Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2004, 15:33   #1   Druckbare Version zeigen
fabi0312 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 581
Masse von Gasen bei 20°C/80°C

Hallo!

Wir haben heute von unserem Chemielehrer eine Aufgabe bekommen, die wie folgt lautet:
Zitat:
Ein Heißluftballon mit 5000m³ Luft wird erwärmt von 20°C auf 80°C.

Welche Masse haben 5000m³ Luft bei 20°C bzw. 80°C.

Hinweis: 80% der Luft sind N2, 20% O2
Das Ausrechnen an sich ist kein Problem, ich hab für Stickstoff bei 20°C 4656,4g, bei 80°C 3867,36g und für Sauerstoff bei 20°C 1330,8g und bei 80°C 1104,96g raus.

Wie lässt sich aber dieser Massenverlust erklären (von 20 auf 80°C nimmt die Gesamtmasse m ab?!)? Hängt das damit zusammen das es kein geschlossenes System ist?
__________________


Die Welt ist so, wie sie ist, weil wir, wenn sie anders wäre, nicht da wären, um sie zu betrachten. (Stephen Hawking)
fabi0312 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.03.2004, 15:42   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Masse von Gasen bei 20°C/80°C

Zitat:
Zitat von fabi0312

Wie lässt sich aber dieser Massenverlust erklären (von 20 auf 80°C nimmt die Gesamtmasse m ab?!)? Hängt das damit zusammen das es kein geschlossenes System ist?
Hm, ich würde sagen ja, wenn sich Deine Berechnung auf das gleiche Volumen bezieht.
(Hab's nicht nachgerechnet, aber ein Masseverlust von rund 1 kg kommt mir etwas wenig vor.)
Ein Heißluftballon ist ja an sich unten offen und die "überschüssige" Masse entweicht.
Wäre der Ballon geschlossen müßte der Druck steigen. Damit ist für den Auftrieb aber nichts gewonnen, wenn nicht gleichzeitig das Volumen zunimmt.
Letzters geht nicht, da so ein Ballon ja nicht aus Gummi ist.

Geändert von belsan (31.03.2004 um 15:47 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2004, 15:58   #3   Druckbare Version zeigen
kat1 Männlich
Moderator
Beiträge: 4.404
AW: Masse von Gasen bei 20°C/80°C

Japp die Einheiten können nicht stimmen, 5000 m³ Luft wiegen mehr als 5 Tonnen bei 20°C und nicht 5 kg.
__________________
Mfg Uwe

All those, who believe in telekinesis, raise my hand.

Bitte beachtet die aktualisierten Forenregeln und die Etikette bei ChemieOnline .
kat1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2004, 17:34   #4   Druckbare Version zeigen
fabi0312 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 581
AW: Masse von Gasen bei 20°C/80°C

Oh, stimmt! Ich habe mich beim Ablesen vom Taschenrechner vertan (In dem ist nämlich die Bedeutung ein , ein . und umgekehrt ) Alle Werte müssen also *1000 genommen werden. Dann glaube ich stimmts auch

Also kann man sagen, dass sich der Massenverlust durch das offene System erklären lässt, oder?
__________________


Die Welt ist so, wie sie ist, weil wir, wenn sie anders wäre, nicht da wären, um sie zu betrachten. (Stephen Hawking)
fabi0312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2004, 17:38   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Masse von Gasen bei 20°C/80°C

Zitat:
Zitat von fabi0312
Also kann man sagen, dass sich der Massenverlust durch das offene System erklären lässt, oder?
Natürlich - Heißluftballons sind ja unten offen, damit man auch ordentlich heizen kann.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2004, 16:17   #6   Druckbare Version zeigen
Hans-Dieter Männlich
Mitglied
Beiträge: 6
AW: Masse von Gasen bei 20°C/80°C

Die Luft dehnst sich aus. Unter der Voraussetzung, dass es sich um sogenannte Ideale Gase handelt gilt p x V = n x R x T ( Gesetz von Avogadro), da heißt wenn der Ballon
erwärmt wird dehnt sich dieser aus. um den Faktor (80 - 20) / 273
Die beiden so errechenbaren Volumina stehen im Verhältnis der beiden Massen zueinander, da der Lehrer nur wissen will was bei gleichem Volumen passiert
mfg
Hans-Dieter
Hans-Dieter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenhang von Druck und Temperatur bei Gasen stoiker Allgemeine Chemie 7 17.05.2011 00:33
Zusammenhang von Cm,p und Cm,v bei idealen gasen milky Physikalische Chemie 6 22.05.2010 20:11
Berechnung der Molmasse bei unterschiedlichen Volumina von Gasen Sarah126 Allgemeine Chemie 3 15.02.2010 12:22
Masse von Gasen (HCl-Gas) bastimaus Allgemeine Chemie 7 15.12.2008 21:13
Diffusion von Gasen bei hohen Temperaturen valekante Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 27.10.2008 10:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:46 Uhr.



Anzeige