Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2003, 13:47   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
ChemikalienDatenbank fürs Labor mit MS Access

Hallo,

Weiß jemand hier wo es ein Bsp. für eine MS Access Chemikaliendatenbank fürs Labor gibt??
Oder wenigstens ein paar Links zu Seiten/Tutorials die sich mit Datenbankenerstellung in MS Access beschäftigen??
Vielen Dank schonmal im voraus!!

Heinzel
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2003, 14:05   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Es ist sehr empfehlenswert in grösseren Betrieben eine Lösung mittels BarCode-Scanner und ISIS-Unterstützung einzurichten. Es ist von Vorteil, Chemikalien auch via Struktur-Suche zugänglich zu machen.

Grundsätzlich findest Du Informationen zu Reaktionsdatenbanken, Reagenziendatenbanken sowohl bei MDLI als auch bei Camsoft, deren Software-Pakete schon einiges zulassen. Also ISIS-Base und Chemoffice mit Addons sind in der Lage, die unterschiedlichsten Datenbanken anzusprechen.

Ich habe mir in ISIS-Base innerhalb von zwei Stunden ein eigenes elektronisches Laborjournal gebastelt. Doch die Verwaltung von Chemikalien braucht wohl mehr Unterstützung.
Fertige Pakete gibt es z.B. bei www.chemexper.com

http://www.chemsw.com/12220.htm

http://www.chemit.at/activities.html

Zum Thema ISIS und Barcodes:

http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&oe=UTF-8&q=barcode+chemicals+ISIS&meta=
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2003, 14:44   #3   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
Re: ChemikalienDatenbank fürs Labor mit MS Access

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Heinzel55
Hallo,

Weiß jemand hier wo es ein Bsp. für eine MS Access Chemikaliendatenbank fürs Labor gibt??
...

Heinzel
Was soll denn die Chemikaliendatenbank alles beinhalten?
Mit wievielen Chemikalien ist denn so ungefähr zu rechnen?

Ach ja, hier noch ein Link zu einer Gefahrstoffdatenbank. Eine Demoversion gibt es kostenlos.
http://www.jj-software.de/gefahrstoffverwaltung.htm
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2003, 15:04   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke!

Danke schonmal für die Antworten!

Also ich bin Diplomant in einer Arbeitsgruppe mit ca 20-25 Leuten und ca 10 Laboren... Es handelt sich wohl so ungefähr um 100-300 Chemikalien würd ich schätzen. Es geht halt um die Verwaltung des Bestandes, so dass schnell und effektiv geschaut werden kann wieviel da ist, Daten/Firmen zum nachbestellen zur Hand sind usw. ONfos und Struktur dazu wäre natürlich auch net schlecht
Ih wurde halt gefragt (da ich mich um die Eingabe und Aktualität kümmern soll) ob ich mit MS Access Erfahrung habe und vielleicht weiß wo man schon en fertige Datenbank oder halt ein MUster sozusagen herbekommt, bevor sich irgendwer damit lange rumplagen muss alles selbst zu erstellen... Ich hatte dann ein bisl im Netz gesucht aber nix passendes gefunden.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2003, 23:08   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Die Chemexper-Lösung läuft schon in einigen Unis. Auch die Uni in Wien benutzt so ein System:

http://www.ioc.tuwien.ac.at/internal/chemframe.html

Dies beruht auf einer Gesamtlösung von www.chemit.at
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2003, 07:50   #6   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
Datenbank

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Heinzel55
Danke schonmal für die Antworten!

Also ich bin Diplomant in einer Arbeitsgruppe mit ca 20-25 Leuten und ca 10 Laboren... Es handelt sich wohl so ungefähr um 100-300 Chemikalien würd ich schätzen. ...
Na, bei den paar Chemikalien, da kann man fast schon eine Excell Tabelle verwenden.
Unter Access ist es ja auch relativ problemlos möglich, eine Datenbank in Tabellenform zu generieren.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2003, 11:34   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ich denke auch, dass eine Instituts-Interne Lösung weitaus mehr Synergien bietet.

So werden Chemikalien nicht doppelt bestellt, und man hätte auf einen Schlage den Überblick über einige tausend Verbindungen (siehe Uni Wien - Link).
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2003, 14:23   #8   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
Chemikaliendatenbank

Gibt es bei euch noch kein Gefahrstoffverzeichnis? Da müssten ja die wesentlichen Dinge schon drin stehen. Eine Lagerverwaltung ist dies in der Regel nicht, aber die Dimensionen sind schon mal ersichtlich.

Die Lösung der TU-Wien ist ja ganz nett nur frage ich mich, ob man das dann auch noch ins Internet stellen muß mit freiem Zugriff. Ich hätte da so meine Sicherheitsbedenken, zumal es ja dort auch einige bedenkliche Stoffe in ganz netter Menge gibt....
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2003, 14:41   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wenn's im Internet läuft, dann geht's auch fürs Intranet.
Die Sicherheitsbedenken habe ich auch !

Vielleicht noch eine Firma mit Stoffdatenbanken:

www.chemaxon.com
Da bekommt man auch viele gratis-Applets, um selbst eine Struktursuche zu programmieren !

Z. B. arbeitet folgende Software schon mit Access zusammen:
http://www.chemaxon.com/products.html#JChemBase
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2003, 01:32   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
danke nochmal!!

JA stimmt, das könnte man auch mit ner Excel Tabelle machen... die meisten DAten wurden auch schon von ein paar HiWi´s in Excel Tabellen aufgenommen und zur Not könnte man es auch ein bischen layouten und so verwenden.. aber wir wollten es in eine kleine nette Access Datenbank eingeben mit richtiger Maske zum suchen und zu jeder Chemikalie Daten zur Bestellung LAgerung und Eigenschaften/R/S Sätze und eventuell noch Strukturbild usw.
Dachte ich finde im Netz einfach schon etwas ähnliches frei benutzbares als mdb File, es müsste ja genug Leute geben die einfache MS Access Datenbanken erstellen... Auf jeden Fall eine die ich nur noch leicht abändern und anpassen hätte müssen... Nun werd ichs selber probieren.. habe aber wenig bis kaum Erfahrung mit Access.. nur mal kurz reingschnuppert.. Deshlab hab ich ja auch nohc nach Seiten/Tutorials gefragt, die sich damit beschäftigen!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2003, 08:49   #11   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
Wie schon gesagt: Isis Base ....

Excel und ähnliche Programme haben den Nachteil, daß sie (es sei denn man hat entsprechende Add-ons) keine chemische Intelligenz haben. Isis Base kann Summenformel etc automatisch berechnen, und man kann nach Strukturen suchen. Außerdem ist man sehr flexibel, was die (auch nachträgliche) Gestaltung der Formblätter angeht.

Nachteil ist halt: Man hat es nicht tabellarisch, aber für die Übersicht ist das eher besser.
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2003, 13:34   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Also was ich so mit ISIS-Base programmiert habe lässt schon sehr vieles zu. Die Tabelle kann man ja sozusagen von Hand selbst malen.

Isis hat den Vorteil, dass es ganz billige Versionen für die Unis zum Bestellen gibt !

Schaut Euch das auf jeden Fall mal an !
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2003, 13:42   #13   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
@REM: komm, wir teilen uns die Provision von Isis!!
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2003, 14:39   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ich sollte echt Verkäufer für MDLI werden.

Wieviel Provision wäre das ?

@schlumpf: Wieviele kleinere Firmen wären eigentlich bereit, für ein elektronisches Laborjournal (also sozusagen nur das ISIS-Base DB-File) Scheine hinzublättern ? Oder für eine Chemikalien-DB ?

Ich würde es auch für die oben besagte Arbeitsgruppe einrichten (so zur Motivation ab hmmm 1000 Teuros)

Grüsse


-------------------------------------------------------------------
Ich habe etwa 340 Reaktionen in einer TEST-DB gesammelt (ca. 2 MByte). Wer das haben möchte (ist beliebig erweiterbar), soll mir eine PN mit der Mail-Adresse schicken, dann schick ich die ISIS-DB zu)
-------------------------------------------------------------------
Ich kann das auch zum Download hier bereitstellen !

Geändert von REM (16.10.2003 um 14:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.10.2003, 17:10   #15   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
Zitat:
Wieviele kleinere Firmen wären eigentlich bereit, für ein elektronisches Laborjournal (also sozusagen nur das ISIS-Base
DB-File) Scheine hinzublättern ? Oder für eine Chemikalien-DB ?
tja, schwer zu sagen, aber bei den kleineren Firmen sitzt das Geld ja eher nicht so locker wie bei den großen (bei denen es 'irgendwo' - aber wo genau weiß keiner - jemanden gibt, der sich 'richtig gut' auskennt).

Ich habe mal eine Datenbank angefangen mit allem was hier rumfliegt, nach und nach kamen immer mehr Felder dazu. Und das ist aus meiner Sicht der Vorteil, daß man halt die Datenbank immer anpassen kann.

Zitat:

Ich würde es auch für die oben besagte Arbeitsgruppe einrichten (so zur Motivation ab hmmm 1000 Teuros)
das ist ja wohl das Minimum .....
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schuhe fürs Labor echtmolli Allgemeine Chemie 16 09.05.2017 09:53
Kontamination mit Giftstoffen aus dem Labor. Max OO1 Allgemeine Chemie 5 23.06.2012 13:45
Nachweis von Acrylamid/BIS-Kontamination im Labor im Labor Micha2 Medizin & Pharmazie 2 13.08.2010 18:42
Suche Helfer mit Labor für Gaschromatographie xtragear Allgemeine Chemie 3 08.11.2007 23:29
Multiwerkzeug fürs Labor Tigurius Allgemeine Chemie 1 04.01.2006 23:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.



Anzeige