Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2003, 19:11   #1   Druckbare Version zeigen
Chickendog Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.168
Frage zu Orbitalen

Hallo !

Ich hab mal ne Frage zu Orbitalen. Und zwar was genau sagen mir die Hauptquantenzahl, die Nebenquantenzahl und die magnetische Quantenzahl aus ? Ich hab da etwas von Größe, Orientierung und Form der Orbitale gelesen, aber so ganz hab ich das auch nicht kapiert. Wär cool, wenn mir das jemand in "deutsch" erklären könnte :-)

Chickendog
Chickendog ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.10.2003, 19:15   #2   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Ich hab mal ne Frage zu Orbitalen. Und zwar was genau sagen mir die Hauptquantenzahl, die Nebenquantenzahl und die magnetische Quantenzahl aus ? Ich hab da etwas von Größe, Orientierung und Form der Orbitale gelesen, aber so ganz hab ich das auch nicht kapiert. Wär cool, wenn mir das jemand in "deutsch" erklären könnte :-)

Naja, im Grunde hast Du es schon gesagt:

n = räumliche Größe des Orbitals
l = Form des Orbitals (Hantel, Rosette etc)
ml = räumliche Orientierung, z.B. p-Orbitale: pz -entlang der z-Achse etc.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

Geändert von Adam (22.10.2003 um 19:51 Uhr)
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 19:46   #3   Druckbare Version zeigen
Kubi Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.045
Re: Frage zu Orbitalen

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Chickendog
Hallo !

Ich hab mal ne Frage zu Orbitalen. Und zwar was genau sagen mir die Hauptquantenzahl, die Nebenquantenzahl und die magnetische Quantenzahl aus ?

Chickendog


Die Hauptquantenzahl: Sie entspricht den Schalen des Bohr'schen Atommodells. Man sagt auch, diese Zahl gibt auch die Energie an, die ein Elektron aufweist. Anschaulich jedoch gibt die Hauptquantenzahl die Größe eines Orbitals an.
Hauptquantenzahlen sind natürliche Zahlen: n = 1,2,3,4,...

Die Nebenquantenzahl: Sie entspricht den Unterschalen des Bohr'schen Atommodells. Diese Zahl gibt die Form eines Orbitals an. Die Form unterscheidet sich nämlich für s-,p-,d- und f-Elektronen. Siehe auch weiter unten, Orbitalbilder.
l = 0,1,2,...,(n-1)

Die magnetische Quantenzahl: Diese Zahl gibt die räumliche Orientierung eines Orbitals im dreidimensionalen Raum an. Auf die Bezeichnung 'magnetisch' soll im Moment nicht näher eingegangen werden; sie kann für das Verständnis der Orbitale ignoriert werden.
m = -l,...,-1,0,1,...+l
__________________
Mfg Dennis
Kubi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 19:48   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Re: Frage zu Orbitalen

Zitat:
Originalnachricht erstellt von bronco
Siehe auch weiter unten, Orbitalbilder.

Irgendwie sehe ich die Bilder nicht...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 19:58   #5   Druckbare Version zeigen
Kubi Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.045
Re: Re: Re: Frage zu Orbitalen

Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK
Irgendwie sehe ich die Bilder nicht...

Gruß,
Franz
Orbitalbilder
Für all diese Quantenzahlen gibt es unterschiedliche Lösungen der Schrödingergleichung, die hier dreidimensional dargestellt werden. In dieser Form verteilen sich die Elektronen nämlich um den Atomkern:

siehe:http://www.chemieplanet.de/elemente/orbital.htm
__________________
Mfg Dennis
Kubi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 19:59   #6   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Auf die Bezeichnung 'magnetisch' soll im Moment nicht näher eingegangen werden; sie kann für das Verständnis der Orbitale ignoriert werden.

Ist imgrunde nicht wild:

Ein Elektron auf einer "Kreisbahn" besitzt ein mag. Moment das eben mit der mag. Quantenzahl zusammenhängt.

M = e/(2me)ml*

*Betrag ml


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 20:08   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Adam
ein mag. Moment das eben mit der mag. Quantenzahl zusammenhängt.
Magisch?
Kam mir immer schon so vor...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 20:23   #8   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Magisch?
Kam mir immer schon so vor...




Nicht doch in der PC. Aber AC

Bei den Riesenclustern gibt es tatsächlich so etwas wie "magische Zahlen"

Au55(PPh3)12Cl6 oder
Pd561(phen)36O~200

Diese Zahlen hier: 55 u. 561 geben die Atomzahl der besonders stabilen Cluster an.

Oder "magische Säuren"

Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 20:41   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
mag isch oder mag isch lieber doch nicht?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 21:26   #10   Druckbare Version zeigen
Chickendog Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.168
Und noch ne Frage dazu ... wieso besitzt die 3. Periode im PSE nur 8 Element, obwohl nach dem Orbitalmodell 18 verschiedene Elemente vorhanden sein sollten ?

Chickendog
Chickendog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 21:30   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Chickendog
Und noch ne Frage dazu ... wieso besitzt die 3. Periode im PSE nur 8 Element, obwohl nach dem Orbitalmodell 18 verschiedene Elemente vorhanden sein sollten ?

Chickendog
Weil die d-Orbitale, die da noch reingehören, energetisch so weit oben liegen, dass die Besetzung mit Elektronen erst in der 4. Periode möglich ist.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2003, 21:36   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
siehe :

http://www.studenten-city.de/forum/showthread.php?postid=149177#post149177
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2003, 07:54   #13   Druckbare Version zeigen
GH Männlich
Mitglied
Beiträge: 659
Folgender Link zeigt die rellen Linearkombinationen. Gleichzeitig gíbt es auch eine Freeware:

http://www.orbitals.com/orb/
__________________
MfG
GH

Alles Leben ist Chemie
GH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2003, 14:36   #14   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
...für alle, die es mit dem Aussehen genau wissen wollen:

http://www.orbitals.com/orb/orbtable.htm
__________________
Wer in einem alten Boot sitzt, sollte nicht vesuchen jedes Loch zu stopfen, sondern auch den Mut haben ein Neues zu bauen !
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2004, 12:14   #15   Druckbare Version zeigen
Chickendog Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.168
AW: Frage zu Orbitalen

Gibt es eigentlich noch irgendwelche Probleme oder so, die das Orbitalmodell aufweist, oder beschreibt es momentan alles "perfekt" ?

Chickendog
Chickendog ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Orbitalen Sliver Physikalische Chemie 3 03.12.2008 19:21
Energien in Orbitalen Maiki2 Physikalische Chemie 2 08.09.2007 19:17
Überlappung von Orbitalen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 22.10.2006 13:34
Bandbreite von Orbitalen Tino Anorganische Chemie 0 04.01.2006 13:31
Frage zur Benennung von d Orbitalen R_Frost Allgemeine Chemie 2 21.06.2005 10:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.



Anzeige