Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2001, 22:05   #1   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5.283
Frage 1n = 1mol/l

mal eine ganz dumme frage:
wenn eine lösung die konzentration 1n hat, heisst das doch 1 mol/liter, oder?

also wäre 1-n-Salzsäure = 1 mol HCl pro liter?
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2001, 22:27   #2   Druckbare Version zeigen
Jens Männlich
Moderator
Beiträge: 1.071
Beitrag

1N ist eine 1 normale Lösung
Normalität und Molarität ist nicht dasselbe.
Bei der Normalität ist die Wertigkeit der Säure bzw. Lauge entscheident. Sie entspricht bei Säuren der Anzahl der dissoziierten Protonen ( Hydroniumionen ) und bei Laugen der Anzahl der dissoziierten Hydroxidionen.
So hat z.B eine 1 molare Schwefelsäure die Normalität 2.
Um eine 1N Schwefelsäure zu erhalten, darf demnach nur 1/2 mol
H2 SO4 (49g) in einem Liter vorliegen.
Bei Oxidationsmitteln bzw. Reduktionsmitteln richtet sich die Normalität nach der Änderung der Oxidationszahlen.
Bsp.:
Eine 1M Kaliumpermanganatlösung hat die Normalität 5, wenn sie als Oxidationsmittel eingesetzt wird und dabei das Permanganation von +7 in +2 übergeht. ( Änderung um 5 )

In deinem Fall bedeutet 1M HCL tatsächlich auch 1N, da die Salzsäure eine einwertige Säure ist.

Jens ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.06.2001, 22:27   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
hallo hippie!

betreffend HCl ist das schon richtig.

jedoch musst du beachten dass die "normalität" (n = normal) die konzentration des aktiven bestandteils in der lösung angibt.

im falle einer säure ist das das H+-Ion...

d.h. 1 N HCl = 1 mol/l HCl

aber 1 N H2SO4 = 0,5 mol/l H2SO4

da die Schwefelsäure ja 2 Protonen abgeben kann!

die molzahl des aktiven bestandteils wird dabei als val bezeichnet!

so long Joole
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2001, 22:52   #4   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
Mit "n" wird aber auch reinheit von Stoffen angegeben.

Gold 2n ist 99,99% reines Gold

Gold 4n ist 99,9999% reines Gold und so weiter.

Wenn ich da falsch liege bitte melden

Danke
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Natriumfluorid 1mol/l Settra Allgemeine Chemie 23 21.04.2011 12:36
0,5mol/l = 1mol/2 l?? Carb Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 01.07.2010 20:40
1Mol Sauerstoff vs. 1mol sauerstoffatome. TB Allgemeine Chemie 4 15.02.2010 17:10
1Mol Br2 + 1Mol Butadien ehemaliges Mitglied Organische Chemie 5 06.03.2007 23:37
Titration von Essigsäure (c(HAc)=0,1mol/l) mit NaOH (c=0,1mol/l) Assyrian4ever Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 11.02.2006 19:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.



Anzeige