Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2003, 14:44   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
reaktionen mit verdünnter salzsäure

hallo,wer kann mir sagen warum magnesiumoxid mit salzsäure zu magnesiumdichlorid reagiert,warum natriumcarbonat und salzsäure zu NaCl und kohlensäure reagieren.oder besser überhaupt warum manche stoffe mit salzsäure reagieren!wäre super lieb.
liebe grüße
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.12.2003, 14:55   #2   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
Das liegt daran, dass all diese Reaktionen bei Raumtemperatur eine negative freie Reaktionsenthalpie besitzen! Nur in so einem Fall tritt freiwillige Reaktion ein!



lg, Peter!


PS: Ach, und wilkommen hier im Forum!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2003, 16:30   #3   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
für diese ausgewählten Fälle finde ich die Erklärung zu hochtrabend (und zudem erklärt sie das ausbleiben mancher Reaktionen eben nicht).
Ich würd' hier eher versuchen, die Reaktionen in Teilgleichungen zu zerlegen und ein bischen Mechanismen betrachten...

VG
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2003, 18:23   #4   Druckbare Version zeigen
weisermann Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
Glühbirne

Naja, hier hilft in erster Linie die Thermodynamik.
Die hier zu besprechen wäre um einiges zu viel. Da helfen Lehrbücher der physikalischen Chemie: z.B.: P.W. Atkins.
Ein kurzer Umriss:
Der 1. Hauptsatz der Thermodynamik (HSTD) definiert jedem System einen Vorrat an Energie, den er als "Innere Energie" bezeichnet. Nimmt das System Energie auf, wird der Vorrat größer und umgekehrt. Somit kommt man zu den Begriffen endotherm und exotherm. Eine Reaktion ist dann exotherm, wenn bei ihr Energie (in welcher Form auch immer [elektr., chem., Wärme,..]) freigesetzt wird, endotherm wenn das System zum Ablaufen der Reaktion Energie (haupts. Wärme) aus der Umgebung aufnimmt.
Doch der 1. HSTD definiert keine Reaktionsrichtung. Ein Bsp.: Wenn man ein Haus sprengt, wird Energie frei und ein Schutthaufen bleibt übrig. Der 1. HSTD sagt jetzt, wenn man in dem Schutthaufen Sprengstoff zündet, könnte dabei wieder das Haus entstehen, lediglich das Vorzeichen der Energie kehrt sich um.
Hier hilft der 2. HSTD, der allerdings etwas komplizierter ist. Er definiert die sogenannte "Entropie", während im ersten nur von Energie (eigentl. Enthalpie) die Rede war. Die Entropie ist ein Maß für die Unordnung. Jedes System strebt einem Maximum der Entropie entgegen (Große Ausnahme ist das Leben, wo erst der Tod zum Maximum der Entropie führt!). Hierfür muss - um manche Vorgänge erklären zu können - auch die Umgebung miteinberechnet werden.
Damit kommt man unweigerlich zum 3. und letzten HSTD, der über den Gibbschen Satz zu den Begriffen "exergon" und "endergon" führt. Ist die sogenannte "freie" oder auch "Gibbs"- Enthalpie kleiner null, so läuft die Reaktion freiwillig ab, und umgekehrt.
Ich hoffe dich nicht gelangweilt zu haben. Das ist ein großes Gebiet der physik. Chemie, das durchaus interessante Betrachtungsweisen liefert.
lg
__________________
cogitatio arcana bonorum
weisermann ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Metallisches Magnesium und Silber wird mit verdünnter Salzsäure übergossen synergie87 Allgemeine Chemie 14 24.03.2010 12:36
NaCl in verdünnter Salzsäure Sirlina Anorganische Chemie 4 19.04.2009 19:18
Aggregatzustände in verdünnter Salzsäure Straightflush Allgemeine Chemie 5 19.06.2006 08:43
Löslichkeit in verdünnter Salzsäure oliver.k310 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 20.12.2005 19:09
reaktionen mit verdünnter natronlauge ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 07.12.2003 03:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.



Anzeige