Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2004, 19:21   #1   Druckbare Version zeigen
ment0s  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

Eine Probe wiegt an der Luft 14,96g. Beim Eintauchen in Tetrachlormethan (dichte 1,6g/ml) wiegt sie noch 4,08g
Welche Dichte hat die Probe??

4,08*1,6=6,53 14,96/6,53=2,3g/cm³ ist das richtig ?

Bei einer Sulfatbestimmung einer Bodenprobe wurde folgende Masse ermittelt Berechnen sie den Sulfatgehalt der Probe in mg/kg
T1=Tiegelmasse =28,1243
T2=Tiegelmasse Rückstand =28,1967
E =Einwaage =10,0000

28,1243-10=18,1243 28,1967-10=18,1967

18,1967-18,1243=0,0724+1000=72.4ml/kg
ment0s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2004, 19:45   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
Re: Mathe

Zitat:
4,08*1,6=6,53 14,96/6,53=2,3g/cm³ ist das richtig ?
da komm ich aber auf was anderes.. überprüf nochmal deinen Ansatz
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.03.2004, 19:53   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
Re: Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

Für die Sulfatbestimmung solltest Du noch schreiben, was da gemacht wurde. Was sind das für Tiegelmassen, was hat man mit den 10,0000 (g Boden?) gemacht?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2004, 22:14   #4   Druckbare Version zeigen
ment0s  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Re: Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

also genau wären es 2,29
was hast du den raus kannst du mir vielleicht den fehler sagen
und was ist mit der 2 aufgabe ?
ment0s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2004, 22:55   #5   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
Re: Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

ich hab 5,87 g/cm3 heraus...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2004, 15:40   #6   Druckbare Version zeigen
ment0s  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Re: Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

also rechne ich 14,96*1,6=23,936/4,08=5,8666 danke
ment0s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2004, 17:22   #7   Druckbare Version zeigen
mp67  
Mitglied
Beiträge: 1.082
Re: Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

Zitat:
Zitat von ment0s
also rechne ich 14,96*1,6=23,936/4,08=5,8666 danke
Hast Du die Idee dieser Dichtebestimmung verstanden? Liest man Deine (abenteuerliche) Rechnung, erscheint das höchst zweifelhaft (womit auch die alich<strike>e</strike>imistische Rechnung gemeint ist).

Deine 'Sulfatbestimmung' ist ähnlich abstrus.

M.
mp67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2004, 18:45   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Re: Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

Eine Methode ist auch die mittlere Entfernung Mond/Erde durch das Quadrat der Lichtgeschwindigkeit in Tetrachlorkohlenstoff zu dividieren. Die Qualität des Ergebnisses ist in etwa gleich.

Spass beiseite :

http://home.t-online.de/home/099191080-0002/archimedes_physik.htm

Zitat:
Bei einer Sulfatbestimmung einer Bodenprobe wurde folgende Masse ermittelt Berechnen sie den Sulfatgehalt der Probe in mg/kg
T1=Tiegelmasse =28,1243
T2=Tiegelmasse Rückstand =28,1967
E =Einwaage =10,0000
Das Einzige, was ich hier mit Sicherheit ausrechnen kann ist :

Der Tiegel ist nachher 72,4 mg schwerer. Aber da ich nicht weiss, welche Tortur der Tiegel im Zeitraum t2 - t1 über sich ergehen lassen musste....
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2004, 21:54   #9   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
Berechnung der Dichte: Korrektur

es tut mir aufrichtig leid, an dieser Stelle mal Quatsch gepostet zu haben aus purer Nachlässigkeit. Natürlich ist der ges. Zusammenhang wie folgt:

&rho;K = &rho;F*m/(m-m')
m' - scheinbare Masse d. Körpers in Tetra

= 2,20 g/cm3

sorry, und wie gut, das wir Micha haben
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2004, 23:22   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Re: Berechnung der Dichte / des Sulfatgehalts

@Alichimist : Hut ab! Die meisten vertuschen Fehler, anstatt offen zuzugeben, das sie schlicht und einfach Mist gebaut haben.
Errare humanum est; sagte der Hahn und stieg von der Ente.

@Zur Rechnung :

Der Körper wiegt an der Luft 14,96 g. Beim Eintauchen in Tetrachlorkohlenstoff ist dessen scheinbares Gewicht noch 4,08 g.

Durch das Eintauchen verdrängt er (14,96 - 4,08) g = 10,88 g Tetrachlorkohlenstoff. Bei einer Dichte von 1,6 g/ml entspricht dies :

10,88 g / [1,6 g/ml] = 6,8 ml

An der Luft wiegt er 14,96 g bei einem Volumen von 6,8 ml. Die Dichte ist also :

14,96 g / 6,8 ml = 2.20 g/ml

Bei genauen Berechnungen sollte man auch den Auftrieb in der Luft berücksichtigen :

Luft besteht (grob) aus 20% Sauerstoff und 80% Stickstoff, das mittlere Molekulargewicht ist also (0,2 * 32 + 0,8 * 28)g/mol = 28,8 g/mol. Unter der Annahme, dass Luft ein ideales Gas ist, gilt für T = RT (20°C)

Dichte Luft [28,8 g/mol] / [24,04 l/mol] = 1,19 g/l = 1,19 mg/ml

Der Probekörper würde also im luftleeren Raum

14960 mg + 6,8 ml * 1,19 mg/ml = 14968 mg wiegen.

Das korrigierte Volumen wäre dann :

(14,968 g - 4.08 g) / [1.6 g/ml] = 6.805 ml und die korrigierte Dichte :

14.968 g / 6.805 ml = 2.1996 g/ml

Da die Abweichung weit unter (1/10)% liegt, kann man diese vernachlässigen. Zumal bei der Angabe der Gewichte nur zwei Nachkommastellen berücksichtigt wurden.

Geändert von bm (22.03.2004 um 12:10 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung der Dichte mn Physik 3 05.07.2011 18:32
Berechnung der Dichte Schokohase Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 26.10.2010 15:06
Berechnung der Atommasse aus der Dichte Nike89 Allgemeine Chemie 1 01.02.2010 11:50
Berechnung: Dichte der Luft greutli Allgemeine Chemie 3 25.04.2006 20:33
Berechnung der Dichte ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 23.09.2005 19:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.



Anzeige