Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Organische Chemie
Paula Yurkanis Bruice
99,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2014, 09:56   #31   Druckbare Version zeigen
HerrBiernot  
Mitglied
Beiträge: 920
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Ich ziehe immer Parallelen zu Moderatoren von Fernsehsendungen. Was machen die dort? Die Moderatoren leiten die Diskussion in geordnete Bahnen, ohne sich aktiv daran zu beteiligen. Wenn es aus dem Ruder zu laufen droht, greifen sie ein.
Ein geradezu schauderhafter Vergleich. Ich weiß ja nicht, welche Sendungen Sie sehen. Bei Talks mit Türk und Zietlow mag das als Moderatorentätigkeit ja reichen, bei Sendungen mit Anspruch dürfte Ihnen jedoch aufgefallen sein, dass ein entsprechender Anspruch - insbesondere was das Fachliche betrifft - auch an den Moderator gestellt wird. Und, dass solche Moderatoren, wenn sie ihren Job richtig machen, sich selbstverständlich aktiv an der Dikusssion beteiligen. Dazu ein Zitat von Rainer König (Hervorhebungen von mir):
Zitat:
Man kann es drehen und wenden wie man will: der Moderator ist Führer einer Gruppe, weil und insofern er diese zielorientiert zum Handeln bringen bzw. bei diesem Handeln halten muss. Das heißt aber auch, dass er für deren Ergebnis (mit-)verantwortlich ist. Die beliebte Formel, der Moderator sei als Prozessbegleiter nur für die Methoden (= Form) nicht aber für die Inhalte und Ergebnisse des von ihm ´begleiteten´ Prozesses verantwortlich, verkehrt, verdreht und verdrängt den dialektischen Zusammenhang zwischen Form und Inhalt. Jede Frage, Visualisierung, Clusterung/Zusammenfassung etc. ist eine (hoffentlich überlegte) Intervention, die auch den Inhalt (mit-) bestimmt, eben weil sie ihn anstößt, anhält, resumiert, strukturiert oder (medial) übersetzt. Wer das nicht sieht, ist entweder (zu) naiv oder aber zu ängstlich. Auf jeden Fall stiehlt er sich aus der Moderations-Verantwortung. In beiden Fällen ist er als Moderator untragbar.
Es sollte aber auch gar nicht darum gehen, den Moderatoren hier die Fachkompetenz in Abrede zu stellen. Das Gegenteil ist der Fall: ein nicht unerheblicher Anteil der 16 Moderatoren scheint mir nach Fachkompetenz berufen worden zu sein. Das eigentliche Problem ist, wie rausrhein bereits feststellte: sie sind inaktiv. Und da nach König (siehe Zitat) der Moderator verantwortlich für das Ergebnis der Diskussion ist, mache ich die Gesamtheit der Moderatoren hier verantwortlich für das "Absaufen" so manchen Threads.
HerrBiernot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 11:26   #32   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Was sagt uns diese Zahl über die aktiven Mitglieder aus? Nichts.
Schon richtig, aber es spricht doch für sich, dass der Höhepunkt der Besucherzahlen bereits fünf Jahre zurückliegt.

Zitat:
Schon mal CO mit einem Smartphone angesurft? Siehe da, es wird eine App angeboten.
Meinst du Tapatalk?

Zitat:
Schon mal versucht einen längeren Test mit dem Smartphone zu schreiben oder gar einen anderen Beitrag zu kommentieren? Das ist dann richtige aufwändige Arbeit, die macht man nicht so einfach nebenher auf dem Weg zum Bus, also lässt man es sein, mit den entsprechenden Konsequenzen für klassiche Foren.
Wohl war..
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 12:26   #33   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von HerrBiernot Beitrag anzeigen
Ein geradezu schauderhafter Vergleich. ...Dazu ein Zitat von Rainer König ...
So weit ist Herr König (ich kannte ihn bis heute nicht), doch gar nicht weg von meiner Meinung. Natürlich kann ein Moderator eine Diskussion in die gewünschte Richtung lenken, aber meiner Meinung nach sollte der Moderator so neutral als möglich agieren und die Diskussion ergebnisoffen angehen. Leider wird heute in den Medien allerdings schon das Ergebnis im Vorfeld festgelegt und somit nimmt das Gespräch dann seinen Lauf bzw. plätschert langweilig vor sich hin, ohne dass es dann am Ende zu einem sinnvollen und ausdiskutierten Ergebnis kommt.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 12:48   #34   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Die Moderation einer Talkshow und die Tätigkeit als "Moderator" in einem an Wissenschaft orientierten Forum dürften wenig gemein haben.
Richtig oder falsch im Sinne einer Naturwissenschaft sind ziemlich genau festgelegt, da gibt es wenig zum herumdeuteln. Auch ist es in solchen wissenschaftsorientierten Foren meist so, daß die Fragen von Teilnehmern hinreichend geklärt werden, sodaß hier eine zusätzliche Moderation überflüssig ist.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.10.2014, 16:23   #35   Druckbare Version zeigen
HerrBiernot  
Mitglied
Beiträge: 920
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
So weit ist Herr König doch gar nicht weg von meiner Meinung.
Der Mann ist von Ihrer Meinung:
Zitat:
Die Moderatoren leiten die Diskussion in geordnete Bahnen, ohne sich aktiv daran zu beteiligen.
mit seiner Meinung:
Zitat:
Die beliebte Formel, der Moderator sei als Prozessbegleiter nur für die Methoden (= Form) nicht aber für die Inhalte und Ergebnisse [...] verantwortlich, verkehrt, verdreht und verdrängt den dialektischen Zusammenhang zwischen Form und Inhalt.
ungefähr so weit weg wie der Papst von Kondomwerbung: Die beiden Aussagen stehen sich diametral entgegen.
HerrBiernot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 19:10   #36   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von Rodrigo Beitrag anzeigen
Mit 7.170 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.10.2009 um 21:50).
Diese Zahl ist seitdem m.E. nicht mehr annähernd erreicht worden. Ich vermute daher entweder das "aufschalten" irgendwelcher automatischen Bots auf das Forum oder einen Fehler in der Zählfunktion an diesem Tag.

Mit der Arbeit der Moderatoren war und bin ich bis auf zwei (drei?) Ausnahmen zufrieden.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 19:23   #37   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

meiner beobachtung nach haben nutzerzahlen bei "etablierten" foren (also solchen, die man beim googeln nach einem problem mit hoher wahrscheinlichkeit auf den ersten 2-3 seiten angeboten bekommt) fast immer den verlauf einer Maxwell-Bolzmann-Statistik
(dass das tatsaechlich auf praktisch null gehen kann,langfristig, sieht man allerdings nur wenn man sich mal die usenet-foren mit unter die lupe nimmt)

gruende dafuer sind vielfaeltig, teilweise eher offenkundig ( medienwechsel, veraendertes nutzerverhalten..) oder statistischen effekten geschuldet (foren mit einem substantiellen fundus haben weniger hits pro problem des users, weil der nicht erst grossartig rumfragen muss, sich daher auch keine diskussion entspinnt , ehe er ne gute antwort hat) oder liegen in den feinheiten (viel/wenig nervige werbung, gute / schlechte antworter, "forumsklima", u name it)

... aber dass im konkreten bei CO grade die moderatoren hier eine "negative stellschraube" darstellen sollten , vermag ich nun aber ueberhaupt nicht zu erkennen, im gegenteil.


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2014, 00:09   #38   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
(dass das tatsaechlich auf praktisch null gehen kann,langfristig, sieht man allerdings nur wenn man sich mal die usenet-foren mit unter die lupe nimmt)
Gibt es das noch? Da habe ich schon seit Jahren nicht mehr reingeschaut. Das Usenet fand ich schon Ende der 90er-Jahre eher unkomfortabel. Ich erinnere mich auch, dass zumindest im deutsprachigen Usenet teilweise ein eher rauer Umgangston herrschte. Vor allem Novizen wurden dort eher rüde abgefertigt.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2014, 13:52   #39   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von Rodrigo Beitrag anzeigen
Gibt es das noch?
ja, das gibts noch ...
... und wenn das mit der internet-politik der EU seinen buerokratischen gang so weitergeht wie geplant, werden diese nebenschauplaetze und -techniken (freenet, tor, .onion*)...) wohl auch wieder an bedeutung gewinnen, zumindest bei leuten denen an einem unueberwachten / unzensierten meinungs- und informationsaustausch gelegen ist.


*)
schon einen hyperlink auf diejenige wikipedia(!)seite zu setzen, auf der der begriff *** (hier steht eigentlich, fuer euch aber nach dem posten nicht mehr sichtbar, in meinem original-posting das wort ".onion", auf wikipedia hyperverlinkt , und ist aber von CO wegredigiert**)) erklaert wird ist unmoeglich: auch das wird von der forumssoftware von CO zensiert ("schere im kopf")
{\to} CO zensiert den zugriff auf wikipedia
(die ***sternchen sind nachtraeglich von mir, zusaetzlich zum link, damit ihr seht wo man euch fuer unmuendig haelt wikipedia einsehen zu duerfen, zumindest von CO kommend aus)

... falls du bisher nicht verstanden haben solltest was ich meine


gruss

Ingo



**)
wers nicht glaubt / kaum fassen kann, antworte auf diesen beitrag bitte mit "zitat": dann seht ihr noch mein original-posting
===================================
”Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both.”
(B. Franklin)

Geändert von magician4 (08.10.2014 um 14:15 Uhr)
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 07:32   #40   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
...in meinem original-posting das wort ".onion", auf wikipedia hyperverlinkt , und ist aber von CO wegredigiert**)) erklaert wird ist unmoeglich: auch das wird von der forumssoftware von CO zensiert ("schere im kopf")
{\to} CO zensiert den zugriff auf wikipedia
...
Das ist eben ein falsch positives Ergebnis der Forensoftware bei der Suche nach hier nicht gewünschten Links. So wie viele one click Hoster als Dokumentenabladestelle geblockt werden, wird eben auch .onion geblockt. Das mag für Dich eine übereifrige Zensur sein, ist allerdings, meiner Meinung nach, aus Haftungsgründen des Forenbetreibers durchaus verständlich.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 15:49   #41   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Das ist eben ein falsch positives Ergebnis der Forensoftware bei der Suche nach hier nicht gewünschten Links.
... wobei man dann schon mal etwas genauer hingucken sollte, was da so alles von C.O. ausserdem noch so geblockt wird: das sind ja nicht nur alles bedauerliche unfaelle oder sowas.
bspw.: links auf eine der groessten deutschsprachigen online-synthesesammlungen (die mit einem bekannten griechischen buchstaben beginnt)... sind hier unerwuenscht, und zwar pauschal.
das ist dann doch schon ein anderes kaliber , zumindest in einem chemieforum

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Das mag für Dich eine übereifrige Zensur sein, ist allerdings, meiner Meinung nach, aus Haftungsgründen des Forenbetreibers durchaus verständlich.
es sind immer "haftungsgruende" oder sowas, selbstverstaendlich: hier ist ja niemand vom team boesartig.
... wobei man durchaus die frage stellen koennte, ob der hier so dargestellte juristische sachzwang denn tatsaechlich besteht, resp. wieviel davon denn nun aber wiederum schere im kopf ist: bspw. sagen mir meine befreundeten rechtsfuzzis, dass das blosse verlinken auf obige synthesesammlung, beispielsweise, keinesfalls justiziabel sein kann , denn auf der seite selbst passiert ja auch nix justiziables.


aber wie dem auch immer sei: so funktioniert halt zensur, in ihrer "weitergabe" nach unten, sei es durch tatsaechliche rechtsvorschriften oder aber durch entsprechende vorsichtsmassnahmen seitens der forenbetreiber, angemessene, ueberzogene oder auch "verunfallte".

auf nichts anderes wollte ich hingewiesen haben, und dass ich daher eine potentielle renaissance eben anonymer netze kommen sehe, als eine der antworten darauf.

gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Moderatoren bei Atomreaktoren ehemaliges Mitglied Physik 10 17.01.2005 14:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:51 Uhr.



Anzeige