Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2004, 00:19   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Angabe in Prozent

Hallo,

also ich hoffe mal, dass ich das jetzt ins richtig forum schreibe, wenn nicht bitte verschieben!

Nagut also es geht um Ph wert berechnung von starken säuren und laugen...und zwar ist die angabe in prozent und das verwirrt mich alles ein bisschen, da ich um die uhrzeit schon mortimer-geschädigt bin

Also die Angabe lautet: welchen ph-wert hat eine 0,028%ige Natronlauge?

also mein hausverstand *hust* hat sich halt gedacht, dass dies in form von einer schlussrechnung gehen müsste und siehe da...es kam sogar das richtige raus...

nur bei der prüfung muss ich formeln verwenden und jetzt ist meine frage, ob bei Prozentangaben die gleiche Formeln wie bei Masseangaben gilt

also sprich.
n= m/M
und c= n/v
aber es wär ja unlogisch, wenn das eigentlich nicht gelten würde...

stimmt es das 1g= 0,1% darstellen...weil wenn ich 0,028% habe sind das ja dann 0,28g...

und wie funktioniert dann das ganze wenn ich zum bsp. schwefelsäure hab? weil die ist ja zweiprotonig und irgendwie weiß ich dass man da noch was zusätzlich machen muss nur die frage is was.
danke für Hilfe
lg Sonja
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 00:23   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Angabe in Prozent

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Sonja
stimmt es das 1g= 0,1% darstellen...weil wenn ich 0,028% habe sind das ja dann 0,28g...


Wenn du von Massenkonzentration in molare Konzentration umrechnen willst, muß dir die Dichte bekannt sein.

Und ja, falsches Forum, beim nächsten Mal in allgemeine Fragen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 00:37   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
ok wenn das falsch ist

wie berechne ich denn dann den ph wert einer 0,028%igen Natronlauge?


wär wirklich dankbar für aufklärung
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 01:04   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Sonja
wie berechne ich denn dann den ph wert einer 0,028%igen Natronlauge?
Wenn die Dichte und Volumen hast, kannst Du die Masse der Lösung ausrechnen.

0,028 % davon sind dann NaOH; das dann in mol rumrechnen (n = m/M).

Dann die Stoffmengenkonzentration ausrechnen (c = n/V). Mit der Näherung für starke Basen kannst Du dann den pH berechnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 01:24   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
kenn mich nicht aus:

wie rechne ich in mol bitte um?
und die Formel n= m/M naja...M= 40, weil das is ja NaOH
nur was is m?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 01:49   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Sonja
nur was is m?
Die Masse... also angenommen die Lösung wiegt 100 g, dann mußte mitm Dreisatz ausrechnen wieviel 0,028 % sind. Dann hast Du m(NaOH).
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 02:07   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
bitte was is der dreisatz?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 02:18   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
hm, also nochmal am Beispiel von 100 g, einfach ins Verhältnis setzen:

Code:
0,028 % : x g
100 %   : 100 g
Kannst Du jetzt x ausrechnen?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 02:31   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
soweit war ich auch schon mal...das problem is ich muss von 0,028% irgendwie auf 0,28g kommen...sonst stimmt das ergebnis nicht...

gibts nicht einfach ein schema F?
ich sags ich bin keine leuchte in chemie...und wär dankbar wenn ich endlich wüsste wie die auf das ergebnis kommen...
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 02:41   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Sonja
soweit war ich auch schon mal...das problem is ich muss von 0,028% irgendwie auf 0,28g kommen...sonst stimmt das ergebnis nicht...
Jo, wo haste die 0,28 g denn her? Wenn 0,28 g 0,028 % entspechen, dann entsprechen 100 % 1000 g, wenn ich mich nicht vertan habe jetzt.

Wahrscheinlich wurde einfach von 1 Liter 0,028 %ige ausgegangen und näherungsweise eine Dichte von 1 angenommen.

Zitat:
gibts nicht einfach ein schema F?
Das ist doch Schema F...
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 02:55   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
das is ja das was ich nicht versteh...mir gehts nur darum wie du aus dem kurs auf 0,28g kommen...

weil mit einer begründung 1g= 0,1% und das is immer so...komm ich nicht weit...

das von einem liter ausgegangen wird is mir klar...nur diese 0,28g versteh ich nicht und warum sollten dann 100% 1000g entsprechen. das muss ja irgendwo aufliegen. kann ja nicht bei der prüfung sagen, " ja das wird wahrscheinlich dem und dem entsprechen"...
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 03:31   #12   Druckbare Version zeigen
sunny weiblich 
Mitglied
Beiträge: 303
wenn von 0,028%iger Lösung ausgegangen wird, dann sind das doch Massenprozent (W= m(Stoff)/1000g Lösung), d.h. von 1000g Lösung sind 0,028% NaOH und das sind, wenn man prozentrechnung kann.... 0,28g.
__________________

~Die Tränen, die du lachst, brauchst du nicht mehr zu weinen.~

________________________________
Sunny's Page
sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 03:44   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
ähm...ja
ich danke vielmals
es ist eindeutig schon zu spät für chemische berechnungen
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.01.2004, 09:37   #14   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Mit Chemie hat das wenig zu tun... das ist simpelste Mathematik.
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Sonja
bitte was is der dreisatz?
Wie bitte?! Lernt man den in Österreich etwa nicht, oder sollte er ganz anders heißen?!
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2004, 18:18   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Die Dichte der Natronlauge kannst Du getrost als 1 g/ml annehmen (der Fehler ist sehr klein).

Rechne dann aus, wieviel mol/l das sind.
Daraus den Logarithmus bilden und zu 14 addieren.
Das ist dann der pH-Wert.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Mol Angabe JimmyR Allgemeine Chemie 12 08.07.2009 12:42
Massenwirkungsgesetz ANGABE Ernies Allgemeine Chemie 4 07.06.2009 08:30
Angabe von dH Arsin Physikalische Chemie 30 01.03.2005 08:46
Fehlende Angabe? ehemaliges Mitglied Physik 7 03.11.2004 20:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:21 Uhr.



Anzeige