Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2015, 12:29   #1   Druckbare Version zeigen
Tarzan24 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

hallo,

ich habe da ein Problem, bei dem mein Wissen nicht mehr ausreicht und villeicht jemand von euch eine Idee hat.

Es geht um die Waschmaschine einer Bekannten, der eine Baumwollschnur aus einer Jacke in die Maschine geraten ist. Die hat sich allerdings ganz ungünstig um die Trommelachse gewickelt, so daß diese sich nun sehr schwer drehen läßt. Die Maschine ist übrigens eine, die von oben beladen wird - also ein Toplader.

Mechanisch ist die Schnur nicht zu entfernen, da der Bottich (das Ding das um die Trommel herum gebaut ist) nicht zu öffnen ist.

Beim Versuch die Schnur durch den Schleudergang zu entfernen oder zu lösen, schaltet sich der Motor ab und die Elektronik meldet einen Fehler. Geht also auch nicht.

Jetzt war meine Idee die Schnur mit Säure aufzulösen - oder zumindest die Fasern zu schwächen. Natürlich eine stark verdünnte, die allerdings die Trommel, die aus Edelstahl besteht, nicht schädigt.
Ebenso gibts auch noch den Kunststoff des Bottichs und diverse Schläuche aus Gummimaterialien, die diese Behandlung überstehen sollten.

Hat evtl. jemand ein solches oder ähnliches Problem mal gelöst?

Vielen Dank schon mal
Tarzan24
Tarzan24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2015, 12:33   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.560
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Wenn Du da chemisch rangehen willst, brauchst Du mehrere Liter davon, die man dann auch wieder rausbekommen und entsorgen muß.

Irgendwie muß die Trommel ja mal in den Bottich reingekommen sein, also sollte man sie auch wieder rausbekommen. Wird ein nettes 3D-Puzzle werden
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2015, 12:38   #3   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.569
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Momentan fällt mir da nur eine Lösung zu ein: Cellulasen. Enzyme, die spezifisch Zellulose angreifen. Die klassische chemische Zerstörung zerlegt erst die Maschine und dann die Baumwolle. (Zumindest die Baumwolle wohl nicht früher.)

Risikoreich aber eventuell als funktionierend würde ich auch das Abfackeln ansehen.

An Cellulasen kommst Du evtl. über Waschmittelsets ran, die man selber kombinieren kann. Wo die genau zu kaufen sind, müsste ich jetzt selber nachschauen.

Ansonsten:

Auf jeden Fall wird es eine Materialschlacht.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2015, 12:38   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.004
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Da sollte man mechanisch rangehen. Laborkittel sind vorschriftsmäßig aus Baumwolle; das Material zeigt schon eine gewisse Widerstandsfähigkeit... und wie imalipusram schon angedeutet hat, müsste man die Maschine damit fluten...

Mechanische Entfernung, notfalls muss ein Servicetechniker ran. Das auflösen zu wollen, ist vom Aufwand, den Risiken für die Maschine und vor allem von den Entsorgungskosten/aufwand her kaum zu vertreten.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2015, 13:18   #5   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.496
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Ein rein mechanisches Problem, die Trommel wird von oben eingesetzt also geht sie auch so wieder raus.
Schreib mal bei google den Maschinentyp und dann -Trommel ausbauen- hinein.
Gibt ja für jeden und alles Tipps.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 00:30   #6   Druckbare Version zeigen
Tarzan24 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Vielen Dank für die schnellen Antworten, euch allen.

@ imalipusram: da hast Du natürlich recht, was die Menge u. das entsorgen danach angeht. Evtl. könnte die Maschine gekippt werden.
Die Trommel auszubauen geht vermutlich doch, wäre aber sehr aufwändig u. scheidet darum aus.

@ Cyrion: Bisher die vielversprechendste Lösung. Wenn ich dieses Enzym besorgen kann, werde ich das wohl ausprobieren.

@ kaliumcyanid: siehe oben.

@ rettich: siehe oben.

Wenn ichs probiere - Vorrausgesetzt die Bekannte ist einverstanden - erstatte ich dann hier noch mal Bericht, wie es geendet ist.

m.f.g.
Tarzan24
Tarzan24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 08:25   #7   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.533
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Zitat:
Zitat von Tarzan24 Beitrag anzeigen
...@ Cyrion: Bisher die vielversprechendste Lösung. Wenn ich dieses Enzym besorgen kann, werde ich das wohl ausprobieren....
Und dann hinterher trotzdem die Trommel ausbauen müssen, oder eben den Heizstab um an die Reste der Schnur im Bottich zu kommen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 08:32   #8   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.560
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Zitat:
Zitat von Tarzan24 Beitrag anzeigen
Wenn ich dieses Enzym besorgen kann, werde ich das wohl ausprobieren.
Was glaubst Du, welche Mengen Du davon brauchst, um in dem Bottich eine Konzentration einzustellen, die innerhalb der Lebensdauer des Enzyms zu einem erfolgreichen Ergebnis führt? Mit dem Geld, welches Du dafür ausgeben wirst, kannst Du die Demontage von mindestens 10 Machinen bezahlen. Und wie kontrollierst Du, daß die Kordel wirklich so weit aufgelöst wird, daß sie weg ist und sich nicht die Reste im Laufe von Tagen oder Wochen so in die Lager reinfressen, daß dann unvermeidbar eine neue Maschine fällig wird?

Bist Du Dir überhaupt sicher, daß es sich beim Material um Baumwolle (Zellulose) handelt und nicht um eine modifizierte Faser oder einen Kunststoff, die sich mit Zellulasen gar nicht angreifen lassen?
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.

Geändert von imalipusram (26.03.2015 um 08:47 Uhr)
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 08:44   #9   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.560
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Ich hätte da noch eine biologisch-dynamische Alternative anzubieten: Mehlwürmer!

Die knacken Zellulose bereitwillig. Ca. 1kg der netten kleinen Tierchen reinsetzen, 2 bis 4 Wochen warten (geht leider sehr langsam, bis bei mir eine Handvoll der in diesem Falle leider sehr genügsamen Viecher ein Blatt Klopapier aufgefressen hat, vergehen Wochen).

Zum Entsorgen der Mehlwürmer dann am besten ein paar Hühner oder Ochsenfrösche reinsetzen.

Diese kann man dann in der Küche entsorgen...
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.

Geändert von imalipusram (26.03.2015 um 08:59 Uhr)
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 08:57   #10   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.004
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Wir sprechen hier ja auch von einer massiven Kordel einer Jacke, und nicht von einem dünnen Baumwollschnürchen, richtig? Bis man das enzymatisch zersetzt hat, vergehen sicher Wochen bis Monate. Außerdem müssen die armen Enzyme mit den Lebensbedingungen in der Waschmaschine zurecht kommen... Reste von Waschmitteln, Weichspüler und sonstigen Reinigungsprodukten, sicherlich auch ein gewisser Biofilm, weiterhin wollen die kleinen Enzym-Biester auch gewisse Temperaturen, pH-Werte etc. etc. Das alles in einer Waschmaschine zu erreichen - wäre mal ein interessantes Projekt für einen entsprechenden Arbeitskreis an einer Uni. Allerdings für eine Promotion.

Mal eben so ein bisschen "Enzym" reinschütten, und die Kordel ist restlos weg... das funktioniert nicht. Siehe oben, lieber Tarzan24.

Wenn man konzentrierte Säuren bzw. Laugen einsetzt, ist die Kordel sicherlich weg, ein Großteil der Waschmaschine aber auch. Verwendet man zu schwach konzentrierte Lösungen, passiert außer mörderischer Korrosion der Metallteile vermutlich gar nichts. Und selbst dann ist noch nicht sichergestellt, dass die Kordel von der Lösung erreicht wird. Was für ein Volumen hat eine Waschmaschine? Die resultierende Abfallbrühe muss als Sonderabfall transportiert und entsorgt werden. Allein für die Entsorgungskosten kann man vermutlich zwei neue Maschinen kaufen.

Also: entweder man verbringt Wochen damit, geeignete Enzyme für ein paar hundert bis tausend Euro zu kaufen, denen ein geeignetes "Klima" in der Waschmaschine bereit zu stellen oder man erzeugt Sonderabfall den man teuerst entsorgen lassen muss oder man lässt einen Service-Techniker kommen. Eins, zwei oder drei...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.03.2015, 11:36   #11   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.569
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Zitat:
Zitat von Tarzan24 Beitrag anzeigen
@ Cyrion: Bisher die vielversprechendste Lösung. Wenn ich dieses Enzym besorgen kann, werde ich das wohl ausprobieren.
Vertu Dich da mal nicht in dem Aufwand ein entsprechendes Bad bereitzustellen. Mit Recherche und Besorgung bist Du locker bei einigen Stunden bis mehreren Tagen. Ohne das Geld einzurechnen. Da kannst du lange an der Mschine Frickeln, bis das wirklich langsamer ist. Ich dachte, es wäre unmöglich in der Maschine an die Baumwolle dranzukommen.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 11:05   #12   Druckbare Version zeigen
HNIW Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.601
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Risikoreich aber eventuell als funktionierend würde ich auch das Abfackeln ansehen.
Super Idee.
Da man die Schnur mit Werkzeug nicht erreichen kann, wird dies auch mit einem Feuerzeug nicht möglich sein. Bleibt nur Benzin ....
Und wenn es dann beim Zünden richtig knallt, fliegt die Waschmaschine vielleicht automatisch gleich bis auf den Müll.
__________________
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Kurt Tucholsky

"Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß."
Werner Heisenberg
HNIW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 11:40   #13   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.569
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Nunja, man kommt in kleine Hohlräume durchaus mit ein paar Tropfen Brandbeschleuniger (Wachs o.ä., denn Docht scheint ja vorhanden zu sein) und ´ner Flamme, aber nicht mit einer Zange. WENN drum herum nur stabiler Stahl ist geht das - eventuell.

Das Fluten der kompletten Maschine mit Ethanol und Zünden dürfte zwar spektakulär sein und von der örtlichen Presse dankbar aufgenommen werden, aber billig ist anders.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 11:46   #14   Druckbare Version zeigen
HNIW Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.601
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

.... aber auch nur von der Presse.
__________________
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Kurt Tucholsky

"Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß."
Werner Heisenberg
HNIW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 11:49   #15   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.569
AW: Baumwolle auflösen ohne Metall zu beschädigen?

Och, auch der eine oder andere Feuerwehrmann wird begeistert sein. Zumindest, wenn er nicht dabei hops geht.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
auflösen, baumwolle

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silizium auflösen, ohne dass ZnO entfernt wird Mr. B Anorganische Chemie 4 19.03.2010 09:49
Platine beschädigen? ehemaliges Mitglied Computer & Internet 11 04.01.2009 21:20
Auflösen von Wax ohne Rückstände mrxtreme Organische Chemie 12 30.05.2008 23:44
Chrom ablösen ohne Alu zu beschädigen danjagger Allgemeine Chemie 5 18.04.2006 00:44
Bismutsalze/Metall-Metall Bindung/ Quecksilber ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 17.01.2005 22:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:34 Uhr.



Anzeige