Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.2003, 02:55   #1   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
VSEPR + MO-Theorie

Hallo,

eine (kleine) Frage zum VSEPR-Modell:

Wie finde ich heraus, welches der Atome das Zentralatom ist?

Kann man allgemein sagen, dass es immer das elektonegativste ist?


Und wenn wir gerad dabei sind: Ich hab auch noch eine Frage zur MO-Theorie. Die haben wir bislang nur kurz angeschnitten. Bin da noch nicht so wirklich hintergestiegen.

Was genau sagt dieses Energiediagramm (z.B.http://ac16.uni-paderborn.de/lehrveranstaltungen/_aac/vorles/skript/kap_4/kap4_1/grafik/mo_h2.gif) aus? Was hat es sich mit den bindenden und antibindenen MOs auf sich?

Danke schonmal,
PB
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 09:26   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: VSEPR + MO-Theorie

Zitat:
Originalnachricht erstellt von PB
Kann man allgemein sagen, dass es immer das elektonegativste ist?
IMHO nein.

Zitat:
Was genau sagt dieses Energiediagramm aus?
<img src="http://ac16.uni-paderborn.de/lehrveranstaltungen/_aac/vorles/skript/kap_4/kap4_1/grafik/mo_h2.gif" alt="">

Links und rechts sind die 1s-Orbitale der H-Atome, in der Mitte die sigma-Orbitale des H2-Moleküls.


Zitat:
Was hat es sich mit den bindenden und antibindenen MOs auf sich?
Wie Du siehst liegt das antibindende energetisch höher als sie s-Orbitale der H-Atome. Wenn das antibindende sigma-Orbital besetzt wäre, würde die Bindung destabilisiert. Deswegen gibts z. B. kein He2-Molekül.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 09:43   #3   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Re: Re: VSEPR + MO-Theorie

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Last of the Sane
IMHO nein.


Schade. Aber wie kann ich dann aus der Summenformel auf das Zentralatom schließen?
Bei sehr kleinen Molekülen "sieht" man das ja noch recht einfach, aber bei etwas größeren ...

Bei HClO4 ist beispielsweise das Cl das Zentralatom.
Aber wiso? Es wären doch auch z.B. Strukturen möglich, mit einem O als Zentralatom, oder?


Zitat:
<img src="http://ac16.uni-paderborn.de/lehrveranstaltungen/_aac/vorles/skript/kap_4/kap4_1/grafik/mo_h2.gif" alt="">

Links und rechts sind die 1s-Orbitale der H-Atome, in der Mitte die sigma-Orbitale des H2-Moleküls.


Wie Du siehst liegt das antibindende energetisch höher als sie s-Orbitale der H-Atome. Wenn das antibindende sigma-Orbital besetzt wäre, würde die Bindung destabilisiert. Deswegen gibts z. B. kein He2-Molekül.
Hey Danke, das hat mir schonmal sehr geholfen.
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 09:49   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Re: Re: VSEPR + MO-Theorie

Zitat:
Originalnachricht erstellt von PB
Schade. Aber wie kann ich dann aus der Summenformel auf das Zentralatom schließen?
Bei sehr kleinen Molekülen "sieht" man das ja noch recht einfach, aber bei etwas größeren ...
Hm, versuchen ein Gefühl dafür zu entwickeln.

Zitat:
Bei HClO4 ist beispielsweise das Cl das Zentralatom.
Aber wiso? Es wären doch auch z.B. Strukturen möglich, mit einem O als Zentralatom, oder?
Naja, versuch mal eine sinnvolle Strukturformel mit O als Zentralatom zu zeichnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 11:23   #5   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Wenn das antibindende sigma-Orbital besetzt wäre, würde die Bindung destabilisiert. Deswegen gibts z. B. kein He2-Molekül.

De facto fällt die energetische Anhebung des anibindenden MOs betragsmässig höher aus als die Absenkung des bindenden MOs. Der Schwerpunktsatz greif hier also nicht ganz.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 11:42   #6   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Beiträge: 1.811
@PB: Das Zentralatom ist meistens das elektropositivste (außer H).
__________________
jungfreudlich.de
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 13:30   #7   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Ok, danke. Dann werd ich wohl versuchen müssen, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wenn's dafür keine Regeln gibt.

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Kutti
@PB: Das Zentralatom ist meistens das elektropositivste (außer H).
Das hatte ich auch mal gehört, war aber mit dem Beispiel Perchlorsäure ins Schludern gekommen, weil ich O als Zentralatom genommen hab (was auch eigentlich funktioniert hat, aber eben nicht der Lösung entsprach). Es ist aber eben das Cl, obwohl das elektronegativste.
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 22:40   #8   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Re: Re: Re: Re: VSEPR + MO-Theorie

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Last of the Sane
Naja, versuch mal eine sinnvolle Strukturformel mit O als Zentralatom zu zeichnen.
Ok, du scheinst mal wieder recht zu haben. Ich weiß auch nicht, was ich mir da gestern überlegt hab. Ich hab mich gerad nochmal dran versucht, ne Struktur mit O als Zentralatom zu zeichen, ist mir nur mir sehr mäßigem Erfolg gelungen.

Wäre eigentlich auch eine gewinkelte Anordnung möglich? Bzw. was spräche da dagegen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg hclo4-.jpg (6,9 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von PB (27.11.2003 um 22:56 Uhr)
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 22:46   #9   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Die obere Struktur ist gleich mehrfach falsch. Der Sauerstoff oben rechts trägt keine positive, sondern eine negative Ladung. Der Sauerstoff in der Mitte wäre zweifach positiv geladen.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 22:59   #10   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
Und untere Zeichnung (auch obige aus diesem Grund und dem, den Buba schon erwähnte zusätzlich dazu) wäre nie stabil, die würde augenblicklich verpuffen, ist ja quasi Peroxid2!



lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 23:00   #11   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Hm, habt recht. War ja selbst nicht so ganz davon überzeugt ...

@buba: Wie meintest du's, so wie ich's jetzt geändert hab?
PB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2003, 20:01   #12   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
Zitat:
De facto fällt die energetische Anhebung des anibindenden MOs betragsmässig höher aus als die Absenkung des bindenden MOs. Der Schwerpunktsatz greif hier also nicht ganz.
Wirklich. Ich dachte immer die energetische Anhebung der *-MO`s und die Herabsetzung der bd-MO`s ist gleich --> Schwerpunktsatz

Steht auch so im Vollhardt.

Der ist da natürlich kein Maßstab und ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Wollte da nur noch mal etwas nachhacken.

Gruß
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2003, 12:17   #13   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Wirklich. Ich dachte immer die energetische Anhebung der *-MO`s und die Herabsetzung der bd-MO`s ist gleich --> Schwerpunktsatz

Steht auch so im Vollhardt.

Der ist da natürlich kein Maßstab und ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Wollte da nur noch mal etwas nachhacken.

Nichts gegen den Vollhardt...

Aber man kann dies im HoWi glaube ich nachlesen.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2003, 12:57   #14   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
Zitat:
Aber man kann dies im HoWi glaube ich nachlesen
Getan und leider nichts gefunden.

Dafür wurde deine Aussage im Atkins verifiziert. Das ist mehr als ausreichend

Hab mal wieder was dazu gelernt.

Gruß
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.11.2003, 17:01   #15   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Zitat:
Ok, danke. Dann werd ich wohl versuchen müssen, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wenn's dafür keine Regeln gibt.
Das ist nicht so schwer wie's klingt. Nur Mut!

Zitat:
Hab mal wieder was dazu gelernt.
Ich liebe Threads mit Happy End.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VSEPR Theorie- / Lewis Formel Berechnung Jokmaster Allgemeine Chemie 3 24.05.2011 21:42
vsepr theorie Moni21 Allgemeine Chemie 7 01.04.2011 21:54
VSEPR Theorie Sulfit jeojoe Allgemeine Chemie 18 15.02.2011 22:57
VSEPR - Theorie .... ! Erni0206 Allgemeine Chemie 1 05.07.2009 19:08
Valenzwinkel und VSEPR Theorie ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 30.05.2002 22:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.



Anzeige