Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2003, 19:23   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Protokolle

Bin gerade dabei meine Protokolle für mein OCF zu schreiben.
Habe sie bisher immer in dr dritten Person in der Vergangenheit geschrieben, also "man gab, es wurde...".
Hab mich gerade gefragt, ob ich sie nicht auch in der ersten Person in der Vergangenheit schreiben könnte, da man so die ewige Wortwiederholerei vermeidet (hier im spez. das Wort "wurde").

Würde ich damit gegen irgendwelche Etiketten verstossen oder wäre das auch okay so (also eurer meinung nach).


MfG
Ak
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2003, 19:33   #2   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
Ich hab in der Schule gelernt, dass man Protokolle immer in der dritten Person schreibt und nie in der ersten Person, also danach habe ich dieses und jenes getan, das hört sich blöd an, ein Protokoll soll sachlich sein, die erste Person ist zu persönlich!



lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2003, 19:42   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
ja, weiss was du meinst, hab sie bisher auch immer in der dritten geschrieben.

Was solls, dann bleibe ich dabei.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2003, 20:03   #4   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Ich finde auch, dass 1.Person unpassend ist.
Es kommt drauf an, was gemacht wurde, und nicht wer es gemacht hat.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2003, 22:19   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Marvek
Es kommt drauf an, was gemacht wurde, und nicht wer es gemacht hat.
Oh nein!

1.) Rechtliche Gründe : Wer hat was, wann, wo gemacht. War es dazu befugt, ausgebildet.... Wer ist der Veantwortliche (falls was schief läuft)

2.) Sachliche Gründe : Bei einem Protokoll von Chemiker/Laborant A weiss ich, dass ich mich darauf verlassen kann, bei B weiss ich, dass ich dieses mit äusserster Vorsicht behandeln muss.

Beispiel :

Versuch xyz/015, -> wie xyz/014
Versuch xyz/014, -> wie xyz/013
...
Versuch xyz/002, -> wie xyz/001

Protokoll xyz/001 existiert nicht.

(Schlamperei)2
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.12.2003, 23:15   #6   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Ja ok @bm da hast Du natürlich recht.

Jedenfalls klingt die "ich"-Form in Protokollen sehr nach Schulniveau.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2003, 00:29   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
n'Abend zusammen,

das mit dem Protokolle verfassen ist ne ziemlich komplizierte Sache.
Ich musste in meinem Studium Protokolle verfassen in analytischer, organischer, physikalischer und Biochemie. Zwar verlangen die verschiedenen Assistenten in einem Bereich immer Besonderheiten, aber die wirklichen Unterschiede gibt es zwischen den Bereichen:
Die organischen Chemiker verlangen die Protokolle im Imperfekt Passiv (wurde zugegeben, wurde gerührt,...). Das ist meiner Meinung nach am elegantesten. Die Biochemiker verlangen aber Präsens Passiv, was immer wieder zu Verwirrungen führt (ok, nach 5 Semestern hat mans dann raus). Die Anderen waren sich immer etwas uneinig, was sie wollten.

Ich halte allerdings auch die dritte Person für die beste Wahl (...ich merke grade, das mir bei passiv eh nix übrig bleibt )
Es ist halt nur dann etwas schwierig, wenn man wichtige Entscheidungen, die vielleicht vom ursprünglichen Vorhaben abweichen, erklären will. Eventuell kann man das gesondert, aber dann in der 1. Person machen.

Ist eben immer Ermessensache.

bis denn und gute nacht
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2003, 09:28   #8   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
Zitat:
.ich merke grade, das mir bei passiv eh nix übrig bleibt
wieso? man kann doch auch sagen "ich bin gerührt"?
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2003, 10:57   #9   Druckbare Version zeigen
Mike140 Männlich
Uni-Scout
Beiträge: 197
@bm

Zitat:
2.) Sachliche Gründe : Bei einem Protokoll von Chemiker/Laborant A weiss ich, dass ich mich darauf verlassen kann, bei B weiss ich, dass ich dieses mit äusserster Vorsicht behandeln muss.

Das klingt sehr nach einem verantwortungsbewußtem Laborleiter!?!

Gruß
mike140
Mike140 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biochemie Protokolle- schwierigkeiten Primelchen Biologie & Biochemie 9 19.10.2008 13:16
nested PCR - protokolle DeFianT Biologie & Biochemie 0 02.04.2008 14:21
Computerprogramm für Protokolle ChemFab Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 11.05.2006 08:54
ELISA-Protokolle studentausuppsala Bücher und wissenschaftliche Literatur 0 18.10.2005 08:29
Protokolle hochladen ehemaliges Mitglied Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 1 06.11.2004 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:53 Uhr.



Anzeige