Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2003, 23:26   #1   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Ungelöschter Kalk

Ich lese hier gerade etwas in französisch, von der franz. Revolution. Das ist etwas eklig:

Da steht, dass die Reste vom Körper von Louis XVI von ungelöschtem Kalk verzehrt wurden.

Ungelöschter Kalk ist doch CaO, oder? Und was könnte da passiert sein, als die die Körperteile in das CaO geworfen haben? Reagiert das CaO zu Ca(OH)2 ? Und der Körper?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2003, 23:35   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
ganz genau, CaO und Wasser reagieren zu Ca(OH)2. Dieses ist alkalisch und zersetzt den Körper.

Wie vollständig so eine "verzehrung" abläuft weiß ich nicht, ich nehme mal an, dass man um wirklich alles aufzulösen heiße Lauge benötigt.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2003, 23:38   #3   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Wird bei dieser Reaktion auch Wärme frei?


Weiß jemand, was wohl mit dem Körper passiert ist?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2003, 23:50   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von theplaya
Wird bei dieser Reaktion auch Wärme frei?
Ja, die Reaktion des "Kalklöschens" ist exotherm. 50 g CaO erwärmen 40 ml Wasser auf 95-100°C, es entwickelt sich Dampf.

CaO + H2O --> Ca(OH)2(aq)
ΔRH0 = -1003 kJ/mol - (-635 kJ/mol) - (-286 kJ/mol) = -82 kJ/mol
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2003, 07:53   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Die Knochen dürften aber übrigbleiben...

Ich habe schon beim Kalklöschen auf einer Baustelle zugesehen; die Pampe kommt ins Kochen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2003, 16:12   #6   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Zitat:
Originalnachricht erstellt von theplaya
Weiß jemand, was wohl mit dem Körper passiert ist?
Bei meinen Hummerschalen-"Verzehrungen" (allerdings mit NaOH aq, verd., 60°C) hat es immer mächtig nach Ammoniak gestunken, die Proteine (Collagen, Keratin etc) werden also zerlegt.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2005, 11:58   #7   Druckbare Version zeigen
tuben Männlich
Mitglied
Beiträge: 2
Frage AW: Ungelöschter Kalk

ich bin "kleingärtner" und mein hobby sind bonsai.
es gibt beim bonsaigestalten entrindungstechniken das holz ligt dann frei und muss mit einem bleichmittel behandelt werden. dieses kann man kaufen, oder es selbst zusammen brauen. das rezept sieht wie folgt aus:

auf 1Liter Wasser:

112g ungelöschten Kalk und
225g Schwefelpulver
das ganze soll dann eine stunde gekocht weden.
das kommt mir aber ein bischen unlogisch vor denn von euch weiß ich, dass CaO und Wasser zu Ca(OH)2 reagieren da kann man doch gleich Ca(OH)2 nehmen. und was soll es bringen das dann noch ne stunde zu kochen?

wäre nett wenn mir jemand einen tip geben könnte!!
tuben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2005, 12:52   #8   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Ungelöschter Kalk

Zitat:
Zitat von tuben
auf 1Liter Wasser:

112g ungelöschten Kalk und
225g Schwefelpulver
das ganze soll dann eine stunde gekocht weden.
das kommt mir aber ein bischen unlogisch vor denn von euch weiß ich, dass CaO und Wasser zu Ca(OH)2 reagieren da kann man doch gleich Ca(OH)2 nehmen. und was soll es bringen das dann noch ne stunde zu kochen?
Ca-Hydroxid ist nicht so gut lagerfähig wie CaO.
Durch das Kochen mit S bilden sich Sulfide/Polysulfide die mit dem gelöschten Kalk eigentlich nicht mehr viel zu tun haben - man kann damit z. B. Haare auflösen/ entfernen.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.08.2005, 12:58   #9   Druckbare Version zeigen
tuben Männlich
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Ungelöschter Kalk

danke!!

kann mir jemand verraten wo man ungelöschten kalk bekommt?
ich habe schon den baustoffhandel und den baumarkt in meiner nähe gefragt und beim gärtner war ich auch doch die haben gedacht ich will die verarschen glaub ich. also wenn mir da noch jemand helfen könnte, das wär toll!!

Geändert von tuben (31.08.2005 um 13:15 Uhr)
tuben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2005, 13:41   #10   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Ungelöschter Kalk

Ja, heutzutage wird nur noch wenig Kalk verbaut, aber Restauratoren brauchen ihn.
Frag' mal beim Denkmalschutz - Wer für die arbeitet weiss auch wo er Kalk bekommt.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 22:08   #11   Druckbare Version zeigen
Belzeboter Männlich
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Ungelöschter Kalk

Hallo,

ich habe eine generelle Frage zu ungelöschtem Kalk.

Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schnell und wie heiß ungelöschter Kalk reagiert.

Man darf das eigentlich nicht laut aussprechen, aber durch Zugabe von Säuren, Glycerin oder durch eine Zuckerlösung kann man die Reaktion sogar beschleunigen.

Weiterhin nimmt von Hart- über Mittel- bis zu Weichbrannt die Reaktionszeit ab. Außerdem ist die Reaktionszeit vom Magnesiumoxid (MgO) abhängig, das mit dem CaCO3 gebrannt wird. Je mehr im ungelöschten Kalk ist, desto langsamer die Reaktionszeit.

Nun ist meine Frage die, ob es möglich ist mit irgendetwas die Reaktionszeit des Calciumoxids zu verlängern. Irgendwas womit die Reaktionszeit kontrolliert werden kann.
Es ist nämnlich nicht möglich ungelöschten Kalk, den man im Winter noch "kontroliert" löschen kann im Sommer zu löschen. Die Temperatur des ungelöschten Kalkpulvers hat auch einen großen Einfluss, den ich gerne mit der Verlängerung der Reaktionszeit kontrollieren will.
Belzeboter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kalk - Lösungsverwitterung MarMar Geowissenschaften 2 13.11.2010 12:50
Kalk Socke_Kann_Kein_Chemie Allgemeine Chemie 7 05.05.2010 20:51
Kalk argon 676 Lebensmittel- & Haushaltschemie 2 11.10.2009 20:30
Magnesium + Kalk Jenutan Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 15 05.05.2008 11:35
Kalk Amir Aymen Allgemeine Chemie 9 05.10.2004 22:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.



Anzeige