Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2003, 18:02   #1   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
Senfgas mit Chlorkalk entsorgen

Das berüchtigte Senfgas(LOST) wird/wurde in der Praxis durch Chlorkalk vernichtet, wie läuft die Reaktion ab?

Bitte Beachten: Dies hat wirklich nichts mit der Herstellung von Giftgasen zu tun, ganz im Gegenteil!
Ich möchte dies unbedingt wissen, Antworten via E-Mail(DanielHammesR@aol.com) sind auch willkommen!
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 18:18   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
OK, Senfgas ist chemisch ein Dialkylsulfid; dieses wird durch Hypochlorit am Schwefel oxidiert, wobei zunächst ein Sulfoxid (noch ziemlich giftig), dann ein Sulfon (wenig giftig) entsteht.

Sulfoxid = R2SO

Sulfon: R2SO2

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 20:34   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Senfgas mit Chlorkalk entsorgen

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Eyken
Dies hat wirklich nichts mit der Herstellung von Giftgasen zu tun, ganz im Gegenteil!
Hast noch ein Fass davon im Keller stehen, welches Du entsorgen willst?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 21:20   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ja die Entsorgung ist das Gegenteil von der Herstellung...

Falls Du wirklich was hast (Erbstück vom Opa), den Behörden abgeben...
Mir wäre das herumhantieren schon ein wenig gewagt...
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 22:45   #5   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
ne, ich besitze kein Senfgas!

Ich möchte das nur Wissen weil mich das einfach interessiert!
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 01:15   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
btw: Was ist das eigentlich für eine Uniform die du da an hast?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 01:19   #7   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
Das ist eine alte BW-Uniform, wie sie bis vor 10 Jahren verwendet wurde. Das Bild wurde vor 2 Jahren gemacht und ich hatte min. 1,5 Promille(danach habe ich nie wieder Alk getrunken...)
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 03:56   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wo wir gerade beim Thema sind, es gibt ja viele Möglichkeiten Senfgas herzustellen. Was ich mal gehört habe,

ZENSIERT
by FK

Würde das klappen?
(Nein ich frage NICHT auf praktischen Gründen!!)

Geändert von FK (29.10.2003 um 08:04 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 08:09   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898

@El-Aurian,
ich dachte eigentlich, dass Du weißt, dass keine Rezepturen/Kochanleitungen oder Ähnliches zur Herstellung derartig gefährlicher Stoffe gepostet werden dürfen.
Auch nicht aus theoretischem Interesse (was ich Dir durchaus glaube), denn das könnte für einen Anderen durchaus den Anreiz geben, es mal auszuprobieren.

In diesem Sinne...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 10:02   #10   Druckbare Version zeigen
Kluizenaar  
Mitglied
Beiträge: 216
Zitat:
ich dachte eigentlich, dass Du weißt, dass keine Rezepturen/Kochanleitungen oder Ähnliches zur Herstellung derartig gefährlicher Stoffe gepostet werden dürfen.
¨
Finde ich auch gut so.
Allerdings habe ich gestaunt, als ich heute etwas im Römpp gesucht habe, stiess ich auf eine quasi-Anleitung zur Herstellung eines weit gefährlicheren Stoffs aus im Handel wahrscheinlich frei erhältlichen Chemikalien. Das hat mir also schon zu denken gegeben. Hätte nicht gedacht, das es so "einfach" ist, sowas herzustellen.

Gruss
__________________
I like pigs. Dogs look up to us. Cats look down on us. Pigs treat us as equals.

Sir Winston Churchill
Kluizenaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 17:16   #11   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
Viel gefährlicher?

Meinst du gewisse Phosphorsäureesterderivate oder einfach Phosgen?

Beim ersten kenne ich die Herstellung nicht, für das 2. herzustellen gibt es 2 Verfahren welche sogar ohne großen Aufwand durchzuführen sind.
Das Problem bei diesen Dingen liegt nicht in der Herstellung sondern in der Abfüllung in Granaten, Bomben...!
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.10.2003, 17:36   #12   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
war mal auf
und hab mal nach der Herstellung gewisser Substanzen gesucht!
Ich fand sogar interessante Informationen auf bekannten Chemieseiten!

Nachdem was ich gelesen habe, bin ich froh das ich einen Gasschutzanzug und -maske besitze!
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 18:08   #13   Druckbare Version zeigen
Kluizenaar  
Mitglied
Beiträge: 216
Zitat:
Das Problem bei diesen Dingen liegt nicht in der Herstellung sondern in der Abfüllung in Granaten, Bomben...!
Das Problem ist offensichtlich, das sogar das relativ einfach ist. Da fängts mich an zu grausen. Da kann jeder Depp zuhause in seiner privaten Mischküche sowas herstellen(Gut das ist jetzt übertrieben, aber trotzdem).

Nichtsdestotrotz:
Zitat:
Nachdem was ich gelesen habe, bin ich froh das ich einen Gasschutzanzug und -maske besitze!
Findest du das nicht übertrieben?

Gruss
__________________
I like pigs. Dogs look up to us. Cats look down on us. Pigs treat us as equals.

Sir Winston Churchill
Kluizenaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 18:10   #14   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
den Schutzanzug hab ich mir nur geholt weil das Ding nur 13€ gekostet hat und das man dadrin aussieht wie ein grauer Teletuppi
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2003, 19:05   #15   Druckbare Version zeigen
Kluizenaar  
Mitglied
Beiträge: 216
Na ja... dann wird er wahrscheinlich soviel bringen wie er gekostet hat...

Einen C-Schutzanzug hab ich bis jetzt nur während meines Militärdienstes getragen und ein Vergnügen war das nicht wirklich. Von dem her... Ich bin froh wenn ich nicht muss und daheim haben, wollte ich das Teil schon gar nicht.

Gruss
__________________
I like pigs. Dogs look up to us. Cats look down on us. Pigs treat us as equals.

Sir Winston Churchill
Kluizenaar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Redox: Chlorkalk mit Antichlor sabina Anorganische Chemie 6 06.01.2007 20:55
Ethanol als Lösungsmittel von Senfgas Tanja P Allgemeine Chemie 1 30.06.2005 14:40
syn-Benzaldoxim mit chlorkalk Hemy Organische Chemie 0 01.03.2005 23:18
Reaktion von Chlorkalk mit Salzsäure Oxidator Anorganische Chemie 3 11.01.2001 16:55
Chlorkalk in Tintenkillern Tomboy Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 31.12.2000 12:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.



Anzeige