Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2003, 22:15   #1   Druckbare Version zeigen
Sebi.T Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 377
Das Kochbuch der Chemiker

Hallo Leute
[Weiss nicht wo ich diesen Diskusionsthread hinstecken soll.]

Habe mir mal überlegt ein Thread zu öffnen, wo die unter Euch, welche schon selber im Heimlabor(zu Hause) schon mal etwas synthetisiert haben, erzählen können, wie es ihnen gelungen ist, und was sie hergestellt haben. Was sie als Reaktanden eingesetzt haben?
Ob es einen Knall gegeben hat?


Also bin sehr gespannt was diese Diskussionsthema ergibt.

Ich bitte aber darum, hier keine Anleitungen zu Bomben oder ähnliches hier aufzulisten
__________________
Nutze die Kraft, die jeder in sich trägt. Jeder ist so, wie er ist.
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - "Gott würfelt nicht!"
(Albert Einstein)

Geändert von Sebi.T (30.10.2003 um 22:31 Uhr)
Sebi.T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2003, 22:45   #2   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Beiträge: 327
Ich hab daheim mal Chlor aus Natriumhypochlorit(WC-Reiniger) und Schwefelsäure gewonnen und wollte eigentlich daraus Chlorkalk herstellen, aber die Stopfen der Reagenzgläser waren undicht und ich musste das ganze abbrechen
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2003, 23:05   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Re: Das Kochbuch der Chemiker

Zitat:
Ich bitte aber darum, hier keine Anleitungen zu Bomben oder ähnliches hier aufzulisten
Das würde relativ schnell unterbunden werden.

Heimlabor : Im Prinzip nichts Schlechtes, wenn man weiss, was man tut.

Aber : Wir erleben nahezu täglich, dass Reaktionen nicht so ablaufen wie geplant. Über die Toxizität der nicht gewollten Produkte wissen wir nichts. Von daher mein Grundsatz : Solange wir nichts Besseres wissen, ist die höchste Gefärdungsstufe anzunehmen.

Wenn ein Mitarbeiter zu Schaden kommt und irgendwo wurde diesbezüglich publiziert, ist der anordnende Chemiker verantwortlich (ungenügende Literaturrecherche).

Verantwortlich heisst : Die Staatanwalt ermittelt wegen vorsätzlicher/fahrlässiger Körperverletzung (ggf. mit Todesfolge). Mit allen Konsequenzen des Strafgesetzbuches.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.10.2003, 23:56   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Sebi.T
Habe mir mal überlegt ein Thread zu öffnen, wo die unter Euch, welche schon selber im Heimlabor(zu Hause) schon mal etwas synthetisiert haben, erzählen können, wie es ihnen gelungen ist, und was sie hergestellt haben. Was sie als Reaktanden eingesetzt haben?
Ob es einen Knall gegeben hat?
Geknallt hat's noch nie. Reaktionen, die expolsionsartig verlaufen können, führe ich zuhause nicht durch. (Ausnahme: Wasserstoffentwicklung aus Säuren, im Freien.) Ich kippe keine Substanzen zusammen, von denen ich nicht weiß, wie sie reagieren sollten, und beobachte, was passiert -- ich erkundige mich vorher über den normalen Reaktionsverlauf und mögliche Nebenreaktionen.

Ist aber ewig her, dass ich zuhause rumgepanscht habe, deswegen wäre Imperfekt oder Perfekt im kursiv geschriebenen Teil wohl angebrachter... trotzdem:

z.B. AgNO3 aus Ag + HNO3 konz. (schief gelaufen), MnCl2 aus KMnO4 über MnO2 und MnCl4, Dichromat aus Chromalaun, und nicht erwähnenswerte Fällungsreaktionen. Mit der OC mache ich als klassischer Anorganiker zuhause nichts, dafür seit Montag das ganze Wintersemester lang an der Uni...

Geändert von buba (31.10.2003 um 00:10 Uhr)
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2003, 00:21   #5   Druckbare Version zeigen
Sebi.T Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 377
@bm
Man sollte natürlich wissen was man tut. Und wie die zu Reaktion gebrachten Stoffe reagieren. Es ist klar wenn man komplexere Subsatanzen umsetzt, man nicht wissen könnte, was an toxischen und gefährlichen Substanzen entsehen kann.

@Eyken
Ja die Stopfen.Das kenn ich. Undichte Apparaturen sind meist fatale Fehlerquellen und es kann dabei unerhofftes geschehn.

@buba
Zitat:
Reaktionen, die expolsionsartig verlaufen können, führe ich zuhause nicht durch
Das hoffe ich doch wohl.
Wie du auch sagtest:
Zitat:
Ich kippe keine Substanzen zusammen, von denen ich nicht weiß, wie sie reagieren sollten, und beobachte, was passiert -- ich erkundige mich vorher über den normalen Reaktionsverlauf und mögliche Nebenreaktionen.
Ich habe immer zu Huase einen Merkkatalog um mich über die Stoffe zu informieren und ich nutze auch das Internet um zusätzliche Informationen zu sammel wie die Toxizität, letale Dosis und weitere exotische Informationen, welche zu einer Gefährdunge der gesundheit führen könnten.

Also bei mir ist noch nix größeres daneben gegangen. Teu Teu *sich auf die Schulter klopf*
__________________
Nutze die Kraft, die jeder in sich trägt. Jeder ist so, wie er ist.
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - "Gott würfelt nicht!"
(Albert Einstein)
Sebi.T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2003, 00:26   #6   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Wie sieht es denn bei dir aus in Sachen "Was habt ihr zuhause synthetisiert?"


PS: Was verstehst du unter "exotische Informationen"?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2003, 00:46   #7   Druckbare Version zeigen
Sebi.T Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 377
Zu dem Begriff "exotisch"
Nun ja wir sollen von der Schule aus nur die wichtigsten Sicherheitsdaten heraussuchen. Die Toxizität und letale Dosis gehören da nicht zu. Deshalb habe ich mal für mich gesagt exotisch. Aber diese beiden Daten sinnd natürlich sehr wichtig finde ich. Deshalb erscheinen die auf meinen BTAs immer wenn sie angegeben werden in den Katalogen.

Zu dem Thema "Selber synthetisiert"
Ich habe noch nix sythetisiert. Meine Experimente waren in dem Gebiet der Elektrochemie und der Titrimetrie anzuordnen.
Versuche zu Hause gerade eine Analge zur Synthese aufzubauen.
__________________
Nutze die Kraft, die jeder in sich trägt. Jeder ist so, wie er ist.
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - "Gott würfelt nicht!"
(Albert Einstein)
Sebi.T ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stellt der Staat Chemiker ein gottmarkus Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 19 08.01.2012 20:05
Chemiker/Physiker in der Gesellschaft Kiki84 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 06.06.2006 15:08
Kochbuch ehemaliges Mitglied Organische Chemie 5 08.05.2006 17:51
Schutzpatron der Chemiker? Edgar Off-Topic 13 26.02.2006 20:44
Chemiker und Biotechnologen in der Biochemie woodrow Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 15 25.02.2005 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.



Anzeige