Biologie & Biochemie
Buchtipp
Nanobiotechnology
C.M. Niemeyer (Hrsg.), C.A. Mirkin (Hrsg.)
149.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2011, 08:12   #1   Druckbare Version zeigen
adokhugi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 45
Frei flottierende Enzyme

Die an biochemischen Reaktionen (Stoffwechsel) beteiligten Enzyme liegen zum Teil, wie etwa in der Atmungskette, membranständig, jedoch gibt es auch Stoffwechselkaskaden, wo die Enzyme angeblich frei im Zytoplasma herumflottieren. Wie hat man sich das vorzustellen? Ist es eine Frage des Zufalls, dass das richtige Enzym auf das richtige Substrat trifft und der Stoffwechselvorgang weitergeht? Ist die Zeit, die zwischen zwei Reaktionsschritten vergeht, eine stochastische Größe?
adokhugi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 23:58   #2   Druckbare Version zeigen
Caliban Männlich
Mitglied
Beiträge: 568
AW: Frei flottierende Enzyme

Um ehrlich zu sein kenn ich mich da auch nicht wirklich aus... Dein Hauptfehler dürfte allerdings sein, dass du dir das Cytoplasma wahrscheinlich mehr oder weniger als freien Raum vorstellst, wo ab und zu mal ein Protein vorbeischwimmt.. Dem ist allerdings mitnichten so. Das Cytoplasma ist größtenteils ziemlich vollgepackt mit Proteinen, so dass den einzelnen Proteinen wahrscheinlich nicht besonders viel Bewegungsfreiheit bleibt. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass Enzyme eines Stoffwechselweges oft größere Proteinkomplexe bilden...
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.06.2011, 15:36   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.562
AW: Frei flottierende Enzyme

Zitat:
Zitat von adokhugi Beitrag anzeigen
Ist es eine Frage des Zufalls, dass das richtige Enzym auf das richtige Substrat trifft
,
ja, aber das ist bei membranständigen nicht anders, da ja nicht die ganze Membran aus ein und demselben Enzym besteht. In beiden Fällen bestimmen die Konzentrationen des Liganden und die Anzahl der zur Verfügung stehenden Rezeptoren, wie oft sie sich treffen.
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
biochemie, enzyme, stochastik, stoffwechsel, zeit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frei Entfaltungsenthalpie Kleddy Physikalische Chemie 0 20.01.2012 06:46
NADH proteingebunden ,frei samsi81 Biologie & Biochemie 0 11.02.2009 18:25
frei Reaktionsenthalpie gandhi8 Allgemeine Chemie 2 25.02.2007 22:58
Reaktionsordnung frei wählbar?? Nesquik Verfahrenstechnik und Technische Chemie 10 23.07.2006 10:04
frei filtrierbar (Niere) Kalzium Medizin & Pharmazie 1 10.02.2005 16:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:41 Uhr.



Anzeige
>