heidelberg auch so geregelt :

Erstausrüstung 1. Semester musste man kaufen (oder jemanden abkaufen), Chemikalien gab es kostenlos (Spende BASF), LM ebenso.

In anorg. Grundpraktium (II, quant. Analyse), wurden die Geräte bereits gestellt. Pt-Tiegel wurden zurückgewogen, den Messendefekt musste man bezahlen.

Danach musste nur Bruch gezahlt werden.

Einmal habe ich ein "Präparat", das ich herstellen sollte, gekauft. Ich hatte Bedenken, wegen der Sauerei. Es war ein .........
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2004, 20:52   #10   Druckbare Version zeigen
seltsam  
Mitglied
Beiträge: 130
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Also in der Hinsicht schwelgen wir hier im Luxus. Wir kriegen alles gestellt, koennen alles zerdeppern, auch mutwillig, und muessen nichts bezahlen. Den Effekt der sich daraus ergibt wuerde ich allerdings eher als unschoen bezeichnen. Insofern waere ich schon dafuer zumindest mutwillig zerstoertes Material bezahlen zu lassen.
Und dann sind da natuerlich auch noch die Studiengebuehren, die staendig steigen...
Gruss,
__________________
Dr. seltsam
seltsam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 17:31   #11   Druckbare Version zeigen
StefanK Männlich
Mitglied
Beiträge: 294
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Kleiner Nachtrag: Im Quanti-Praktikum wird uns geraten,
3 Porzellantiegel, 1 Nickeltiegel, 1 Eisentiegel selbst zu beschaffen. Neben den 25 Euro Kaution kommen da noch mal schnell 35 Euro zusammen, wenn man das ZEug nicht von höhersemestrigen gebraucht bekommt.
__________________
"Wenn ich tot bin, spielt einfach meine Platten weiter." Jimi Hendrix
StefanK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2005, 16:31   #12   Druckbare Version zeigen
Biohazard Männlich
Mitglied
Beiträge: 553
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Bei uns in Erlangen ist es so, dass man die Grundausrüstung für Anfänger- und Fortgeschrittenenpraktika gestellt bekommt. Bei Mitarbeiterpraktika hat man in der Regel keine eigene Ausrüstung, sondern benutzt die Geräte des Betreuers/Assistenten/Doktoranden mit.

Gelegentlich hat mich jedoch der Ehrgeiz gepackt, eigene Arbeitsmittel ins Labor mitzubringen, wenn mir die Ausrüstung für den jeweiligen Ansatz (grade in der Organischen Chemie) nicht gepasst hat.
Mangelware sind bei mir oft gute Spatel (Mikrospatel vor allem), Wägeschiffchen oder -gläser, ausreichende Gefäße für Fraktionen aus der Säulenchromatographie, ein eigener Peleusball, und Verbrauchsmaterial wie Schlifffett oder Nitrilhandschuhe (wobei man da in der Regel auch nur nachfragen muss).

Dabei ists selbstverständlich, dass diese Geräte nur noch in Labors zum Einsatz kommen werden, auch wenn sie mir selbst gehören, und ich sie nach Ende des Praktikums wieder mit nach Hause nehme.
__________________
Chemistry is not always what it seems to be...
Biohazard ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.12.2005, 17:02   #13   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

also im 1. semester habe ich mir vom glasbläser son "starterpacket" kaufen müssen, hat 15€ gekostet und war ein spatel, schutzhandschuhe, ein paar reagenzgläser, ein platindraht, ein porzellantiegel usw drin, der rest wurde uns gestellt. im quali quanti mussten wir auch nichts selber kaufen.
für das präp. was jetzt ansteht wird uns empfohlen ein paar schliffsicherungen und eventuell schliff-übergansstücke zu kaufen, weil eventuell glasgeräte nicht zusammenpassen. im grunde können wir uns aber auch alles leihen, nur das sind die sachen, die erfahrungsgemäß immer rar sind.
wenn wir war kaputt schmeissen müssen wirs natürlich zahlen. mussten vorm 1. semester auch 50€ pfand hinterlegen, falls wir was kaputt schmeissen und nicht zahlen wollen oder so
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2005, 21:36   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

Bei uns (Oxford) war alles umsonst : Chemikalien, Geräte, Lösemittel, Stifte und Laborbücher und Notizhefte inklusive. Selbst Disketten (damals noch üblich) bekam man geschenkt. Echter Luxus. Auch zerbrochene Sachen musste man nicht ersetzen. Nur die Schutzbrille musste man sich kaufen, weil man davon ausging, dass man sowas nicht ausleiht.

Die Anorganik war von Esso gesponsort, die Organik von GlaxoWellcome, PC weiss ich nicht mehr...vielleicht vom Mossad ?

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2005, 23:05   #15   Druckbare Version zeigen
magician Männlich
Mitglied
Beiträge: 518
AW: Geräte für Praktika selbst kaufen?

@ ricinus:
Hamburg ist zwar nicht Oxford (leider), aber von Lömi-Zuschlägen hab ich bei uns auch nichts gehört. Allerdings, arme Lebensmittelchemiker: die müssen sich ihre DC-Folien selber kaufen, autsch : Packung a 100 €.
An dieser Stelle ein großes Lob an unsere Glasbläser: die halten die Ausgaben beim Glasgeräteersetzen schön niedrig, da vieles von ihnen noch gerettet werden kann.
Gruß..
__________________
Shopkeeper: Take this object, but beware, it carries a terrible curse!
Homer: Oohh, that's bad.
S: But it comes with a free frogurt!
H: That's good.
S: The Frogurt is also cursed.
H: That's Bad.
S: But you get your choice of topping.
H: That's good.
S: The toppings contain potassium benzoate.
H: .......
S: That's bad.
H: Can I go now?
magician ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Präzisionsmessungen für Liquid-Handling-Geräte im Prüflabor tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 31.07.2009 10:10
Präzisionsmessungen für Liquid-Handling-Geräte im Prüflabor tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 15.06.2009 08:50
welche Edukte kann ich mir einfach kaufen und welche muss ich zuerst selbst darstellen ? Mondschein Organische Chemie 2 16.05.2008 20:11
Handschuhe für Praktika? Borg-Cube Allgemeine Chemie 37 07.05.2005 13:11
40°C Grenze für elektrische Geräte ehemaliges Mitglied Computer & Internet 1 18.06.2002 23:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.



Anzeige