Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2004, 15:16   #1   Druckbare Version zeigen
Sunshine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.324
Vom Massenverhältnis zur Summenformel

Hallo!

Wir haben gerade das Thema "Formelermittlung organischer Stoffe" am Beispiel Alkohol. Im Moment sind wir bei Schritt 3, der quantitativen Analye (= Elementaranalyse nach Liebig) angekommen.

Mein Problem:
Vom Massenverhältnis C : H : O = 0.202g : 0.052g : 0137g
kamen wir durch Division durch die Molmasse auf C : H : O = 0.017 : 0.052 : 0.008 (jeweils in mol)
Wie komme ich nun von diesem Molmassenverhältnis auf die Verhältnisformel?
(Ich mein ich weiß ja das z. Bsp. Ethanol C2 H6 O ist, aber wie kommt man über das Molmassenverhältnis auf dieses Ergebnis? (Rechen-) Schritte?)

Sonnig liebes Grüßle
jo
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 15:36   #2   Druckbare Version zeigen
stirr Männlich
Mitglied
Beiträge: 59
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

Zitat:
Zitat von Sunshine
Vom Massenverhältnis C : H : O = 0.202g : 0.052g : 0137g
kamen wir durch Division durch die Molmasse auf C : H : O = 0.017 : 0.052 : 0.008 (jeweils in mol)
Versuch einfach mal den ":" als Divisionsoperator zu interpretieren
insgesamt musst du 3 Divisionen durchführen

- stirr
stirr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 15:42   #3   Druckbare Version zeigen
Sunshine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.324
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

Mein Problem ist, wie ich vom Molmassenverhältnis C : H : O = 0.017 : 0.052 : 0.008 (jeweils in mol) auf die Verhältnisformel komme?
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 16:51   #4   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

...wenn ich mich noch recht daran erinnere, teilt man durch die kleinste Zahl, also durch 0,008...

...ergibt 2 : 6,5 : 1 --> 4 : 13 : 2
__________________
Wer in einem alten Boot sitzt, sollte nicht vesuchen jedes Loch zu stopfen, sondern auch den Mut haben ein Neues zu bauen !
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 16:55   #5   Druckbare Version zeigen
fabi0312 Männlich
Mitglied
Beiträge: 581
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

Hi!

Wir machen das immer so:

m(C)= 0,202g
m(H)=0,052g
m(O)=0,137g

ma(C)=12u
ma(H)=1u
ma(O)=16u

N(C)=m(C)/ma(C)
....


So und jetzt jeweils diese Massen durch die relative Atomasse (u) der jeweiligen Elemente dividieren. Dadurch erhält man ja dann den Quotient g/u . Da man sich ja nur fürs Verhältnis interessiert, kann man die Einheit weglassen.
Nun teilt man alle vorkommenden Quotienten durch den kleinsten vorkommenden Quotient und fertig ist die empirische Formel!

Den Umweg über die Molmassen haben wir nie gemacht!

[edit] Tim Tom war schneller... Wenn man Rundungsfehler jetzt nicht berücksichtigt ---> C2H60
fabi0312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 22:03   #6   Druckbare Version zeigen
ThomasH Männlich
Mitglied
Beiträge: 856
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

mit dem runden sollte man vorsichtig sein
ThomasH ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.02.2004, 22:42   #7   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

Zitat:
Zitat von fabi0312
... Wenn man Rundungsfehler jetzt nicht berücksichtigt ---> C2H60
...also, bei 6,5 käme ich nicht auf die Idee auf 6 abzurunden...
__________________
Wer in einem alten Boot sitzt, sollte nicht vesuchen jedes Loch zu stopfen, sondern auch den Mut haben ein Neues zu bauen !
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 07:14   #8   Druckbare Version zeigen
fabi0312 Männlich
Mitglied
Beiträge: 581
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

Zitat:
Zitat von Tim Tom
...also, bei 6,5 käme ich nicht auf die Idee auf 6 abzurunden...
Unter Umständen hat auch Sunshine bei der Umrechnung auf Molmassen gerundet---> Fehlerfortpflanzung

Wenn ichs auf meine Art ausrechne, kommt man jedoch genau auf C2H6O
fabi0312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 11:01   #9   Druckbare Version zeigen
stirr Männlich
Mitglied
Beiträge: 59
Re: Vom Massenverhältnis zur Summenformel

Mir war schon klar, wie das geht, wollte des nur nicht einfach sagen
Wie das auch schon gesagt wurde, alle Werte durch den Kleinsten teilen und dann ggf. alle Werte erweitern bis nur ganze Zahlen dastehen - in dem Fall ist das mit 6,5 natürlich kritisch
stirr ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vom Volumenverhältnis zum Massenverhältnis. maksim96 Allgemeine Chemie 2 07.12.2010 07:55
Vom Massenverhältnis zum Atomzahlenverhältnis Bambi Allgemeine Chemie 31 09.05.2009 12:31
Abiaufgabe zur Summenformel redsqirrel Analytik: Quali. und Quant. Analyse 8 17.02.2008 21:27
Summenformel zur Strukturformel Anna88 Organische Chemie 5 11.11.2007 22:53
Erklärung zur Summenformel dodoisa Allgemeine Chemie 4 07.11.2007 19:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:36 Uhr.



Anzeige