Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2004, 19:32   #1   Druckbare Version zeigen
ment0s  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Beitrag Gleichung Kaliumhexanoferrat

Hallo erst mal
ich bräuchte mal eure Hilfe bei ein paar Gleichungen also
3K4[Fe(CN)6] + 4FECl3--------> FE4[FE(CN)6]3 + 12KCl das müsste stimmen oder nicht weil Fe4[Fe(CN)6]3 kommt doch immer oder nicht ? das ist doch das Berliner Blau was immer vor kommt
6FeSO4 + K4[FE(CN)6]-------> FE4[FE(CN)6]3 + 2K2 (SO4)3
ist das richtig ? und noch eine frage was bilden Chloride und Sulfate in wasser ?
ment0s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 19:46   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von ment0s
3K4[Fe(CN)6] + 4FECl3--------> FE4[FE(CN)6]3 + 12KCl das müsste stimmen oder nicht weil Fe4[Fe(CN)6]3 kommt doch immer oder nicht ? das ist doch das Berliner Blau was immer vor kommt
6FeSO4 + K4[FE(CN)6]-------> FE4[FE(CN)6]3 + 2K2 (SO4)3
ist das richtig ?
Die erste Gleichung ist ok, wenn du Fe statt FE schreibst. Die zweite ist falsch: Kaliumsulfat ist K2SO4. Es heißt außerdem nicht Kaliumhexanoferrat, sondern Kaliumhexacyanoferrat(II) oder gelbes Blutlaugensalz.

Zitat:
und noch eine frage was bilden Chloride und Sulfate in wasser ?
Hydratisierte Chlorid-Ionen und Sulfat-Ionen. Worauf willst du hinaus?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 20:07   #3   Druckbare Version zeigen
ment0s  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Re: Gleichung Kaliumhexacyanoferrat --> Berliner Blau

4Fe(NO3)3+3 K4[FE(CN)6]---------> Fe4[FE(CN)6]3+ 12 KNO3
4FePO4 + 3 K4[Fe(CN)6] ---------> Fe4[Fe(CN)6]3 + 4 K3PO4
4Fe(NO3)3+ 3K4[Fe(CN)6] ----------> Fe4[Fe(CN)6]3 + 12 KNO3
sind die auch richtig .....
Was sie in Wasser bilden z.B in wasser lösen sie sich begierig zu HCL und bei SO4 zu H2SO4 ?oder
ment0s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 20:23   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Gleichung Kaliumhexacyanoferrat --> Berliner Blau

.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 21:04   #5   Druckbare Version zeigen
ment0s  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Re: Gleichung Kaliumhexacyanoferrat --> Berliner Blau

6FeSO4 + K4[FE(CN)6]-------> FE4[FE(CN)6]3 + 2K2(SO4)3 ist das so falsch muss da blausalz + K2SO4 und nicht K2(S04)3
ment0s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 22:51   #6   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Du musst hier wieder ein Eisen(III)-Salz verwenden. Es ergibt sich mit Eisen(III)-sulfat:
2 Fe2(SO4)3 + 3 K4[Fe(CN)6] ---> Fe4[Fe(CN)6]3 + 6 K2SO4

Zitat:
Zitat von ment0s
Was sie in Wasser bilden z.B in wasser lösen sie sich begierig zu HCL und bei SO4 zu H2SO4 ?oder
Es gibt Salze, deren wässrige Lösungen sauer reagieren. Das sind Salze, die aus starken Säuren (zu denen Salz- und Schwefelsäure gehören) und schwachen Basen (wie Ammoniak und Schwermetallhydroxide, nicht Natrium- oder Kaliumhydroxid) entstanden sind.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.02.2004, 16:28   #7   Druckbare Version zeigen
ment0s  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 49
Re: Gleichung Kaliumhexacyanoferrat --> Berliner Blau

also ich hab jetzt mit noch einigen den Eisen nachweis noch mal die reaktionsgleichung gemacht aber bei einer komm ich nicht weiter

__Fe0 + __K3 [Fe(CN)6 ]-----> Fe4 [Fe(CN)6 ]3 + __K2 O

wie muss die richtig aussehen
ment0s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2004, 21:37   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Gleichung Kaliumhexacyanoferrat --> Berliner Blau

Zitat:
Zitat von ment0s

__Fe0 + __K3 [Fe(CN)6 ]-----> Fe4 [Fe(CN)6 ]3 + __K2 O

wie muss die richtig aussehen
Sicher, dass das stimmt? Das geht doch nie auf. So wie das jetzt aussieht, kannst du niemals die Cyanid-Gruppe und gleichzeitig die Eisen (III)-Ionen auf beiden Seiten in Einklang bringen! Also ich bin der Meinung an der Gleichung kann irgendwas net stimmen...
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 17:16   #9   Druckbare Version zeigen
Fräulein_meier weiblich 
Mitglied
Beiträge: 50
AW: Gleichung Kaliumhexacyanoferrat --> Berliner Blau

Ich hab das eben durchgerechnet, ich befürchte nämlich, dass wir morgen darüber Klausur schreiben. Es passt nur so:
4 Fe(II)O + 4 K3[Fe(CN)6] --> Fe(III)4[Fe(II)(CN)6]3 + K4[Fe(II)(CN)6] + 4 K2O
Zumindest hoffe ich, dass es so klappt, sonst habe ich morgen ein Problem!
Fräulein_meier ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berliner Blau Oenologe Anorganische Chemie 1 11.08.2011 11:16
Berliner Blau kammerjäger Physikalische Chemie 2 15.10.2008 22:21
berliner-blau Birnchen Anorganische Chemie 4 01.12.2004 21:03
Berliner Blau ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 26.03.2003 16:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:32 Uhr.



Anzeige