Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2004, 11:03   #1   Druckbare Version zeigen
D@nny Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 356
Sinnvolle Lernvorbereitung für Chemieolympiade

Also,

mein Problem ist folgendes. Ich möchte gerne bei der Chemieolympiade mitmachen. Tja, aber mit dem Stoff, was wir in der Schule machen wird das nicht funktionieren. Die einzige Aufgabe, die mir so hängengeblieben ist, war die Aufgabe mit dem Kalk und Löschkalk.

Viel gemacht haben wir auch nicht. Anorganik sind wir mit der billigen Variante durch (Stoffgemisch, Halgone, Akalimetalle etc.) und bei der Organik sind wir im Moment bei den Carbonsäuren. Das wird ja leider nie reichen.

Gut, ich habe nun auch viele Wälzer zu Hause rumstehen. Nur die Frage, wo fange ich an und was lerne ich?
Die Bücher sind hauptsächlich für Studenten geeignet, aber das war mir egal.

a) Was soll ich bei einem Thema alles lernen? Beispiel: Alkane gibt es da einen Text "Potentielle Energie der Konformationen des n-Butans". Werde ich sowas brauchen??

b)Das größere Problem ist aber folgendes: Wo fange ich mit dem lernen an?? Ich hatte weder Konezntrationen berechnen, noch Enthalpien oder Gleichgewichtskonstanten (geht einfach mal von jemandem aus, der keine Ahnung hat, wenn ich es mal übertrieben ausdrücken würde). Habt ihr da einen speziellen Plan gehabt.
D@nny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2004, 11:18   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Sinnvolle Lernvorbereitung für Chemieolympiade

Schau dir einfach mal die Aufgaben der letzten Jahre an (die gibt es alle online bei www.fcho.de) und schlage den dazu nötwendigen Stoff nach.

Für die erste Runde reicht ein gutes Buch über allgemeine Chemie dicke aus. Ich habe den Mortimer verwendet.
In der zweiten Runde kommt deutlich mehr Organik dran, v.a. organische Synthese. Hier fand ich den Vollhart und den March sehr hilfreich. Für die Anorganik in der zweiten Runde sind der Riedel und der Hollemann-Wiberg hilfreich.

Wenig sinn hat es m.E. stur einen Wälzer nach dem anderen durchzuarbeiten, denn wenn man keine Anwendung für das gelernte hat, bleibt es nicht wirklich hängen.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2004, 13:01   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Sinnvolle Lernvorbereitung für Chemieolympiade

Ich habe mir die Aufgaben mal durchgesehen und finde, dass die teilweise (3. und 4. Runde) ganz schön heftig werden, es ist ziemlich fragwürdig ob man bei einem Schülerwettbewerb z.B. Kenntnisse in Massenspektrometrie und NMR-Spektroskopie voraussetzen kann, ebenso habe ich - meines Erachtens echt heftige Aufgaben - zur synthesechemie gefunden.
Und die Aufgaben erstrecken sich wirklich von Allgemeiner Chemie (pH-Werte...) über Thermodynamik, Elektrochemie, Energetik bis hin zu komplexer organischer Chemie.
Wenn sich jemand komplett vertieft auf alles vorbereiten würde (nicht nurnach alten Aufgaben lernen), wäre er wahrscheinlich fit für's Chemie-Vordiplom.

Insgesamt finde ich die Inhalte und das Niveau echt fragwürdig.


@ Hippie:
Schreib' mal bitte etwas zu Deinen Erfahrungen mit dem Wettbewerb, würde mich schon interessieren, meinetwegen auch per PN.


Viele Grüße,
Sebastian
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2004, 13:32   #4   Druckbare Version zeigen
D@nny Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 356
AW: Sinnvolle Lernvorbereitung für Chemieolympiade

Mein Ziel ist für dieses Jahr erstmal die 2 Runde, nächstes Jahr kann man dann weiter gehen.
Hauptsache ich komme vor dem Abi in die dritte Runde. Bei uns ist gerade im Gespräch, dass man das höchstwahrscheinlich anrechnen kann. Das heißt dann soviel, wie keine Abi in Chemie, dafür aber 4*15 Punkte schriftlich und einmal 15 Punkte mündlich, was ja nicht schlecht sein kann.

Mal eine Frage an die Teilnehmenden und alten Hasen in diesem Bereich:
Konntet ihr das alles, oder habt ihr auch hauptsächlich mit Lektüre gearbeitet?
D@nny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2004, 14:27   #5   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Sinnvolle Lernvorbereitung für Chemieolympiade

Zitat:
Zitat von zarathustra
@ Hippie:
Schreib' mal bitte etwas zu Deinen Erfahrungen mit dem Wettbewerb, würde mich schon interessieren, meinetwegen auch per PN.
Also:
Die erste Runde ist mit LK-Wissen und einem allgemeinen Buch gut zu schaffen, die habe ich eher nebenher gelöst.
Für die zweite musste ich schon sehr viel nachschlagen, was mir letztlich auch die Motivation genommen hat, denn wozu soll ich Unmengen an Vordiplomstoff lernen, nur um ein Problem zu lösen, dass ich ohne die Olympiade gar nicht hätte...
Ich habe die Aufgaben der zweiten Runde daher nur zu etwa 75% gelöst den Rest nicht bearbeitet, weil mir der Schlaf in den Tagen vor der Abgabe dann doch wichtiger war. Meine Lösungen entsprachen im Wesentlichen dem Lösungsblatt, dass wir später bekommen haben, den Sprung in die 3. Runde habe ich wegen Unvollständigkeit aber nicht geschafft.

Generell finde ich Wettbewerbe wie die IChO (oder auch den BuWe Mathe, die IPhO) lange nicht so spannend wie z.B. Jugend forscht, denn eine - wenn auch sehr anspruchsvolle - gestellte Aufgabe, kann jeder mit einer großen Portion Lern- und Leseaufwand lösen.
Eine Idee für ein Forschungsprojekt zu finden und dessen eigenständige Durchführung finde ich persönlich weitaus spannender und auch intellektuell fordernder.
Wenn ich mir schon sowas wie die NMR Theorie aneigne, will ich doch auch hingehen und selber Messen, selber Auswerten usw.

Meine persönliche Präferenz ist daher Jugend forscht.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.03.2004, 15:48   #6   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Beiträge: 156
AW: Sinnvolle Lernvorbereitung für Chemieolympiade

Ich würde nicht sagen, dass die Aufgaben von jedem mit Lern- und Leseaufwand gelöst werden können, ich finde viel mehr, dass man bei Jugend Forscht mit viel Arbeitsaufwand weiter kommt.

Die beiden ersten Runden sind allein durch "Fleißarbeit" machbar aber es ist schon gut wenn man nicht alles nachgucken muss... in der 3. Runde muss man einfach sehr gute Grundlagen in allen Gebieten der Chemie (hauptsächlich Rechnen...) haben.
In die 4. bin ich noch nicht gekommen aber ab der 4. muss dann auch praktisch arbeiten und die Klausur ist noch eine Zahn schärfer...
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2004, 15:52   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Sinnvolle Lernvorbereitung für Chemieolympiade

@ D@nny:

Vielleicht als Literaturtipp, wenn Du was Ordentliches zum Lernen der Organische Chemie brauchst:

T. Laue, A. Plagens: "Namens- und Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie", Teubner-Studienbücher.

Sehr gutes Buch, um entsprechende Namensreaktionen zu lernen und auch super übersichtlich, wenn man wissen will, worum es bei einer Reaktion überhaupt geht...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleinste sinnvolle Pixelbreite drgreenthumb Physik 0 26.07.2010 00:58
Training für Chemieolympiade Chloroform Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 5 18.09.2006 16:36
sinnvolle untersuchungsmöglichkeiten den verbrecher zu finden ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 05.11.2004 19:30
Sinnvolle Überschriften ehemaliges Mitglied Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 7 02.11.2004 13:36
Bücher für Berechnungen in der Chemieolympiade Freyr Bücher und wissenschaftliche Literatur 9 03.12.2000 10:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:29 Uhr.



Anzeige