Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.2003, 03:09   #1   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
IE und EA

Hallo,

Die Ionisierungsenergie (IE) und Elektronenaffinität (EA) in der 2. Periode nehmen ja beide von links nach rechts zu.

Wie ist das zu erklären?
(diese Begriffe sollen verwendet werden: effektive Kernladung, Abschirmung, Abstoßung)
Hab leider keine vernünftigen Definitionen für diese Begriffe gefunden, v.a. die ersten beiden sind mir nicht ganz klar.

Danke schonmal für die Hilfe,
PB
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.11.2003, 09:50   #2   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
Hallo,

effektive Kernladung=die elektrostatische Anziehungskraft des Kernes auf die Valenzelektronen (die äußeren Elektronen), sie steigt innerhalb der Periode, weil z.Bsp. nach dem Schalenmodell, die Valenzschale mit Elektronen befüllt und im Kern die Anzahl der Protonen zunimmt, das heißt mehr Elektronen und mehr Protonen --> größere Anziehung

Abschirmung= innerhalb der Gruppe wird die effektive Anziehung durch den Kern kleiner, da neue "Schalen" hinzukommen. Diese werden weniger stark angezogen als die voll besetzte Schale, die näher am Kern liegt. Die Schalen, die unter der Valenzschale liegen, bewirken eine Abschirmung

--> innerhalb der zweiten Periode steigt die effektive Anziehung durch den Kern, die Valenzelektronen werden dadurch stärker gebunden(höhere IE) und neu hinzukommende Elektronen werden lieber aufgenommen(salopp formuliert)

Gruß
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 13:41   #3   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Hallo Easyquantum,

danke für die Antwort, hat mir schonmal sehr geholfen.

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Easyquantum
Hallo,

effektive Kernladung=die elektrostatische Anziehungskraft des Kernes auf die Valenzelektronen (die äußeren Elektronen), sie steigt innerhalb der Periode, weil z.Bsp. nach dem Schalenmodell, die Valenzschale mit Elektronen befüllt und im Kern die Anzahl der Protonen zunimmt, das heißt mehr Elektronen und mehr Protonen --> größere Anziehung


Ok, das ist soweit klar.

Zitat:
Abschirmung= innerhalb der Gruppe wird die effektive Anziehung durch den Kern kleiner, da neue "Schalen" hinzukommen. Diese werden weniger stark angezogen als die voll besetzte Schale, die näher am Kern liegt. Die Schalen, die unter der Valenzschale liegen, bewirken eine Abschirmung
Ahh, ich glaub der Groschen ist gefallen.
Das bedeutet quasi, dass die Valenselektronen weniger stark gebunden sind, da sie durch die "unteren" Schalen abgeschirmt werden, weil sich die Schalen untereinander anstoßen (gleichnamige Ladungen), oder?

Zitat:
--> innerhalb der zweiten Periode steigt die effektive Anziehung durch den Kern, die Valenzelektronen werden dadurch stärker gebunden(höhere IE) und neu hinzukommende Elektronen werden lieber aufgenommen(salopp formuliert)

Gruß
Ok, dann ist alles, danke.
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 19:14   #4   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
"Ahh, ich glaub der Groschen ist gefallen.
Das bedeutet quasi, dass die Valenselektronen weniger stark gebunden sind, da sie durch die "unteren" Schalen abgeschirmt werden, weil sich die Schalen untereinander anstoßen (gleichnamige Ladungen), oder?"

Ganz genau!
Die Schalen stossen sich gegenseitig ab (hast du bestimmt gemeint, weil bei dir anstoßen steht).
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 21:45   #5   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Easyquantum

Ganz genau!
Die Schalen stossen sich gegenseitig ab (hast du bestimmt gemeint, weil bei dir anstoßen steht).
Wunderbar.
Ja, ich hab natürlich abstoßen gemeint, genauso wie die Valenselektronen eigentlich Valenzelektronen sein sollten
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 22:26   #6   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Diese werden weniger stark angezogen als die voll besetzte Schale, die näher am Kern liegt. Die Schalen, die unter der Valenzschale liegen, bewirken eine Abschirmung

Jein

Die Elektronen verringern die Coulomb Anziehung durch den Kern nicht wirklich.

Die Abschirmung und damit die gemeinte Abschrimungskonstante die eine effektive Kernladung Z bewirkt ist nur ein Hilfsmittel. Darunter verbirkt sich einerseits die Kernanziehung und andererseits die elektronische Abstoßung der Elektronen.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gausaustausch bei Kapillaren und Gewebe,und die aufnahme der nährstoffe durch Blut und Lymphe (Mensch) kleinerengel045 Biologie & Biochemie 0 10.12.2011 15:52
Toluol und Nitriersäure und Nitrobenzol und Methylgruppe Crowsche Organische Chemie 4 17.05.2009 17:38
Fehlingsche und Silberspiegelprobe und Schiffsche Probe mit Propanal und Ethanal! linkinpark2008 Allgemeine Chemie 1 10.12.2008 17:27
technische Fragen ums Klonieren und Blots und und Snearp Biologie & Biochemie 5 24.05.2008 14:21
Reaktionsgleichungen für NaOH und Essigsäure und HCl und Natriumacetat ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 07.12.2005 21:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:16 Uhr.



Anzeige