Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2004, 22:12   #1   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.979
Gasdichten bei höheren Temperaturen

Hallo,

wie kommt man an die Gasdichten (zB. Luft, feuchter L., Luft mit CO2) für Temp. über 200°C?

Links sehr willkommen

Gruss
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.01.2004, 23:02   #2   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Ändert sich denn die Dichte ?
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 23:16   #3   Druckbare Version zeigen
stefted Männlich
Mitglied
Beiträge: 604
Warum denn nicht?

Erwärmung --> Ausdehnung (Volumen) = Abnahme der Dichte
__________________
by Steffen :)

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.

Man kann auch ohne Spaß Alkohol haben.
stefted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 23:23   #4   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Zitat:
Originalnachricht erstellt von stefted
Warum denn nicht?

Erwärmung --> Ausdehnung (Volumen) = Abnahme der Dichte
Erwärmung --> Ausdehnung (Volumen) --> Abkühlung (wenn p konstant) dann keine höhere Temperatur als sonst.

Zwar ne andere Dichte, aber eben wieder Ausgangstemperatur.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 23:28   #5   Druckbare Version zeigen
stefted Männlich
Mitglied
Beiträge: 604
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Marvek
Erwärmung --> Ausdehnung (Volumen) --> Abkühlung (wenn p konstant) dann keine höhere Temperatur als sonst.

Zwar ne andere Dichte, aber eben wieder Ausgangstemperatur.


Vielleicht "stehe ich" gerade "auf dem Schlauch" ... würdest du das noch mal kurz anders erläutern ...
__________________
by Steffen :)

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.

Man kann auch ohne Spaß Alkohol haben.
stefted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 23:36   #6   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Ich glaub jetzt steh ich auch auf dem Schlauch ...
Einfach Masse/Volumen ?

Masse sollte konstant sein und dann bei bestimmter Temperatur das Volumen messen.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum

Geändert von tulam683 (22.01.2004 um 23:47 Uhr)
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2004, 00:02   #7   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.979
also, nach rho=pM/RT (id. Gas) kann man natürlich auch vorgehen: p,T-Wertepaare bestimmen..

Gruss
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2004, 00:03   #8   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Natürlich mit grossen Nährungen, experimentell bestimmte Werte sind meiste genauer, selbst wenn man mit VdW rechnet...
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dampfdruckkurve von Cyclohexan bei höheren Temperaturen matze11 Physikalische Chemie 1 11.05.2010 21:56
Goldoxidation bei höheren Temperaturen? testor Anorganische Chemie 2 16.11.2008 02:49
Sodawasserkapseln bei höheren Temperaturen rainbowcolorant Physik 7 08.11.2008 23:05
Energieniveaudiagramm, WIE bei höheren Elementen?! dslw5 Organische Chemie 2 30.09.2008 12:03
Warum sieden Alkohole bei höheren Temperaturen als Alkane? Chemie-Examen 2. Versuch Organische Chemie 5 16.12.2004 01:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:33 Uhr.



Anzeige