Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung
Buchtipp
Polymer Extrusion
C. Rauwendaal
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Hinweise

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung Newsfeeds unterschiedlicher Nachrichtenquellen

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2012, 22:10   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Deidesheim 2012 - same procedure as every year - Allgemein

Die Traditionsverbundenheit von Wissenschaftsbloggern wird ja gerne unterschätzt. Deswegen orientiert sich auch das diesjährige SciLogger-Treffen in Deidesheim an den überkommenen Ritualen - zu allererst natürlich die Verleihung des SciLogs-Preises. Die findet wie gehabt nach Weinprobe und Abendessen statt, so dass sich die Verlierer nicht mehr wehren können. Wir haben drei hochkarätige Laudatoren eingeladen, die zwischen den Gängen ihre Favoriten vorstellen dürfen, bevor alle Anwesenden im Raum abstimmen. Auf Papier natürlich, wir sind ja konservativ (ein Scherbengericht auf den Bruchstücken des Geschirrs hat uns die Bewirtung leider untersagt).

Vorsichtige Überlegungen, die bisher obligatorische Weinprobe durch ein anspruchsvolles Kulturprogramm zu ersetzen, sind ebenfalls am Widerstand der Traditionalisten gescheitert - Wein sei schließlich auch Kultur, wenn nicht gar Hochkultur. Und je mehr Hochkultur, desto besser. Deswegen geht es auch dieses Jahr zur Verkostung, und zwar auf dem Weingut Winning. Das erlangte vor einigen Monaten überregionale Bekanntheit, als Unbekannte dort in einer Nacht- und Nebel-Aktion zweieinhalb Tonnen beste Trauben direkt von den Reben stahlen.[1] Man versichert uns allerdings, dass trotzdem noch genug Wein für uns da ist.



Mit der Tradition ist das in Deidesheim also im Grunde wie bei den Bayern, so mit Laptop und Leberzirrhose. Die Zumutungen der Moderne repräsentiert dieses Jahr zu allererst der Anwalt Oliver Peters, der am Sonntag - durchaus auch mit aktuellem Hintergrund - über die rechtlichen Fallstricke von Blogbeiträgen referiert. Anders als in den letzten Jahren gibt es allerdings nicht nur einen Vortrag, sondern gleich drei, was uns ein gewisses Zeitproblem beschert.[2] Den Impulsvortrag hält Christian Spannagel von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, er soll von Open Science handeln. Was genau da drin so vorkommt weiß ganz hochoffiziell nicht mal der Maestro selbst - er sammelt derzeit in einem öffentlich zugänglichen Wiki Ideen und Argumente. Die Diskussion liest sich bis jetzt ganz spannend, allerdings haben es die Teilnehmer bislang versäumt, auf die zwingende Notwendigkeit von niedlichen Katzenbildern hinzuweisen.

In Deidesheim wird natürlich nicht nur gearbeitet... Bild: Richard Zinken


Die anderen beiden Vorträge haben wir - schließlich stehen Samstag noch Workshops auf dem Programm - auf den nächsten Morgen gelegt. Aus den letzten Jahren wissen wir ja, dass die SciLogger Abends noch eine warme Milch zu trinken pflegen und dann zügig in den Schönheitsschlaf zu verschwinden, um am nächsten Morgen fit und aufnahmefähig zu sein. Den Rechtsanwalt Oliver Peters hatte ich ja schon erwähnt, außerdem steht ein Vortrag von Merja Mahrt und Cornelius Puschmann auf dem Programm, die unter anderem erforschen, was das eigentlich für Leute sind, die Wissenschaftsblogs lesen.[3]

Auf jeden Fall sind das inzwischen eine ganze Menge, die Leserzahlen der SciLogs steigen nach wie vor trotz weitgehend fehlender Katzenfotos. Aber an dem Punkt will ich der Präsentation in Deidesheim nicht vorgreifen, stattdessen verweise ich lieber auf unsere tolle Findbarkeit bei Google. Unsere Technikabteilung hat herausgefunden, dass wir mit "Humor im Islam" wesentlich besser gefunden werden als mit "Penis", trotz meiner aufopferungsvollen Bemühungen in der Sache. Dafür sind wir mit "besser als Gold" völlig zu Recht konsistent auf Platz 1.

.
.
.
[1] Alle Blogger haben Alibis. Behaupten sie zumindest.

[2] Gibt's da nicht was in der Relativitätstheorie gegen? Wo sind die Physiker, wenn man sie mal braucht?

[3] Meine Leserinnen und Leser jedenfalls sind allesamt schön, stark und schlau und seit Jahren heiße Anwärter auf diverse Nobelpreise. Ich kenne meine Zielgruppe!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Wissenschaft für alle
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemieolympiade 2012 chrisi1805 Allgemeine Chemie 1 31.07.2011 19:08
21.12.2012 Steven Imborgia Off-Topic 27 29.07.2009 08:34
SOP Standard Operating Procedure NecroNic84 Allgemeine Chemie 1 29.04.2008 22:45
[NEWS] U.S. GRADUATE EDUCATION: Foreign Enrollment Rebounds After 3-Year Slump CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 20.09.2006 22:10
Standard Operational Procedure? ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 9 11.08.2004 12:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.



Anzeige