Physikalische Chemie
Buchtipp
Physikalische Chemie
P.W. Atkins
77.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2011, 12:22   #1   Druckbare Version zeigen
charlychen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 94
Berechnung der Stoffmenge mit der universellen Gasgleichung

Hallo,

ich rechne grad noch mal ein paar aufgaben aus der übung durch und wundere mich grad über eine Rechnung. Darin geht es um die Berechnung der Stoffmenge.
Gegeben habe ich das Volumen, Temperatur, Druck und natürlich die universelle Gaskonstante.

Die Formel dafür heißt: n= (V*p)/(R*T)

ich weiß dass die Einheiten wie folgt sein müssen, damit nur noch mol übrig bleibt:

((m^3) * (N/m^2))/ ((Nm/mol*K)/(K))

Nun mein Problem ist nun, dass wir in der Übung mit bar für den Druck gerechnet haben. Das haut doch aber eigentlich nicht hin, weil sich das doch dann nicht wegkürzt...?

Ich danke jetzt schon mal für hilfreiche antworten.

lg charlychen
charlychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 12:29   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.753
AW: Berechnung der Stoffmenge mit der universellen Gasgleichung

1 bar = 1*105 Pa = N/m2

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.09.2011, 12:35   #3   Druckbare Version zeigen
charlychen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 94
AW: Berechnung der Stoffmenge mit der universellen Gasgleichung

ja das weiß ich ja...

Also ich gebe mal die ausgangswerte an:

v=1 m^3 ---> bleibt so
p=1 bar ---> 10000 Pa ---> N/m^2
R=8,314 J/K*mol ---> Nm/K*mol
T=298 K ---> bleibt so

Wenn ich das so einsezte kommt 3584315,612 mol, aber in der Übung sollte 35,8... mol rauskommen. Und ich denke dass das auch plausibel ist...
Verstehst du jetzt was ich meine?
charlychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 12:44   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.753
AW: Berechnung der Stoffmenge mit der universellen Gasgleichung

1bar = 100.000N/m2. Wenn ich das und die anderen Werte eintippe, komme ich auf 40,36mol.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 12:53   #5   Druckbare Version zeigen
charlychen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 94
AW: Berechnung der Stoffmenge mit der universellen Gasgleichung

ok, na gut, wer weiß was ich andauernd eingetippt habe... jetzt komm ich auch drauf.. :P
danke
charlychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 12:55   #6   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.753
AW: Berechnung der Stoffmenge mit der universellen Gasgleichung

Molvolumen bei 298K ~ 24,46L/mol. In 1000L damit rund 40,56mol. Konsistentes Ergebnis.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
einheiten, gasgleichung, stoffmenge

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung des Drucks mit der universellen Gasgleichung charlychen Physikalische Chemie 4 28.11.2011 18:17
Berechnung der Stoffmenge Feuerblume Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 31.10.2009 14:17
Dichte bestimmen( universellen gasgleichung) cellstar Physikalische Chemie 26 08.02.2009 13:12
Berechnung der Stoffmenge Homer1984 Allgemeine Chemie 7 25.01.2008 23:07
Berechnung der Stoffmenge Croak Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 29.10.2006 21:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.



Anzeige
>