Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2004, 20:16   #1   Druckbare Version zeigen
Pharmtec Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 233
Henderson-Hasselbach

Könnte jemand kurz nachkontrollieren, ob ich die Berechnung richtig gemacht hab (, hab kein Bsp. zum vergleich, deswegen bin ich etwas unsicher)!

Welchen pH haben die folgenden Lösungen (gelöst in 1L H20)?

a) 10-2 M Na(OAc) + 10-2 M HOAc

Ka HOAC=1,8*10-5 , Kb NaOAc=5.6*10-10

Meine Berechnung:
Ka =[H+][OAc-]/[HOAc] -> 1,8*10-5 =x2 /10-2 -> x2 =10-2 *1.8*10-5 -> x=4,24*10-4 -> pH=3.4

Kb [NaOAc]/[Na+][OAc-] -> 5,6*10-10 = 10-2 /x2 -> pH= 3,6

Muss ich jetzt den Durchschnitt der PH`s nehmen?

Gruss,
Pharmtec
Pharmtec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 20:21   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
Re: Henderson-Hasselbach

wenn du dem link aus diesem Beitrag folgst:
http://www.studenten-city.de/forum/showpost.php?p=190380&postcount=2

und bis zur Puffergleichung runterblätterst (Kap. Titration), findest du alles Nötige
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 20:49   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Henderson-Hasselbach

Zitat:
Zitat von Pharmtec
Könnte jemand kurz nachkontrollieren, ob ich die Berechnung richtig gemacht hab (, hab kein Bsp. zum vergleich, deswegen bin ich etwas unsicher)!

Welchen pH haben die folgenden Lösungen (gelöst in 1L H20)?

a) 10-2 M Na(OAc) + 10-2 M HOAc

Ka HOAC=1,8*10-5 , Kb NaOAc=5.6*10-10

Meine Berechnung:
Ka =[H+][OAc-]/[HOAc] -> 1,8*10-5 =x2 /10-2 -> x2 =10-2 *1.8*10-5 -> x=4,24*10-4 -> pH=3.4

Kb [NaOAc]/[Na+][OAc-] -> 5,6*10-10 = 10-2 /x2 -> pH= 3,6

Muss ich jetzt den Durchschnitt der PH`s nehmen?

Gruss,
Pharmtec
Hmm, mal abgesehen davon, dass beide Werte danebenliegen (der erste ein bisschen, der zweite weit...), geht die Berechnung nach Henderson-Hasselbalch wesentlich einfacher (siehe Link - die Gleichung findest Du aber auch hier im Forum mehrfach).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 20:58   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Re: Henderson-Hasselbalch

Was sagt denn die Henderson-Hasselbalch-Gleichung, und wann gilt sie?

pH = pks + lg{[deprotonierte Form]/[protonierte Form]}

Was ist die deprotonierte Form, was die protonierte?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.03.2004, 21:30   #5   Druckbare Version zeigen
Pharmtec Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 233
Re: Henderson-Hasselbalch

das wäre dann pH=pKs - log[HOAc]/[OAc-]... kann ich jetzt -log ka nehmen? also pH= 4.75 - log1= 4.75?
Pharmtec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 21:31   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Re: Henderson-Hasselbalch

Manches ist einfacher, als es auf den ersten Blick aussieht und trotzdem noch zu umständlich :

Zitat:
kann ich jetzt -log ka nehmen?
Warum setzt Du nicht einfach den pKs der Essigsäure ein und lässt die Formel wie sie ist?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 21:49   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Henderson-Hasselbalch

Zitat:
Zitat von Pharmtec
das wäre dann pH=pKs - log[HOAc]/[OAc-]... also pH= 4.75 - log1= 4.75?
So ist es richtig.
Zitat:
kann ich jetzt -log ka nehmen?
Du musst sogar, da das eben herauskommt bei der Rechnung...

Auf der Tatsache, dass der pH-Wert gleich dem pKs-Wert ist, wenn Säure und konjugierte Base in gleicher Konzentration vorliegen, beruht ein beliebtes Verfahren zur Ermittlung von Dissoziationskonstanten...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 21:54   #8   Druckbare Version zeigen
Pharmtec Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 233
Re: Henderson-Hasselbalch

ok, aber wie würde sich das ganze Verhalten, wenn jetzt z.B. noch 10-4 M HCl dazukämen?
Pharmtec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 21:58   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Henderson-Hasselbalch

Zitat:
Zitat von Pharmtec
ok, aber wie würde sich das ganze Verhalten, wenn jetzt z.B. noch 10-4 M HCl dazukämen?
Dann setzt Du aus dem vorhandenen Acetat einen entsprechenden Anteil zu Essigsäure um und kannst das neu berechnen.
Die pH-Änderung ist minimal, wenn man das mit dem Zusatz der gleichen Menge HCl zur entsprechenden Menge Wasser vergleicht. Deswegen nennt man sowas ja auch "Puffer".

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2004, 22:03   #10   Druckbare Version zeigen
Pharmtec Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 233
Re: Henderson-Hasselbalch

aha, alles klar, danke,
gruss
Pharmtec
Pharmtec ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
henderson-hasselbalch bine211 Allgemeine Chemie 7 27.01.2012 11:04
Henderson-Hasselbalch Tezkatlipoka Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 29 24.04.2007 14:18
Henderson Hasselbalch ASCII Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 26.11.2006 20:59
Henderson-Hasselbalch ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 19.07.2006 16:18
Henderson Hasselbalch Gl. ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 19.02.2006 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.



Anzeige