Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2001, 21:10   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
H20 ein einzähniger ligand?

Ist H2O tatsächlich ein einzähniger ligand? Laut einem Bekannten schon ich glaube er ist zweizähnig. Könnt ihr mir sagen, wer recht hat?
Außerdem würde ich gerne wissen was "Chelateigenschafften" sind. Gruss Christoph
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.05.2001, 21:15   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Bitte immer vorher die Suchfunktion nutzen!

http://www.studenten-city.de/forum/search.php?s=&action=showresults&searchid=536&sortby=lastpost&sortorder=descending

Und Wasser ist ein einzähniger Ligand.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2001, 21:23   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
warum ist er einzähnig? ich dachte das hat was mit den freien Elektronen zu tun.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2001, 23:02   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Einzähnig!

Die Zähnigkeit gibt an, wieviele Koordinationsstellen am Zentralatom ein Ligand besetzen kann.
Das hat nicht unbedingt mit den freien Elektonenpaaren am Liganden zu tun.

mfg bm
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2006, 22:19   #5   Druckbare Version zeigen
galenos00 Männlich
Mitglied
Beiträge: 95
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Hallo,
also ich will dieses "alte" Thema noch einmal aufgreifen da wir, meine Kommilitonen und ich, das gleiche Thema hatten also afiak hängt die Zähnigkeit doch von den freien Elektronenpaaren oder den vorhandenen negativen Ladungen ab. Das funktioniert in der Anwendung auch wunderbar bei unseren Lösungsversuchen hat das nur beim Wasser nicht funktioniert.
Wir sind der Meinung das es etwas mit der sterischen Hinderung zu tun haben könnte da die frein e--paare hier ja ziemlich nah zusammenliegen. Allerdings sind wir nicht sicher und bräuchten hilfe bei der Lösung und hoffen ihr wisst mehr.
__________________
Rache ist ein Gericht das am besten kalt serviert wird!
Altes Klingonisches Sprichwort

Nicht gleich die Flinte nach Athen tragen, gemeinsam werden wir das Kind schon über`n Berg schmeißen!
galenos00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 15:35   #6   Druckbare Version zeigen
der_assi Männlich
Mitglied
Beiträge: 419
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Hallo!
Die Zähnigkeit eines Liganden gibt an, wie viele freie Elektronenpaare ein Ligandatom zur Verfügung stellen kann, nicht wie viele es überhaupt hat. Stell´ Dir z.B. das Chloridion vor, das hat vier frei Elektronenpaare um sich rum. Trotzdem ist doch klar, dass Chlorid kein vierzähniger Ligand ist?!
Also: Das Chloridion stellt genau wie der Sauerstoff im Wassermolekül nur ein Elektronenpaar zur Verfügung und ist deshalb einzähnig.

lg
M.K.
der_assi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 20:58   #7   Druckbare Version zeigen
galenos00 Männlich
Mitglied
Beiträge: 95
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Ja ist schon klar wobei ich beim Chlorid eher von der negativen Ladung ausgehe. Woran erkenne ich aber wieviel Elektronenpaare ein Ligand zur Verfügung stellt?
__________________
Rache ist ein Gericht das am besten kalt serviert wird!
Altes Klingonisches Sprichwort

Nicht gleich die Flinte nach Athen tragen, gemeinsam werden wir das Kind schon über`n Berg schmeißen!
galenos00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 21:01   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Hm, mußte abzählen halt...
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2006, 10:11   #9   Druckbare Version zeigen
galenos00 Männlich
Mitglied
Beiträge: 95
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Da kann ich aber nur abzählen wieviele freie Elektronenpaare der Ligand überhaupt hat und nivht wieviele er davon zur Verfügung stellt!?
__________________
Rache ist ein Gericht das am besten kalt serviert wird!
Altes Klingonisches Sprichwort

Nicht gleich die Flinte nach Athen tragen, gemeinsam werden wir das Kind schon über`n Berg schmeißen!
galenos00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2006, 10:53   #10   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

In der Regel stellt ein Atom aus Platzgründen (und elektronischen Gründen) nur maximal ein freies e--Paar zur Ligandenbindungsbildung (was ein Wort ) zur Verfügung.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2006, 11:18   #11   Druckbare Version zeigen
hito Männlich
Mitglied
Beiträge: 121
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Wenn Wasser 2 Zähnig sein sollte mösste es über die H-Atome angreifen. Das würde dann funktionieren, wenn das Zentralatom negativ geladen wäre. (Wobei ich denke, dass auch das von der Geometrie nicht hinhaut.) Desweiteren hat diese Form der Bindung nichts mit Komplexen zu tun, die ja immer folgendermaßen aufgebaut sind:

1. Zentralatom mit leeren Orbitalen (meisten, aber nicht immer ein Kation)
2. Liganden mit freien Elektonenpaaren.

So H2O hat zwar 2 freie Elektronen Paare aber schau dir doch mal die Molekülgeometrie an. (ich hoffe VSEPR kennt ihr)
Demnach hatt wasser eine Teraedrische Pseudo-Struktur. Zwischenb den Beiden LP's (nichtbindende e--Paare) ist ein Winkel, von pi mal Daumen 115 Grad. Bei einer Komplexbindung liegen dann Zentralatom und Ligand auf einer Linie, das 2. LP steht in einem Winkel von 115 Grad zu der Bindung, kann also Nicht mehr am Ligand anbinden.

Chelate sind anders gebaut: Sie haben mehrere Atome mit LP's. Desweiteren umlagert der Chelatligand (z.B. EDTA) das zebtralatom und kann so 6 Koordinationstellen besetzen. (schaut mal im Internet oder im Jander nach, da müssten sich bilder von finden)

Ich hoffe das hilft euch weiter
__________________
The history of warefare of every major civilisation passes through three phases. Wich are Retribution, Anticipation and Diplomacy.
Thus Retribution: I'm going to kill you, because you killed my brother.
Anticipation: I'm going to kill you, because I killed your brother.
Diplomacy: I'm going to kill my brother and then kill you on the pretax that your brother did it.

shigata ga nai: karma
hito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2006, 11:31   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Zitat:
Zitat von der_assi
Hallo!
Also: Das Chloridion stellt genau wie der Sauerstoff im Wassermolekül nur ein Elektronenpaar zur Verfügung und ist deshalb einzähnig.
Zitat:
Zitat von Lupovsky
In der Regel stellt ein Atom aus Platzgründen (und elektronischen Gründen) nur maximal ein freies e--Paar zur Ligandenbindungsbildung (was ein Wort ) zur Verfügung.
Nein, Chlorid kann doch sehr wohl als Brückenligand dienen, genau wie Wasser, Hydroxid oder Oxid.

Die Zähnigkeit eines Liganden bezieht sich darauf wieviel Koordinationsstellen der Ligand an einem Zentralion belegen kann.

Wasser und Chlorid sind also sehr wohl einzähnige Liganden, das hat aber rein gar nichts damit zu tun, wieviel Elektronenpaare sie zur Verfügung stellen können, sondern liegt daran, dass sie nur ein Haftatom besitzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2006, 12:48   #13   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Zitat:
Zitat von Pjotr
Nein, Chlorid kann doch sehr wohl als Brückenligand dienen, genau wie Wasser, Hydroxid oder Oxid.
Ich schrieb ja auch in der Regel. Natürlich gibts es auch Ausnahmen wie bspw. Brückenliganden...
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 22:33   #14   Druckbare Version zeigen
galenos00 Männlich
Mitglied
Beiträge: 95
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Also könnte man das so sagen:
Ein Atom ist aus sterischen Gründen höchstens einzähnig egal wieviele frei Elektronenpaare es hat. Die mehrzähnigkeit, von zum Beispiel en, richten sich nach den dort vorhandenen Haftatomen von denen jedes wiederum nur eine koordinative Bindung bilden kann!?
__________________
Rache ist ein Gericht das am besten kalt serviert wird!
Altes Klingonisches Sprichwort

Nicht gleich die Flinte nach Athen tragen, gemeinsam werden wir das Kind schon über`n Berg schmeißen!
galenos00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 22:38   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Ja, richtig....
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Namen der Komplexe(Fe(CN)6(H2O))2- (Co(H2O)(NH3)5)3+ (ZnCl4)2-(Fe(CN)6(H2O))2- (Co(H2O)(NH3)5)3+ (ZnCl4)2- AAS Auszubildender Allgemeine Chemie 23 11.12.2010 02:53
Warum gibt H2O ein Wasserstoff-Ion ab? naddi92 Allgemeine Chemie 1 09.11.2009 12:00
SO2 + H2O --> ? Und was ist das für ein Reaktionstyp? simplechemie Allgemeine Chemie 2 15.10.2009 18:08
PH-WERT bei Reaktion von H2O und H2O kannseknicken Allgemeine Chemie 3 15.06.2009 22:13
X + H2O -> ein leichtes Gas ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 31.03.2005 11:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:30 Uhr.



Anzeige