Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2004, 21:43   #31   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
Bei uns in der Schweiz promoviern die guten, schnellen 3 Jahre und die langsameren 4 Jahre. Manche auch länger aber das kommt ziemlich selten vor.
Kommt aber auch auf das Thema an. Und : Doktoranden sind billige Arbeitskräfte; d.h. manche Prof. tendieren dazu, die Leute so lange wie möglich zu halten.

Zitat:
Aber ich hab echt keinen Bock nebenher Zeitungen auszutragen oder ähnliches. Ist die Bezahlung in Deutschland wirklich so schlecht?
Mit einer Assistenstelle nach BAT 2 (Grundvergütung + Ortszuschlag) (volle Stelle!) kommt man auf ca. 2650 € ( ~ 4100 CHF).

siehe :
http://www.berlin-brandenburg.dgb.de/download/bat_w_kommunen1a.pdf
http://www1.aachen.de/personalratextern/Angestelltenvergütungen/Ang_OrtZ.htm#Ortszuschlagstabelle%20für%20die%20Angestellten%20(in%20EURO)gültig%20ab%2001.09.2001%20-%2031.10.2002

Meist gibt es aber nur 1/2 Stellen, ergo die Hälfte ( ~ 2050 CHF). Ausserdem sind die Stellen auf 2 Jahre befristet, Verlängerungen gibt es meist nicht.

Bezahlung Schweiz/Deutschland :

Einstiegslohn in der Industrie für nicht promovierte Chemiker (Standort Schweiz) ist ca. 7000 CHF.

Ist nicht direkt zu vergleichen. In Deutschland zahlt z.B. der Arbeitgeber die Hälfte des Krankenkassenbeitrages, die Lebenshaltungskosten sind anders, die Urlaubs- und Arbeitszeitregelungen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2004, 22:02   #32   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Promotionsthema

Welche Themen würden Dich eigentlich reizen ?

Sprich, ich bin der Meinung, dass das meiste in der Schweiz abgedeckt ist

Muss ja was sonderbares sein

Zitat:
weil die Schweiz nicht so viele AKs bei denen mir die Research Gebiete zusagen und dann würde ich auch gerne nochmal das Umfeld komplett wechseln...
Ja da bin ich Deiner Meinung, dass das "Umfeld in Deutschland völlig anders ist"... wem's beliebt...

Im Ernst: Wie wär's mit der EPFL ? Oder vielleicht Geneve ? Das ist sicherlich ein total anderes Umfeld.
Oder Indien ? Oder Afghanistan ?

Oder geh doch an die UniBasel, da herrscht mit Woggon, Giese und Konsorten eh der selbe Mief* wie an einer Deutschen Uni !

*beinhaltet keine Wertung

Geändert von REM (06.01.2004 um 22:08 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2004, 00:25   #33   Druckbare Version zeigen
TNT  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 137
Zitat:
Originalnachricht erstellt von TNT
würde ich auch gerne nochmal das Umfeld komplett wechseln...
Ich meinte damit mehr das menschliche nicht arbeitsmässig =)

Was hast Du an der Uni Basel für schlechte Erfahrungen gemacht?
TNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2004, 02:21   #34   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Scheinbar hat es sich geändert... (wie ich höre),

den Rest schreibe ich gern als PN...
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2004, 08:11   #35   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Promotionsthema

Zitat:
Originalnachricht erstellt von REM
Oder geh doch an die UniBasel, da herrscht mit Woggon, Giese und Konsorten eh der selbe Mief* wie an einer Deutschen Uni !
*beinhaltet keine Wertung
Es impliziert immerhin, dass an deutschen Unis ein "Standard-Mief" herrscht. Dazu kann ich leider nicht viel sagen, da es mir nicht vergönnt war, an einem statistischen Querschnitt deutscher Unis zu studieren. Da wäre ein Urteil meinerseits allzu gewagt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2004, 21:37   #36   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Beiträge: 434
So, melde mich nach längerer Zeit auch mal wieder zurück!


Zitat:
Mit einer Assistenstelle nach BAT 2 (Grundvergütung + Ortszuschlag) (volle Stelle!) kommt man auf ca. 2650 €
Da man aber meist nur halbe Stellen hat, kriegt man ja nur die Hälfte, also 1325 €. Und es gehen davon doch noch sämtliche Abgaben ab, oder? Wieviel bleibt denn da so für einen selbst übrig? Und was ist ein "Ortszuschlag"?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2004, 22:51   #37   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
das ist schnell geklärt...

siehe BAT-Gehaltsrechner:
http://paul.schubbi.org/cgi-bin/bat-rechner

Gruss
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.01.2004, 22:55   #38   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Das ist richtig. 1/2 * 2650€.

Zuschläge : In öffentlichen Dienst gibt es für alles Mögliche Zuschläge. Ortszuschlag, Schmutzzulage etc...

Grund : Die meisten Abgeordneten des Deutschen Bundetages (eben die, die Gesetze beschliessen) sind Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes.

siehe :

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,281137,00.html

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,281348,00.html

Und gemäss dem Motto "Wenn jeder an sich denkt, ist an jeden gedacht" kommen solche Regelungen zusatnde.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2004, 23:15   #39   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hallo zusammen, es gibt sicherlich gute Deutsche Unis und schlechte Deutsche Unis, so wie es gute Chemische Institute und schlechte gibt.

Dass man sich wie in Basel auf Deutsche OC-Professoren konzentriert verwundert. Als ob der heimische Markt ausgetrocknet ist. Die schlechten bleiben und die guten werden gedrängt, das Land zu verlassen - das ist das Übel.

Wirklich nichts gegen Deutsche. ...
Z.B. bm ;-) [gell]

P.S: ich verrate nicht zuviel, aber TNT kennt Basel nicht nur vom Hörensagen....
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2004, 13:03   #40   Druckbare Version zeigen
Winas Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.556
Hallöchen
REM du wirst sicherlich in der Schweiz studiert haben oder? ich hatte mir mal aus Spaß ein Schweizer UNIs im Netz angesehen. Da muss man ja z.T. richtige Aufnahmeprüfungen machen, wie z.B. an der ETH Zürich.
Ich dachte bisher immer, die Schweizer UNIs seien wirklich gut, da dort -soweit ich weiß- auch sehr bekannt Leute geforscht und gearbeitet haben.

mfg
Winas
__________________
Wir verlangen das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur soviel Sinn, als wir ihm zu geben imstande sind. (Hermann Hesse)
Winas ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Promotion Brini1982 Allgemeine Chemie 7 05.09.2009 17:25
Promotion - wo? i-chem Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 1 31.07.2009 11:58
Promotion in CE ThomasH Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 24.08.2008 23:14
Promotion MartinaKT Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 25.03.2005 14:15
Promotion R_Frost Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 21.11.2004 19:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.



Anzeige