Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2003, 07:50   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Empört Aldehyde & Ketone

Wir behandeln gerade in unserer Lehrausbildung das Thema Ketone und hören dabei im Zusammenhang immer wieder den Begriff Aldehyde. Wir möchten daher mal gerne wissen, was Aldehyde sind. Würden uns daher über Begriffserkärungen, Reaktionen, Eigenschaften, ... und dem Zusammenhang zu den Ketonen sehr freuen! Vielen Dank schon mal im Voraus!
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 08:16   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Die Gemeinsamkeit zwischen Aldehyd und Keton ist die Carbonylgruppe; der Unterscheid ist, dass bei Ketonen 2 , bei Aldehyden nur eine (oder sogar überhaupt keine -> Methanal) Alkyl/Arylgruppe(n) an der Carbonylgruppe hängt/hängen.

Aldehyde sind ein beliebtes Thema und wurden schon oft hier besprochen.
Schon mal nachgesehen?

btw: so empörend finde ich das Thema nicht... ( im Titel...)

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 19:16   #3   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Beiträge: 434
Die Carbonylgruppe besteht, wie du wissen wirst, aus einem C-Atom und einem doppelt gebundenen O-Atom.

Bei den Alkanonen (Ketonen) befindet sich die Carbonyl-, bzw. hier Ketogruppe mitten in einer Kohlenstoffkette.

Bei Alkanalen (Aldehyden) jedoch ist die Carbonylgruppe endständig, also am Ende der Kohlenstoffkette. Deshalb (da das C-Atom vierbindig ist) ist auch noch ein H-Atom am C-Atom der Carbonylgruppe.

Da die Carbonylgruppe stark polar ist, lassen sich kurzkettige Alkanone und Alkanale gut in Wasser lösen. Es kann nämlich eine Wasserstoffbrückenbindung aufgebaut werden.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2003, 15:48   #4   Druckbare Version zeigen
Mike140 Männlich
Uni-Scout
Beiträge: 197
oben links auf dieser Seite gibt es ein kleines Feld: ... SUCHEN NACH ...

Dort könnt hier Euren Suchbegriff eingeben und alle Forumbeiträge durchsuchen. Zu Ketonen und "Alten Hüten" findet Ihr da bestimmt was. Diese beiden Stoffklassen sind wirklich ALTE HÜTE, steinalt.

Wichtig sind für Euch:
Nomenklatur und mögliche Reaktionen dieser beiden Stoffklassen, sowie Nachweisreaktionen.

z.B. womit reagiert 2,4-Dinitrophenylhydrazin und warum?

Schöne Grüße
Mike140
__________________
mfg. √Mike140
Mike140 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2003, 20:39   #5   Druckbare Version zeigen
Clau  
Mitglied
Beiträge: 34
Aldehyde entstehen bei der Oxidation von primären Alkoholen, Ketone bei der Oxidation von sekundären Alkoholen.

Eine Nachweisreaktion für Aldehyde ist zum Beispiel die Fehling'sche Probe:
Kupfer(II)sulfat-lsg (Fehling I) und alkalische Kaliumnatriumtartrat-lsg (Fehling II) ergeben zusammen die Fehlingsche Lösung (mittelblau).
Bei Zugabe eines Aldehyds färbt sich die mittelblaue Lösung unter gleichzeitiger Trübung nach orange um. Die orange Farbe kommt vom Kupfer(I)-oxid (Cu2O), das aus der Reduktion der Cu2+-Ionen entstanden ist.
Bei Zugabe eines Ketons verläuft diese Nachweisreaktion negativ.


Eine weitere Reaktion ist die Silberspiegelprobe (Tollens-Probe):

AgNO-lsg. + NaOH --> Ag2O (schokoladenbrauner Niederschlag)

Anschließend tropfenweise Zugabe von NH3 bis zur Auflösung des Niederschlags:
Ag2O + NH3 --> [Ag(NH3)2]+

Wenn man jetzt ein Aldehyd dazugibt, färbt sich die Lösung rasch dunkel und es bildet sich ein Silberspiegel aus (elementares Silber).
Negativer Verlauf bei Zugabe von Ketonen.
__________________
Wir werden alle verrückt geboren. Einige bleiben es.
Clau ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.11.2003, 21:12   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ich möchte dazu ergänzen, dass die Fehling- und die Tollens-Probe ganz allgemein auf Reduktionsmittel ansprechen. Wenn also eine der Nachweisreaktionen positiv ausfällt, dann bedeutet das erstmal nur, dass ein Reduktionsmittel drin war. Diese Reaktionen sind also nicht spezifisch für Aldehyde.
Ketone können übrigens auch reduzierend wirken, wenn nämlich direkt neben der Ketogruppe eine primäre oder sekundäre OH-Gruppe steht. Ein bekanntes Beispiel dafür ist Fructose.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 18:03   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Aldehyde & Ketone

Theoretisch ist es doch so, dass bei der Tollens-Probe mit Glucose auch eine Keto-Enol-Tautomerie abläuft.Denn das OH- katalysiert diesen Vorgang. Ist das korrekt?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 18:27   #8   Druckbare Version zeigen
DeFianT Männlich
Mitglied
Beiträge: 409
Re: Aldehyde & Ketone

Zitat:
Zitat von JayJay
Theoretisch ist es doch so, dass bei der Tollens-Probe mit Glucose auch eine Keto-Enol-Tautomerie abläuft.Denn das OH- katalysiert diesen Vorgang. Ist das korrekt?
kurz und bündig:
JA


-> und nicht nur theoretisch
DeFianT ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aldehyde/ Ketone Zaubermeister Organische Chemie 3 16.06.2012 00:58
Zeige jeweils an einem einfachen Beispiel die charakteristische Atomgruppe für Aldehyde & Ketone Procc Organische Chemie 2 27.10.2011 06:59
Aldehyde und Ketone Informatik Organische Chemie 18 25.06.2008 18:23
Aldehyde/Ketone Sephiroth Allgemeine Chemie 3 19.05.2008 14:19
Ketone & Aldehyde im Vergleich ( SdP ) nonex Organische Chemie 2 21.10.2007 17:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.



Anzeige